Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Kai Meyer – Die Krone der Sterne

Space Opera

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
94 Antworten in diesem Thema

#1 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13142 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 January 2017 - 08:34

Ganz frisch aus dem TOR-Programm stammt der neue Roman von Kai Meyer. Dieses Mal SF, genauer eine Space Opera:

 

Kai Meyer – Die Krone der Sterne   Taschenbuch, 461 Seiten FISCHER Tor, 26. Januar 2017 Cover und Illustrationen: Jens Maria Weber ISBN-10: 3596035856 ISBN-13: 978-3596035854 Verlagsinfo: Das galaktische Reich von Tiamande wird von der allmächtigen Gottkaiserin und ihrem Hexenorden beherrscht. Regelmäßig werden ihr Mädchen von fernen Planeten als Bräute zugeführt. Niemand weiß, was mit ihnen geschieht. Als die Wahl auf die junge Adelige Iniza fällt, soll sie an Bord einer Weltraumkathedrale auf die Thronwelt gebracht werden. Ihr heimlicher Geliebter Glanis, der desillusionierte Kopfgeldjäger Kranit und die Alleshändlerin Shara Bitterstern tun alles, um den Plan der Hexen zu vereiteln. Im Laserfeuer gewaltiger Raumschiffe kämpfen sie um ihre Zukunft – und gegen eine kosmische Bedrohung, die selbst die Sternenmagie der Gottkaiserin in den Schatten stellt.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Ich bin etwa 80 Seiten vor Schluss. Kai Meyer orientiert sich (aus meiner Sicht) an Star Wars, nennt aber Leigh Brackett und Edmond Hamilton als Referenzen.

 

Es gibt kauzige Figuren, riesige Reiche, uralte Technik, so etwas wie Psikräfte, galaktische Rätsel und intrigante Familienclans.

 

Meyer schert sich wenig um die Physik, Action steht im Vordergrund. Die zentralen Figuren sind ambivalent, wenn auch allesamt bekannte Archetypen.

 

Beste Unterhaltung.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT

#2 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2718 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 26 January 2017 - 09:51

Moooment. Das Buch ist doch heute erst erschienen. Wieso hast du schon 350 Seiten gelesen? Liefert bei dir die Post schon mitternachts?


(Buch) gerade gelesen: James S.A. Corey - Leviathan erwacht

(Buch) gerade am Lesen: Iain MacDonald - Luna: Drachenmond

(Buch) als nächstes geplant: Der letzte Admiral III

(Buch) Neuerwerbung: Marha Wells - Tagebuch eines Killerbots


#3 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13142 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 January 2017 - 10:18

Beim Veröffentlichungstermin musste ich auch stutzen. Aber Kai Meyer hat es vorhin auch schon getwittert, heute ist offizieller Verkaufsstart.

Mein Exemplar bekam ich letzten Freitag. Da gab Fischer TOR im Otherland eine kleine Feier anlässlich der Komplettierung des ersten Halbjahresprogramms.

Weil das Interview in der letzten phantastisch! mich neugierig gemacht hatte und das Buch einfach klasse aussieht, konnte ich nicht widerstehen.

 

Es liest sich aber auch locker flockig weg.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT

#4 Stefan9

Stefan9

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1072 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 26 January 2017 - 12:04

Ist das auch was für Erwachsene? Ich hatte von Ihm die Wellenläufer, das war eher für Heranwachsende.


------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

"Wir können nicht alle mit einem Mac Book und einem Chai Latte in Berlin in einem Coworking Space sitzen und die zehnte Dating App erfinden". Marco Scheel 3:50 min

https://www.youtube....h?v=3mnB5Q5Hay4

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#5 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13142 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 January 2017 - 12:06

Ist das auch was für Erwachsene? Ich hatte von Ihm die Wellenläufer, das war eher für Heranwachsende.

jup, es ist eine ganz normale Space Opera ohne Altersbeschränkung.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT

#6 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4526 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 26 January 2017 - 12:19

 

 

[color=rgb(40,40,40);font-family:helvetica, arial, sans-serif;]Es liest sich aber auch locker flockig weg.[/color]

 

Ist groß gedruckt, wie ich gerade sehe  :aliensmile:


Neu im September '20: e-tot - Das Leben nach dem Upload  |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#7 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12983 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 January 2017 - 12:29

Vielen Dank fürs Thematisieren dieses 1. echten SF-Romans Meyers (sagte mir bei der Fischer-TOR-Party im Otherland ein Kenner ;))...

 

Werde auf die Kritiken achten & mir dann evtl. meinen allerersten dt. SF-Zyklus-Roman (in Buchform) zulegen!

