Zum Inhalt wechseln


Foto

Arym Var - SciFi/Horror-Roman

Weltraum Galaxie System Horror Science Fiction Fantasy Dan Simmons Stephen King

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

#1 marauderkr

marauderkr

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 3 Beiträge

Geschrieben 03 February 2014 - 13:01

Hallo zusammen Eingefügtes Bild

Mein Name ist Dominik, ich bin 28 und Hobbyautor. Als Fan von SciFi seit kleinauf habe ich 2009-2011 einen Roman geschrieben, den ich hier sehr gerne vorstellen würde.

Das Buch heisst Arym Var und wird bereits seit 2011 über www.epubli.de (und deren Partner) vertrieben, d.h. es gab bereits eine eBook-Fassung. Die Reaktionen waren positiv, allerdings wurden Rechtschreibfehler und eine schlechte Formatierung bemängelt, weshalb ich mir in den letzten Monaten die Mühe gemacht habe, alles noch einmal komplett zu überarbeiten, Fehler auszutilgen und eine saubere 2. Auflage zu veröffentlichen.

Eingefügtes Bild

"In einer kleinen Forschungsstation auf einem bislang unerforschten Planeten im Arym Var-System soll der Kommunikationsoffizier Kargan seine Strafe absitzen. Als unerklärliche Phänomene auftreten und ein wissenschaftliches Außenteam schließlich spurlos verschwindet, macht Kargan sich mit wenigen Verbündeten auf die Suche nach den Verbliebenen. Zu diesem Zeitpunkt ahnt er noch nicht, dass er selbst ein jahrhundertealtes Artefakt finden soll, das den Schlüssel für eine beängstigende Macht darstellt, die sich langsam aber sicher von jenseits des Systems nähert.
Inspiriert von Autoren wie Dan Simmons entstand zwischen 2007 und 2009 dieses Werk mit über tausend Seiten, die Unterhaltung in Form von Spannung, originellen Ideen, Abwechslung und Horror beinhalten."

Hier der Buch-Link zum epubli-shop, ebenfalls mit einer Leseprobe für Interessenten!
http://www.epubli.de...844201840/34682

Ebenfalls würde ich hiermit gerne 5 ePUB-Exemplare des Buches verlosen!

Die ersten 5 Interessenten, die mir eine PM schreiben, bekommen das ePUB direkt zum Lesen zugeschickt. Schön wäre, wenn ihr nach dem Lesen des Buches eine ehrliche Rezension abschickt Eingefügtes Bild (auf www.epubli.de oder auf einer der Partnerplattformen, wo das Buch ebenfalls angeboten wird, z.B. Amazon, Weltbild, Hugendubel, etc.)

Ich würde mich sehr über eure Teilnahme und eure Rezensionen freuen!

Bearbeitet von marauderkr, 03 February 2014 - 14:04.


#2 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12965 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 03 February 2014 - 13:17

(Bei so einer offensichtlich kommerziellen PM-Aktion wäre aber eine vorherige Anfrage bei uns Betreibern höflich gewesen. /WM)

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! ScienceFantasy-Dialog im Mai...
C: [..] Ich höre sie reden. Südstaatler sagen sie sind hier wegen den Trommeln des Schwarzen Gottes. Der Cajun-Mann sagt da gibt's 'nen Haitianer-Wissenschaftler bereit es gegen etwas zu tauschen.

A.-M.: Gegen was? Geld?

C: (schüttelt den Kopf) Nicht Geld. Die reden von 'nem Juwel.

A.-M.: (schweigt eine Zeit lang) Du weißt wovon die redeten - diesen Trommeln des Schwarzen Gottes?

C: (nickt) Shangos DONNER...

(Teenager-Protagonistin vs. Luftschiff-Piratenkapitänin, grob übersetzt aus The Black God's Drums, im Tor-Verlag, S. 30f, by Clark)


#3 marauderkr

marauderkr

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 3 Beiträge

Geschrieben 03 February 2014 - 13:27

Tut mir leid, wusste nicht, dass das hier so eng gesehen wird, daher entschuldige ich mich mal.

#4 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12965 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 03 February 2014 - 13:55

(Du könntest z.B. den Satz beginnend mit "Teilnahmebedingung" streichen - dann wäre es einseitiger, und damit weniger wie ein "Jobangebot"...)

