Zum Inhalt wechseln


Foto

Serien, die man gesehen haben muss


21 Antworten in diesem Thema

#1 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 09 December 2019 - 15:08

Eigentlich gelte ich ja im Allgemeinen als kein Serien-Fan, alleine schon, weil ich oft nicht die Zeit habe, um sie in Fernsehen zu sehen. Aber inzwischen kann man auch ganze Serien auf optische Medien kaufen und so kam es, dass ich dieses Jahr ziemlich viele Serien gesehen habe. Fangen wir mit der Besten an, die einfach jeder Cineast gesehen haben sollte:

Chernobyl

Eingefügtes Bild

Die HBO-Miniserie zählt definitiv zur besten Serie der Welt und hat Game of Thrones einfach nur links überholt. Sie ist keine sowjetische Heldengeschichte, sondern die schnöde Geschichte des Versagens. Eine russische Gegen-Serie soll deshalb schon in den Startlöchern stehen. Sie wird die Sowjetzeit wahrscheinlich ebenso perfekt reproduzieren, wie die HBO-Miniserie, aber wohl eine Heldengeschichte fürs russische Volk sein.
 
Game of Thrones

Eingefügtes Bild

Ja, auch ich habe alle Staffeln von Tits and Dragons gesehen, die ersten 7 Staffeln auf DVD, die Letzte auf RTL2. Gehört wohl inzwischen eher zur Allgemeinbildung. Mehr muss man dazu wohl nicht sagen.

House of Cards

Eingefügtes Bild

Das oben gesagte gilt wohl irgendwie auch auf die Netflix-Serie rund um die Machenschaften der Underwoods. Bis zur 3. Staffel super, dann dummerweise von der Realität eingefangen.

The Alienist – Die Einkreisung

Eingefügtes Bild

Die TNT-Serie wurde wohl erst richtig erfolgreich, als es ab 2018 bei Netflix verfügbar war. Ist wirklich sehr stimmungsvoll und hat den Primetime Emmy Awards für herausragende visuelle Spezialeffekte erhalten.

American Gods

Über die Amazon-Video-Serie habe ich mir noch kein abschließendes Urteil gebildet. Ich habe bis dato nur die ersten 2 Staffeln gesehen, weil nur diese auf DVD bis dato erschienen sind und bis jetzt ist meine Meinung sehr durchwachsen.

Bearbeitet von Ming der Grausame, 09 December 2019 - 18:30.

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless

  • (Buch) gerade am lesen:Gary Gibson - Lichtzeit
  • (Buch) als nächstes geplant:Gary Gibson - Lichtraum
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#2 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13473 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 December 2019 - 17:44

Meine Serien:

  • Castle
  • Person of Interest
  • Leverage
  • White Collar
  • The Glades

und sicher noch mehr mit wenig SF.

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#3 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2780 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Eckernförde

Geschrieben 09 December 2019 - 18:41

Ich hab keine Serie gesehen und komme ganz gut damit klar.

(Buch) gerade gelesen: Brandon Sanderson - Skyward: Ruf der Sterne

(Buch) gerade am Lesen: Peter F. Hamilton - Befreiung

(Buch) als nächstes geplant: Terry Pratchett - Kleine freie Männer

(Buch) Neuerwerbung: Iain Banks - Blicke windwärts


#4 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 09 December 2019 - 18:53

Das serielle Erzählen bietet schon narrative Möglichkeiten, die das Kino einfach nicht hat. Und das Serielle ist das Tröstende und das Ordnende im Leben des Menschen – und zugleich die größte Bedrohung und der schlimmste Abgrund, was ein jeder bestätigen kann, der Und täglich grüßt das Murmeltier gesehen hat... Eingefügtes Bild

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless

  • (Buch) gerade am lesen:Gary Gibson - Lichtzeit
  • (Buch) als nächstes geplant:Gary Gibson - Lichtraum
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#5 Birgit

Birgit

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 238 Beiträge

Geschrieben 09 December 2019 - 19:19

Eine Serie, die für meinen Geschmack viel zu früh beendet wurde ist "Serenity". Andererseits gibt es wirklich genug Beispiele für Serien, die zu lange weiter geführt wurden... Irgendwie werden sich die Charaktere der Serien dann immer ähnlicher und die Helden werden immer austauschbarer.