 

P.S.:

Star Wars, nennt aber Leigh Brackett

Wieso "aber" bei Leigh Brackett? S. Drehbuch-Credits zu Ep. V...


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! ScienceFantasy-Dialog im Mai...
C: [..] Ich höre sie reden. Südstaatler sagen sie sind hier wegen den Trommeln des Schwarzen Gottes. Der Cajun-Mann sagt da gibt's 'nen Haitianer-Wissenschaftler bereit es gegen etwas zu tauschen.

A.-M.: Gegen was? Geld?

C: (schüttelt den Kopf) Nicht Geld. Die reden von 'nem Juwel.

A.-M.: (schweigt eine Zeit lang) Du weißt wovon die redeten - diesen Trommeln des Schwarzen Gottes?

C: (nickt) Shangos DONNER...

(Teenager-Protagonistin vs. Luftschiff-Piratenkapitänin, grob übersetzt aus The Black God's Drums, im Tor-Verlag, S. 30f, by Clark)


#8 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13142 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 January 2017 - 12:48

Wieso "aber" bei Leigh Brackett? S. Drehbuch-Credits zu Ep. V...

Vor dem Interview in der phantastisch! war mir ihr Name völlig unbekannt. Das Aber bezog sich mehr darauf, dass ich es mit Star Wars vergleiche, die Bezüge zu Leigh Brackett und Edmond Hamilton nicht bestätigen kann, da ich von beiden bisher noch nix gelesen habe. Aber Kai Meyer hat mir auf eine Nachfrage per Twitter ein paar Lesetips gegeben.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT

#9 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12983 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 26 January 2017 - 16:49

Sie ist kurzgeschichtig auch im tollen Doppelband Women of Wonder vertreten, leider nur auf engel-ländisch...


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! ScienceFantasy-Dialog im Mai...
C: [..] Ich höre sie reden. Südstaatler sagen sie sind hier wegen den Trommeln des Schwarzen Gottes. Der Cajun-Mann sagt da gibt's 'nen Haitianer-Wissenschaftler bereit es gegen etwas zu tauschen.

A.-M.: Gegen was? Geld?

C: (schüttelt den Kopf) Nicht Geld. Die reden von 'nem Juwel.

A.-M.: (schweigt eine Zeit lang) Du weißt wovon die redeten - diesen Trommeln des Schwarzen Gottes?

C: (nickt) Shangos DONNER...

(Teenager-Protagonistin vs. Luftschiff-Piratenkapitänin, grob übersetzt aus The Black God's Drums, im Tor-Verlag, S. 30f, by Clark)


#10 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 26 January 2017 - 17:24

Im Moewig Verlag ist dereinst (1981) in der Reihe Playboy Science Fiction die Sammlung Die besten Stories von Leigh Brackett veröffentlicht worden. Kann ich nur empfehlen. Diverse Mars-Abenteuer gab's auch in der Terra-Fantasy-Reihe. wenn ich mich recht erinnere. Müsste ich mal wieder rauskramen.



#11 FrankW

FrankW

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 333 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eisenach

Geschrieben 26 January 2017 - 18:47

Ist das auch was für Erwachsene? Ich hatte von Ihm die Wellenläufer, das war eher für Heranwachsende.

 

Die "Wellenläufer"-Trilogie ist bisher auch das einzige, was ich von Kai Meyer kenne. Band 1 fand ich auch als Erwachsener richtig gut. Die weiteren beiden Teile fallen dann IMHO leider etwas ab.



#12 Kai Meyer

Kai Meyer

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 27 January 2017 - 14:29

Tag zusammen!

Die Widmung für Leigh Brackett und ihren Mann Edmond Hamilton bezieht sich in der Tat auf ihre Kurzgeschichten und Romane, nicht auf ihre Fassung des Drehbuchs zu Empire Strikes Back; sie war bereits todkrank, als sie das Drehbuch schrieb, und qualitativ fällt es doch ein wenig ab im Vergleich zu ihren früheren Sachen.

Zur Erklärung der Widmung hier der Einfachheit halber ein Ausschnitt aus meinem Phantastisch-Interview:

 

"Leigh Brackett ist die große, verkannte Romantikerin der Pulps. Ihre Marsgeschichten um ihren Serienhelden Eric John Stark sind Lehrstücke für atmosphärisches Schreiben. Ihre Beschreibungen der alten Ruinenstädte des Mars sind meiner Meinung nach in vergleichbarer Literatur nie übertroffen worden. Weder ihre Zeitgenossen noch die Epigonen wie Michael Moorcock und diverse andere haben das ähnlich gut hinbekommen. Ich mag auch Bracketts Mars hundertmal lieber als den von Ray Bradbury, den ich sehr schätze, aber eher für seine Horrorgeschichten. Wenn es also um klassische Frontier-Szenerien im Weltall geht, ist Leigh Brackett in meinen Augen die absolute Referenz.