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! ScienceFantasy-Dialog im Mai...
C: [..] Ich höre sie reden. Südstaatler sagen sie sind hier wegen den Trommeln des Schwarzen Gottes. Der Cajun-Mann sagt da gibt's 'nen Haitianer-Wissenschaftler bereit es gegen etwas zu tauschen.

A.-M.: Gegen was? Geld?

C: (schüttelt den Kopf) Nicht Geld. Die reden von 'nem Juwel.

A.-M.: (schweigt eine Zeit lang) Du weißt wovon die redeten - diesen Trommeln des Schwarzen Gottes?

C: (nickt) Shangos DONNER...

(Teenager-Protagonistin vs. Luftschiff-Piratenkapitänin, grob übersetzt aus The Black God's Drums, im Tor-Verlag, S. 30f, by Clark)


#5 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4747 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 03 February 2014 - 19:09

Zugegeben, der Autor hat seinen Erstauftritt hier bei uns etwas abrupt gestaltet. Es liest sich dennoch gar nicht so übel, was dieser geschrieben hat. Teilweise viel zu lang, teilweise leichte Ungeschicklichkeiten bezüglich "tell don't show" statt vice versa oder im Umgang mit Direkter Rede, aber sonst: Ich lese momentan weiter ... LG Jakob

Austriae Est Imperare Orbi Universo


#6 C. J. Knittel

C. J. Knittel

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 487 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach

Geschrieben 04 February 2014 - 09:05

Liest sich in der Tat nicht schlecht, auch wenn noch einige Ecken abzufeilen wären. Ich bin der Meinung, dass das erste Buch nicht veröffentlicht werden muss. Man muss sich als Autor entwickeln und lernen sich selbst einzuschätzen. Am Anfang denkt man immer, die Welt hätte auf einen gewartet. Schreiben muss man über viele Jahre lernen, wie alles andere auch. Woher kommst Du, Dominik?

Bearbeitet von C. J. Knittel, 04 February 2014 - 09:05.

Bi-lal kaifa
(Mehr muss nicht gesagt werden)


C. J. Knittel bei Facebook

  • (Buch) gerade am lesen:Story
  • • (Film) gerade gesehen: Vikings
  • • (Film) als nächstes geplant: Victoria

#7 marauderkr

marauderkr

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 3 Beiträge

Geschrieben 04 February 2014 - 10:07

Danke schonmal für die Antworten :) Ich denke ich stimme mit dir überein, was die Entwicklung als Autor angeht, allerdings dachte ich mir damals (2011): entweder ganz oder garnicht. Ich hatte gerade Die Hyperiongesänge und Endymion von Dan Simmons gelesen und war vom Inhalt gleichermaßen begeistert wie vom Umfang und den damit verbundenen Tiefgang des Buches, dass ich gleich selbst so ein Ausmaß angepeilt habe und ohne weiter nachzudenken losgeschrieben habe. Da fand ich es dann etwas schade, das ganze riesige Buch am Ende unveröffentlicht zu lassen ;) Ich wohne im Moment in München und arbeite in einem Ingenieurbüro für Wasserbau. Allerdings ist die Arbeit dort für mich eben nur Arbeit, ganz im Gegensatz zum Schreiben beispielsweise, wo ich gerne mein Herzblut reinlege ;)

#8 C. J. Knittel

C. J. Knittel

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 487 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach

Geschrieben 04 February 2014 - 11:13

Ich glaube nicht, dass das ganz-oder-garnicht-Prinzip hier funktioniert. Ich kenne zwar Simmons Vita nicht, aber ich wette, der hat auch klein angefangen. Meine ersten 5 Bücher habe ich für die Schublade geschrieben. Eines davon hatte auch 700 Seiten. Na und? Ist das schade? Nein, denn ich habe dabei unglaublich viel gelernt. Also habe ich sie auch nicht umsonst geschrieben. Herzblut reinlegen ist natürlich sehr wichtig, das allein reicht aber nicht. Es sei denn man hat unglaubliches Glück! Dann solltest Du aber auch nebenher Lotto spielen.

Bi-lal kaifa
(Mehr muss nicht gesagt werden)


C. J. Knittel bei Facebook

  • (Buch) gerade am lesen:Story
  • • (Film) gerade gesehen: Vikings
  • • (Film) als nächstes geplant: Victoria



Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Weltraum, Galaxie, System, Horror, Science Fiction, Fantasy, Dan Simmons, Stephen King

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0