 

Was mir auch gut gefällt ist "The Orville". Bei "The Expanse" muss ich mir noch ein Urteil bilden. 



#6 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2655 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 09 December 2019 - 19:25

Eine Serie, die für meinen Geschmack viel zu früh beendet wurde ist "Serenity". Andererseits gibt es wirklich genug Beispiele für Serien, die zu lange weiter geführt wurden... Irgendwie werden sich die Charaktere der Serien dann immer ähnlicher und die Helden werden immer austauschbarer.

 

Was mir auch gut gefällt ist "The Orville". Bei "The Expanse" muss ich mir noch ein Urteil bilden. 

The Orville ist einfach das bessere Star Trek der neueren Zeit.

 

Ursprünglich als Persiflage gestartet, hat sie ihren eigenen Charakter entwickelt. Und Seth McFarlane als Zögerlichster aller Sternenflottencaptains ist einfach nur überzeugend.


Wenn es eine Krisensituation gibt, sucht der intelligente Mensch nach einer Lösung,

der dumme Mensch nach Schuldigen.

(Verfasser unbekannt)


#7 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 09 December 2019 - 19:40

Eine Serie, die für meinen Geschmack viel zu früh beendet wurde ist "Serenity".

Dieses Schicksal teilt sie z.B. mit Dark Matter.

Eingefügtes Bild
 
Syfy hat sie abgesetzt, weil sie für den Mutterkonzern NBC Universal schlicht nicht lukrativ genug war... Eingefügtes Bild

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless

  • (Buch) gerade am lesen:Gary Gibson - Lichtzeit
  • (Buch) als nächstes geplant:Gary Gibson - Lichtraum
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#8 Birgit

Birgit

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 238 Beiträge

Geschrieben 10 December 2019 - 06:17

Von "Dark Matter" habe ich noch nie was gehört. Muss ich mir vor den Feiertagen besorgen ...



#9 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8488 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 10 December 2019 - 09:32

Von "Dark Matter" habe ich noch nie was gehört. Muss ich mir vor den Feiertagen besorgen ...

Macht auf jeden Fall Spaß auch wenns schade ist das Staffel 3 mitten in der Handlung aufhört.



#10 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 10 December 2019 - 12:31

Die von mir verlinkte Box ist übrigens nur in Englisch. Die 3 einzelnen synchronisierten Staffeln sind aber zusammen sowieso billiger als die Box... Eingefügtes Bild

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless

  • (Buch) gerade am lesen:Gary Gibson - Lichtzeit
  • (Buch) als nächstes geplant:Gary Gibson - Lichtraum
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#11 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1712 Beiträge

Geschrieben 11 December 2019 - 01:21

Gesehen haben muss niemand eine bestimmte Serie (pauschal gesagt). Wer natürlich sich in der SF auskennen will, sollte schon bestimmte Sachen gesehen haben oder wissen, dass es da etwas gibt. Gilt für alle anderen Hobbys, Berufsfelder etc. auch. Wenn einem BWLer an der Uni der Begriff Wöhe nichts sagt, ist das schon mehr als peinlich.

 

Meine Serien:

  • Person of Interest

Die gehört auch zu meinen Lieblingsserien.

 

Es gibt auch Serien, die mag ich, obwohl diese nicht immer so gut gemacht sind.

 

Wie auch immer. Ein paar Serien aus der SF, die ich mir noch einmal anschauen würde

Wild Palms

Travelers

Counterpart

Fringe
 



#12 Jordan

Jordan

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 691 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11 December 2019 - 09:08

- Life on Mars

- Ashes to Ashes

- Robin of Sherwood

- The Water Margin

- Legion



#13 Ming der Grausame

Ming der Grausame

    Evil Ruler of Mongo

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10251 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wilmington

Geschrieben 11 December 2019 - 15:35

Gesehen haben muss niemand eine bestimmte Serie (pauschal gesagt). Wer natürlich sich in der SF auskennen will, sollte schon bestimmte Sachen gesehen haben oder wissen, dass es da etwas gibt.