 

Ihr Ehemann Edmond Hamilton ist stilistisch viel schwächer, aber grandios gut, wenn es darum geht, den Sense of Wonder des Weltraums einzufangen. Seine Beschreibungen von Raumflügen sind durch und durch unrealistisch, und doch fangen sie ein, wie es sich anfühlen sollte, zum ersten Mal echte Spiralgalaxien und Sternennebel durchs Cockpitfenster zu sehen. Hamilton hat das All geographisch enorm komprimiert, auf einen Blick aus dem Bullauge sieht man bei ihm das halbe Universum vorüberziehen. Wir alle wissen, dass das nichts mit Realismus zu tun hat, aber sehr viel mit Emotion. Und darum geht es mir beim Schreiben: Ich will den Leser emotional packen, ihn ein märchenhaftes All erleben lassen, wie wir es uns vorstellen, wenn wir nachts hinauf in den Sternenhimmel schauen. Ich pfeife auf Astrophysik, genau wie Hamilton, und male stattdessen den Kosmos in bunten Farben und als Abenteuerspielplatz."

 

Beste Grüße

Kai


Bearbeitet von Kai Meyer, 27 January 2017 - 14:29.


#13 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13142 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 January 2017 - 14:45

Dann können wir Leigh Brackett fix zur Gottkaiserin ernennen und uns freuen, dass sie wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit gerutscht ist. Ich zumindest werd mir was im Otherland ordern.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT

#14 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2718 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 January 2017 - 14:46

Klingt eskapistisch. Genau mein Ding!


(Buch) gerade gelesen: James S.A. Corey - Leviathan erwacht

(Buch) gerade am Lesen: Iain MacDonald - Luna: Drachenmond

(Buch) als nächstes geplant: Der letzte Admiral III

(Buch) Neuerwerbung: Marha Wells - Tagebuch eines Killerbots


#15 quanat

quanat

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 687 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 January 2017 - 15:09

Im Moewig Verlag ist dereinst (1981) in der Reihe Playboy Science Fiction die Sammlung Die besten Stories von Leigh Brackett veröffentlicht worden. Kann ich nur empfehlen. Diverse Mars-Abenteuer gab's auch in der Terra-Fantasy-Reihe. wenn ich mich recht erinnere. Müsste ich mal wieder rauskramen.

 

Hier mal ein Link mit einer Zusammenstellung dessen, was deutschsprachig von Leigh Brackett erschienen ist, darunter auch die Bände des Playboy und Terra Fantasy

 

http://www.sf-hefte....idat=27.01.2017


Bearbeitet von quanat, 27 January 2017 - 15:10.


#16 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12983 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 27 January 2017 - 15:12

(Willkommen dem 2. Kai im SFN! :cheers: Möge er es zum benannten "Nauten" schaffen! :qdevil:)


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 27 January 2017 - 15:12.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! ScienceFantasy-Dialog im Mai...
C: [..] Ich höre sie reden. Südstaatler sagen sie sind hier wegen den Trommeln des Schwarzen Gottes. Der Cajun-Mann sagt da gibt's 'nen Haitianer-Wissenschaftler bereit es gegen etwas zu tauschen.

A.-M.: Gegen was? Geld?

C: (schüttelt den Kopf) Nicht Geld. Die reden von 'nem Juwel.

A.-M.: (schweigt eine Zeit lang) Du weißt wovon die redeten - diesen Trommeln des Schwarzen Gottes?

C: (nickt) Shangos DONNER...

(Teenager-Protagonistin vs. Luftschiff-Piratenkapitänin, grob übersetzt aus The Black God's Drums, im Tor-Verlag, S. 30f, by Clark)


#17 quanat

quanat

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 687 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 January 2017 - 15:16

[ .... ] "Leigh Brackett ist die große, verkannte Romantikerin der Pulps. [ .... ] Wenn es also um klassische Frontier-Szenerien im Weltall geht, ist Leigh Brackett in meinen Augen die absolute Referenz.

 

Ihr Ehemann Edmond Hamilton ist stilistisch viel schwächer, aber grandios gut, wenn es darum geht, den Sense of Wonder des Weltraums einzufangen. [ .... ] Wir alle wissen, dass das nichts mit Realismus zu tun hat, aber sehr viel mit Emotion. Und darum geht es mir beim Schreiben: Ich will den Leser emotional packen, ihn ein märchenhaftes All erleben lassen, wie wir es uns vorstellen, wenn wir nachts hinauf in den Sternenhimmel schauen. Ich pfeife auf Astrophysik, genau wie Hamilton, und male stattdessen den Kosmos in bunten Farben und als Abenteuerspielplatz."

