Zum Inhalt wechseln


Foto

Unsere Freunde von Epsilon Eridani

Anthologie Kurzgeschichten Erstkontakt Begedia

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
35 Antworten in diesem Thema

#1 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1653 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 October 2020 - 12:59

14 Storys zum Thema "Erstkontakt"

Erschienen: September 2020

Begedia Verlag

214 Seiten

 

Eingefügtes Bild

 

 

"Ein Erstkontakt ist die Begegnung mit dem Unbekannten, Neuen, Fremden. Es ist der Moment, der neue Horizonte eröffnet und das Selbstverständnis ändert. Er kann friedlich verlaufen oder mit Gewalt einhergehen, sehnlich erwartet werden oder unvermittelt in den Alltag einbrechen. Fand er gerade eben statt oder schon vor langer Zeit? War in jenem Augenblick allen Parteien bewusst, was da passierte? Eines ist ein Erstkontakt auf jeden Fall immer: eine Erweiterung der Möglichkeiten."

 

"[…] ist es der Kontrast zwischen dem Erwarteten und dem Ganz Anderen, aber ebenfalls Denkbaren, auf den es ankommt und in dem solche Geschichten letztendlich auszuloten versuchen, was es bedeutet, ein Mensch zu sein.[…]"

Aus dem Vorwort von Andreas Eschbach

 

 

Inhalt:

Andreas Eschbach - Vorwort

Axel Kruse - Rock around the Clock

Uwe Hermann - Die Fremden

Melanie Vogltanz - Defekt

Gerhard Huber - Die kurze Reise der HAWKING

Guido Krain - Der Elefantenantrieb

Peter R. Krüger - Drei Tage des Erwachens

Frank Lauenroth - Delter

Uwe Post - Terra Halbpension

Alexandra Trinley - Auf gute Nachbarschaft

Ralf Boldt - Cosmic K9

Thorsten Küper - Unsere Freunde von Epsilon Eridani

Arno Behrend - Das Jubiläum

Gabriele Behrend - Meerwasser

John Dodd - Geschichte wird geschrieben von ...

 

 

 



#2 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13162 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 11 October 2020 - 21:09

Was Ralf hier ganz verschämt unter den Tisch kehrt, ist das hier: HerausgeberInnen: Sylvana Freyberg und Ralf Zacharias


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Uwe Post – E-TOT

#3 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1653 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13 October 2020 - 07:43

Zwei Namen, die man sich merken sollte? :wink2:  Ach, das nun eher nicht.

Viel wichtiger sind da schon die Namen der im Buch vertretenen Autorinnen und Autoren: KLP- und DSFP-Preisträger so weit das Auge reicht! Und darüber hinaus noch weitere, die genauso spannend sind.

 

Zur Entstehungsgeschichte: Am Anfang stand das Thema "Erstkontakt" sowie die Idee, gezielt bestimmte Leute anzusprechen, ob sie vielleicht Zeit und Lust hätten, dazu eine Geschichte zu schreiben. Leute, die wir entweder persönlich kannten und/oder deren Texte wir sehr schätzen. (Im Idealfall traf sogar beides zusammen)

Obwohl zu dem Zeitpunkt noch überhaupt nicht klar war, ob tatsächlich irgendwann ein vollständiges Buch daraus entsteht und ob es jemals zu einer Veröffentlichung kommen würde, haben die allermeisten der Angesprochenen direkt zugesagt. Das finde ich sehr bemerkenswert. Dafür nochmals vielen Dank!

Schließlich ging es auf Verlagsuche und Harald Giersche - mit seinem Begedia Verlag im SF-Kurzgeschichtensektor ja kein Unbekannter - hatte erfreulicherweise Interesse, die Anthologie zu verlegen.

Und hier ist sie nun also! Ich mag sie.



#4 Narrania

Narrania

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1298 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:bei Leipzig

Geschrieben 14 October 2020 - 09:09

Bin sehr gespannt



#5 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 74 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 October 2020 - 08:57

@Ender: Ist das Buch eigentlich nun offiziell draußen? Das große A hat’s seit dem Release nicht auf Lager, bei Thalia finde ich es gar nicht. Wird es die Sammlung auch als E-Book geben?