Tjaha, dann wird es wohl Zeit für eine Serie, die inzwischen über ein Vierteljahrhundert auf dem Buckel hat und in der breiten Öffentlichkeit längst kein Thema mehr ist:

Spacecenter Babylon 5

Eingefügtes Bild

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“

Buck Rogers

#The World from the nefarious Ming the Merciless

  • (Buch) gerade am lesen:Gary Gibson - Lichtzeit
  • (Buch) als nächstes geplant:Gary Gibson - Lichtraum
  • • (Buch) Neuerwerbung: Maren Urner - Schluss mit dem täglichen Weltuntergang: Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren
  • • (Film) gerade gesehen: Kursk
  • • (Film) als nächstes geplant: London Has Fallen
  • • (Film) Neuerwerbung: Firefly - Der Aufbruch der Serenity: die komplette Serie

#14 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13067 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 20 December 2019 - 17:51

Es gibt auch Serien, die mag ich, obwohl diese nicht immer so gut gemacht sind. (I)

:

Wild Palms (II)

Travelers

Counterpart

Fringe (III)

Die letzten 2 (von mir) römisch-nummerierten finde ich auch sehr sehensert, v.a. W.P. (m.E. eine der wenigen Comic-Umsetzungen die deutlich besser ist als bewegte-Bild-Serie als das Original!). Fringe hat gut hinbekommen, am Anfang so auszusehen wie Akte X, aber dann inkl. wildem Wissenschafter(-Dad) und erstaunlichen Plotwendungen zu einer richtigen SF-Serie stärker weg vom ganzen Abduction-Mystery-Kram wurde! :thumb:

 

Ansonsten meine weiteren aus einem persönlichen 20er-Kanon (nicht-phantastische Serien sind mit einem * markiert):

  • Shameless* (ich kenne nur die US-Variante - eine Wahnsinns-Welt für die Kinder der Familie, deren sehr realistisch wirkende Abenteuer dort dargestellt werden!)
  • Wild Wild West (die verrückteste Westernserie, die ich je sah, leider Tonnen besser als die spätere Will-Smith-Verfilmung)
  • Agents of S.H.I.E.L.D. (besonders die ersten Staffeln haben's mir angetan inkl. der mit dem Ghost Rider :o - Daisy, die 2 Nerds, die "Cavalry", Miss Mighty Morse, Yo-yo und natürlich Agent "talk to the hand" Coulson und seine GegnerInnen (v.a. Garett q:o)! :wub:)
  • Beauty and the Beast (mit der besten - sanften aber weisen/starken - Linda Hamilton, die ich je sah... mit Ausnahme von Terminator II)
  • New Avengers (dt. Mit Schirm, Charme & Melone), damit gemeint sind - obacht! - die Dreier-Staffeln der 70er, mit Macnee und der göttlichen Joanna Lumley als 2 Ecken des Dreiecks
  • Deadwood* (say no more, cocksucker!)
  • Equalizer* (ich fand's einfach cool dass ein Rentner ein Serienheld sein konnte, mit teilweise erstaunlichen Plots)
  • Ghost in the Shell - Stand-Alone Complex (um mal mindestens eine der vielen beeindruckenden Anime-Serien zu nennen!)
  • Farscape ("far out"-SF-Serie mit ernsthaft verrückten Plotentwicklungen, und echtesten Aliens wahrscheinlich aller SF-Serien "ever")
  • Thunderbirds (die Urserie mit den Puppen - beim Countdown am Anfang muss mann immer mitzählen!)
  • Buffy (insbes. Staffeln 1 & 5 -  mit das Beste an Teenie-Dramen, mit großartiger Figurenentwicklung (Willow!!!) & skurrilen Plot-Twists en masse!)
  • Handmaid's Tale (bahnbrechend, besonders ab der 2. Staffel!)
  • Good Wife* (die definierende Serie der "Zehner"-Jahre, finde ich - cool, nachdenklich, immer wieder innovativ; und am Ende bekommt die Person um die es v.a. geht eine schallende Ohrfeige, und spaziert lachend davon!)
  • Defenders (die Netflix-Serie, m.E. einer der besten Superhelden-Team-Serien, die es momentan gibt, mit leider nur 1 Staffel - stellvertretend für die meisten der anderen sehr guten Marvel-Serien der ProtagonistInnen auf dem Streaming-Dienst)
  • Sarah Connor Chronicles (die wahrscheinlich beste Cyborg-Serie, die es je im TV geben wird, sträflich vernachlässigt und jäh beendet!! :()
  • House* (das beste moderne Sherlock-Holmes-Simulacrum, so ca. 2/3 aller Folgen)
  • Elementary* (das 2.-beste moderne Sherlock-Holmes-Simulacrum - Dr. Watson weiblich zu machen war einfach genial, und dann noch mit Lucy Liu zu besetzen!)
  • Babylon Berlin* (m.E. die beste dt. Serie die es je gab, aber ev. auch deshalb, weil ich ja in der einst so wilden Stadt wohne...)