 

Beste Grüße

Kai

 

Danke für den tollen Text, alleine das sollte uns grosse Lust darauf machen, etwas von Kai Meyer zu lesen.



#18 Kai Meyer

Kai Meyer

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 17 Beiträge

Geschrieben 27 January 2017 - 15:53

(Willkommen dem 2. Kai im SFN! :cheers: Möge er es zum benannten "Nauten" schaffen! :qdevil:)

Besten Dank! :)



#19 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia sempervirens

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2325 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 27 January 2017 - 15:53

@ Kai Meyer: herzlich Willkommen in unserer illustren Runde! 


Gute Bücher verderben den Charakter. Man wird ja so wählerisch! jottfuchs.de

 

 


#20 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2718 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 27 January 2017 - 16:00

(Willkommen dem 2. Kai im SFN! :cheers: Möge er es zum benannten "Nauten" schaffen! :qdevil:)

 

Dem schließ ich mich natürlich an. Man kann nie genug Autoren um sich versammelt wissen! :D


(Buch) gerade gelesen: James S.A. Corey - Leviathan erwacht

(Buch) gerade am Lesen: Iain MacDonald - Luna: Drachenmond

(Buch) als nächstes geplant: Der letzte Admiral III

(Buch) Neuerwerbung: Marha Wells - Tagebuch eines Killerbots


#21 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3123 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 27 January 2017 - 18:41

Ich freue mich schon drauf. Mir hat die (Jugend)fantasy von Kai Meyer schon recht gut gefallen (auch die Jugendbücher sind nicht so richtig kindisch, sondern halt spannende Fantasy mit etwas jüngeren Charakteren und ohne Schlachtensplatter), da bin ich auf SF erst so recht gespannt! Ich habe mir jetzt mal die Hörbuchversion auf CD vorbestellt.



#22 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4747 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 27 January 2017 - 22:16

Ein herzliches Willkommen im SF-Netzwerk, lieber Kai Meyer! :baloon:  :wine:  :baloon:

 

So richtig farbenprächtige Space-Operninszenierungen mag ich sehr. Ein kurzes Anlesen Deines Romans hinterließ angenehme Eindrücke. Also: Dein neuestes Werk ist vorgemerkt.

 

Was Deine Romane angeht, habe ich bisher nur die Nibelungengold-Reihe gelesen. Mir hat die klare, angenehme Sprache behagt. Noch dazu habe ich den Text als absolut unverkitscht in Erinnerung, so etwas ist immer schätzenswert. Das war die gute Nachricht. Die schlechte: sonst hab ich bislang keine Romane von Dir gelesen ...

 

Dein Statement zu Leigh Brackett und Edmond Hamilton ist großartig. Beim letzen Satz musste ich breit schmunzeln. Eine gute Einstellung, gar keine Frage. Letztendlich geht es ja überhaupt nicht um Hard-SF.

 

Alles Gute und bis bald

 

Jakob

 

Ach ja: das Cover kann sich sehen lassen:

 

Eingefügtes Bild

 

(das gelbe Blurb-Ding von Tor/Buchjournal irritiert etwas ...  :devil:  ;) )


Austriae Est Imperare Orbi Universo


#23 Frank

Frank

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1550 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 27 January 2017 - 22:37

Ja, wir sind begeistet! :baloon: Noch mehr Space Opera. ;)

 

Reporter (zum betagten Literatur-Professor): Wie sehen Sie die Entwicklung der deutschen SF im 21. Jahrhundert? Professor Dr. Dr.: Also, erst mal brauche ich einen Cöffee! Reporter: *Cöffee einschenk* Professor Dr. Dr.: Ich denke, dass sehr wohl eskapistische Momente seitens der Leserschaft vorhanden waren und auch befriedigt wurden. Daher wohl das lukrativste Modell ... Nicht zu vergessen: Wir reden hier von neoliberalen Werten.

Reporter: Meinen? Professor Dr. Dr.: Hat sich am besten verkauft.


Eingefügtes Bild<br />
<br />
Eingefügtes Bild

#24 Frank

Frank

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1550 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 27 January 2017 - 22:47

Bin schon ganz gespannt auf Kais: "Diese Geschichte hat schon seit Langem in mir geschlummert"-Antwort. ;)


Eingefügtes Bild<br />
<br />
Eingefügtes Bild

#25 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 27 January 2017 - 23:01

Was hast Du eingeworfen?



#26 Frank

Frank

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1550 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 27 January 2017 - 23:28

Was hast Du eingeworfen?

 

"Eingeworfen" im Sinne von:

Warum findest du es denn nicht supi, dass Kai Meyer auch eine Space Opera schreibt? (siehe oben) Oder "eingeworfen" von legalen, halb- oder illegalen Drogen, die ich mir im Geiste bei diesem Thread sehnlichst herbeiwünsche? :D Gute Nacht. :happy:


Bearbeitet von Frank, 27 January 2017 - 23:30.

Eingefügtes Bild<br />
<br />
Eingefügtes Bild

#27 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4922 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 28 January 2017 - 01:09

Benebelt kein Wort. ;)



#28 Frank

Frank

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1550 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 28 January 2017 - 03:04

Benebelt kein Wort. ;)

 

*kicher* Ja, genau^^. Nacht.


Bearbeitet von Frank, 28 January 2017 - 03:06.

Eingefügtes Bild<br />
<br />
Eingefügtes Bild

#29 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8108 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 28 January 2017 - 05:44

"Eingeworfen" im Sinne von:

Warum findest du es denn nicht supi, dass Kai Meyer auch eine Space Opera schreibt? (siehe oben) Oder "eingeworfen" von legalen, halb- oder illegalen Drogen, die ich mir im Geiste bei diesem Thread sehnlichst herbeiwünsche? :D Gute Nacht. :happy:

 

 

Nein, nicht wirklich lieber Frank. Man muss gar nichts gut finden. "Eingeworfen" im Sinne von: Warum kommt hier einer daher, tritt ohne Not und Begründung einen Kollegen  der sich gerade neu in unser Forum verirrt hat, vors Schienbein und verunglimpft  die Poster dieses Threads. Denn das tust Du, auch wenn Du das Feigerweise mehr oder weniger durch die verklausulierte Art deines Postings ein wenig zu kaschieren versuchst. Und da war ich so nett zu deiner Verteidigung anzunehmen das Du eventuell bestimmte enthemmende Substanzen zu Dir genommen hast, das mir solch ein Verhalten veständlicher machen würde. Umso schlimmer wenn dem nicht so ist. Weißt Du deinen so oft vorgetragenen Gegensatz von Kunst vs Komerz interssiert hier niemanden und hast Du vermutlich auch ziemlich exklusiv. Du bist hier einfach im falschen Thread und vor allem auch Off-Topic. Oder hast Du den Roman schon gelesen? Ach nein? Oh! Aber deine Meinung dazu steht ja sowieso bereits fest. Der doofe Kai Meyer verkauft einfach zu viele Bücher und die dummen Leser wollen immer nur den selben einfältigen Mist lesen.

An und für sich ist das ja ein schönes, spannendes Thema aber hier völlig fehl am Platze. Mach doch nen eigenen Thread auf und laß die Welt teilhaben. Da wäre ich wirklich schon gespannt darauf. Bisher ist es immer so gewesen das Du nur stänkerst aber selten konstruktiv formulieren konntest wo denn in deinen Augen die SF des 21.Jahrhunderts hin sollte, wie Sie konkret sein sollte. War schon so im D9E Thread damals, als Du auch über das verteufeln des Projekts als böses Kommerzielles Bäh Bäh nicht hinausgekommen bist. Sozusagen Kritik das es überhaupt existiert und sich dann auch noch verkauft.


Bearbeitet von Amtranik, 28 January 2017 - 05:45.


#30 Frank

Frank

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1550 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 28 January 2017 - 06:46

Sozusagen Kritik das es überhaupt existiert und sich dann auch noch verkauft.

 

Meine Kritik richtet sich gegen die kommerzielle Ausrichtung des Ganzen, die - meiner Meinung nach - von vorn herein fester Bestandteil der konzeptionellen Planung war: Gebt den Leuten, was die Leute lesen wollen. So auch hier. Ein weiteres Coming-of-Age-Weltraumabenteuer, eines von vielen, vielen, vielen. Ohne Mut, etwas Neues zu wagen, sondern lieber schön die alten Gewässer befahren; da ist man sicher, da weiß man, was man hat. ;) Und alle so: YEAH! ;)

 

Und zu Kai Meyer: Ich habe tatsächlich noch nichts von ihm gelesen, außer Leseproben - die waren - im Gegensatz zu Markus Heitz ^^ - sauber und stilistisch gut.


Bearbeitet von Frank, 28 January 2017 - 07:09.

Eingefügtes Bild<br />
<br />
Eingefügtes Bild



Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Space Opera

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0