Die 2 letzten sind "echte" Krimiserien - erstaunlich dass es ganze 10% des Kanons sind, da ich so gut wie alle modernen Krimiserien ziemlich furchtbar finde... (Also ist wohl ZDF als Dauerglotze out, wenn ich in wenigen Jahre in Rente gehe! :qdevil:)

 

Anklopfer im Foyer des Kanon sind: Firefly, Die Zwei, Legion, Zwei Jahre Ferien (lief mal im ZDF in den 70ern), so gut wie alle ST-Serien, Newsroom, Dr. Who ("new series", die ersten 4 Staffeln), Battlestar Galactica (neuere Fassung von vor ein paar Jahren), West Wing, Paradise, Magnum (nur ungeschnitten im Original), Cagney & Lacy, Hill Street Blues, Rockford, Life on Mars, Dark Angel... Fassbinders Welt am Draht gilt inzwischen als 4-teiliger Film, sonst wäre dieses Meisterwerk im Kanon dabei!

 

Robin of Sherwood müsste ich mir nochmal ansehen ob ihrer Güte aus heutiger Sicht - die Serie hab ich jedenfalls damals geliebt. q:)d

 

P.S. zu (I) im Zitat: Ja, ist bei mir definitiv KEIN Faktor, wie trashig die Serie ist bzw. produziert wurde. Ich liebte Dallas, die Ur-Batman-Serie, ALF - und eben auch die New Avengers (s. oben)...

 

P.S. @Birgit: Mit Expanse kam ich nur langsam in Fahrt, aber zum Ende der 1. Staffel war ich angefixt! Und die 2. Staffel ist sehr, sehr gut (gibt der Gesamtserie also das Potenzial für einen Platz im Kanon)  - für einen Fan von SF-Plots zur Zukunft des Sonnensystems als Gesamtwirtschaftssystem. Larry Niven findet die Serie bestimmt Klasse! q:D


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 21 December 2019 - 00:38.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Teilgedicht Ende September...
Der vollen Mondin Ruf erklingt / Und dich zu Shai-Hulud bringt.

(Beginn eines metrisch dem Gang über den Sand ähnlichen - q;) - Bestattungsgedichts der Fremen, aus Der Wüstenplanet, im Heyne-Verlag, S. 482, by Herbert sr.)


#15 Stefan9

Stefan9

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1113 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 20 December 2019 - 19:09

Ich haue noch ein paar Serien raus, die man zwar nicht gut finden muss, ggf aber teils angesehen haben sollte, weil

sie zB stilbildend sind.

 

Lost

Die Mutter aller Mysterieserien

 

Mr Robot 1

Rami Malek s Sprung zum Oscar

 

Stranger Things

Die Entdeckung der Kinderhelden und der 80 er Nostalgie

 

Dark

Siehe Stranger Things und die Renaissance anspruchsvoller Plottwists und Mindfucks

 

Westworld

22 Emmy Nominierungen 

 

Prison Break

Cliffhanger in Dauerschleife

 

Dexter

Wie man den Psychopathen lieben lernt

 

Haus des Geldes

Gutes Handwerk ohne Schnickschnack

 

Babylon Berlin

Geschichts.- und Milieu Studie mal anders

 

Spartacus

Pure Gewalt wird serienreif

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

"Wir können nicht alle mit einem Mac Book und einem Chai Latte in Berlin in einem Coworking Space sitzen und die zehnte Dating App erfinden". Marco Scheel 3:50 min

https://www.youtube....h?v=3mnB5Q5Hay4


#16 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13067 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 20 December 2019 - 23:31

(Ich dachte immer Twin Peaks sei die Mutter aller Mystery-Serien? :devil: q;) -- Mochte weder diese noch Lost, sorry. Von Letzterer sah ich mir immerhin die erste Handvoll Folgen an, dann ging aber irgendwie mein Interesse verlorenflöten.)


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Teilgedicht Ende September...
Der vollen Mondin Ruf erklingt / Und dich zu Shai-Hulud bringt.

(Beginn eines metrisch dem Gang über den Sand ähnlichen - q;) - Bestattungsgedichts der Fremen, aus Der Wüstenplanet, im Heyne-Verlag, S. 482, by Herbert sr.)


#17 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8488 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 21 December 2019 - 07:32

Mittlerweile wird in der Streamingwelt so viel an Serien rausgehauen das es schwierig werden würde da eine Liste aufzustellen die längere Zeit bestand hat, bzw nicht baldigst aus den Nähten platzt.

 

Vieles was hier genannt wurde könnte ich aber auch unterschreiben.

 

Ich will mal ein paar ganz aktuelle nennen die zT dereit noch laufen oder die ich gerade frisch gesehen habe, die man sich meiner Meinung nach nicht entgehen lassen sollte.

 

 

1. The Witcher (Beste Fantasyserie seit Got)

2. The Mandalorian (Das beste Star Wars seit "Das Imperium schlägt zurück")

3. The Morning Show ( Grandiose und intelligente Thematisierung von "MeToo" mit tollem Duo Aniston/Witherspoon und klasse Schauspielern bis in die kleinsten Nebenrollen hinein. Die beste der neuen Apple Serien so far )

4. Jett ( Erst 4 Episoden gelaufen aber die Story um die Meisterdiebin Jett ist einfach Mega Cool. Anschauen

5. Godfather of Harlem ( Klasse Mafiadrama die zu Zeiten von JFK, Malcolm X, King und Cassis Clay spielt mit einem überragenden Forest Whitaker )



#18 Stefan9

Stefan9

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1113 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 22 December 2019 - 12:29

(Ich dachte immer Twin Peaks sei die Mutter aller Mystery-Serien? :devil: q;) -- Mochte weder diese noch Lost, sorry. Von Letzterer sah ich mir immerhin die erste Handvoll Folgen an, dann ging aber irgendwie mein Interesse verlorenflöten.)

Ja hast Recht Yip. Twin Peaks habe ich selbst nicht gesehen, nur von gehört. Aber wenn du meinst, die ist nix spar ich mir das. Es gibt soviel anderes zu verpassen:-)


------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

"Wir können nicht alle mit einem Mac Book und einem Chai Latte in Berlin in einem Coworking Space sitzen und die zehnte Dating App erfinden". Marco Scheel 3:50 min

https://www.youtube....h?v=3mnB5Q5Hay4


#19 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2655 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 22 December 2019 - 20:18

Wenn einem BWLer an der Uni der Begriff Wöhe nichts sagt, ist das schon mehr als peinlich.

Ich bin Betriebswirt, und natürlich unterstütze ich Deine Aussage. 

 

Dazu muss man aber auch wissen, dass der Backstein nicht ganz unumstritten ist:

 

Es ist ein Lexikon, bleibt aber in der Aussage beliebig und nicht sehr trennscharf, gerade im Bereich der Human Resources - das im Buch eher stiefmütterlich behandelt wird - schmeißt er die Begriffe wild durcheinander. Zur Logistik hatte er gar nichts zu sagen.

 

Es ist damals mit viel PR und Tamtam herausgekommen; es stand mal in meinem Regal herum und verstaubte dort sehr dekorativ.

 

Es reicht noch nicht mal ansatzweise an das Standardwerk des Ingenieurwesens, den Hütte, heran. Die Absicht mag wohl vorhanden gewesen sein...


Wenn es eine Krisensituation gibt, sucht der intelligente Mensch nach einer Lösung,

der dumme Mensch nach Schuldigen.

(Verfasser unbekannt)


#20 Birgit

Birgit

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 238 Beiträge

Geschrieben 30 December 2019 - 08:02

Auch sehenswert: "Ijon Tichy - Raumpilot" läuft übrigens heute Nacht wieder im ZDF.



#21 Andreas

Andreas

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 541 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dreieich

Geschrieben 30 December 2019 - 19:31

Auch sehenswert: "Ijon Tichy - Raumpilot" läuft übrigens heute Nacht wieder im ZDF.

Danke für den Hinweis


Homepage/Blog: www.dr-dings.de

#22 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8762 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 30 December 2019 - 20:14

Ich sehe, dass The Wire und Breaking Bad fehlen. Geht natürlich gar nicht.

 

Und Twin Peaks (die Urserie) läuft ohnehin ausser Konkurrenz. Ohne die gäbe es alles, was nachher kam, gar nicht.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!



Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0