#6 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3036 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 20 October 2020 - 09:03

@Ender: Ist das Buch eigentlich nun offiziell draußen? Das große A hat’s seit dem Release nicht auf Lager, bei Thalia finde ich es gar nicht. Wird es die Sammlung auch als E-Book geben?

Das "derzeit nicht auf Lager" bei Amazon ändert sich in dem Moment, wenn durch Käufe Bedarf angezeigt wird. Erst dann legt sich a 5 oder 10 Exemplare auf Halde und weist sie als "Auf Lager" aus.

Ähnliches gilt auch für Bücher.de . Diese 2-4 Wochen Lieferzeit sind eine worst-case-Annahme, wenn noch nicht bestellt wurde.

Einfach kaufen  ;)

 

PS: https://www.thalia.d...ype=productName


Bearbeitet von Frank Lauenroth, 20 October 2020 - 09:04.

 In memoriam Christian Weis & Alfred Kruse             


#7 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5098 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 20 October 2020 - 09:06

http://verlag.begedia.de/AnthoAuf der Begedia-Homepage steht immer noch folgende News:
 

[2020-09-19][color=#111111;][font="'Droid Sans';"] Die Erstkontakt-Antho »Unsere Freunde von e Eridani« ist auf dem Weg in die Läden.[/size][/color][/font]

Gruß
Ralf


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:K.N.Frick (Hg.) "Wie künstlich ist Intelligenz?"
  • (Buch) als nächstes geplant:R. Musil "Die Schwärmer"

#8 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3036 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 20 October 2020 - 09:23

http://verlag.begedia.de/AnthoAuf der Begedia-Homepage steht immer noch folgende News:  

Gruß Ralf

Dann liegt es evtl. am berittenen Boten.

 

Gedruckt sind sie allemal ... s.: https://www.picuki.c...264530711315070


 In memoriam Christian Weis & Alfred Kruse             


#9 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5098 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 20 October 2020 - 09:29

Gedruckt sind sie allemal ... s.: https://www.picuki.c...264530711315070

 

Das entspricht der vorletzten News auf Begedia. 

 

Gruß

Ralf


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:K.N.Frick (Hg.) "Wie künstlich ist Intelligenz?"
  • (Buch) als nächstes geplant:R. Musil "Die Schwärmer"

#10 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1653 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 20 October 2020 - 10:13

Im Zweifelsfall Harald anmailen und direkt beim Verlag bestellen, würde ich sagen.

Offensichtlich wechselt die Anzeige bei Amazon alle paar Tage zwischen "derzeit nicht auf Lager" und "noch 2 Stück auf Lager". Bei ersterem gibt's aber trotzdem meistens die Möglichkeit, via "1 neu ab 14,90" zu bestellen. Wie Frank schon schrieb: Einfach kaufen!

Ein eBook ist auch geplant. Wann, wo und wie das erhältlich sein wird, weiß ich aber nicht. In die Verlagsarbeit bin ich nicht eingebunden. (Das wäre ja noch schöner, wenn da jeder Amateur mitmischen könnte :))


Bearbeitet von Ender, 20 October 2020 - 10:19.


#11 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 74 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 October 2020 - 12:26

Im Zweifelsfall Harald anmailen und direkt beim Verlag bestellen, würde ich sagen.

Offensichtlich wechselt die Anzeige bei Amazon alle paar Tage zwischen "derzeit nicht auf Lager" und "noch 2 Stück auf Lager". Bei ersterem gibt's aber trotzdem meistens die Möglichkeit, via "1 neu ab 14,90" zu bestellen. Wie Frank schon schrieb: Einfach kaufen!

Ein eBook ist auch geplant. Wann, wo und wie das erhältlich sein wird, weiß ich aber nicht. In die Verlagsarbeit bin ich nicht eingebunden. (Das wäre ja noch schöner, wenn da jeder Amateur mitmischen könnte :))

 

Ich habe die Sammlung nun per E-Mail bestellt. Grässlich, wenn man "ganz altmodisch" sein Anliegen formulieren muss ^^.



#12 Stefan9

Stefan9

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1072 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 24 October 2020 - 13:50

Fyi Am 20.10.2020 beim Sponsor bestellt und der meldet aktuell: "Liefertermin wird per Mail angekündigt". War aber auch nicht als lieferbar ausgezeichnet.

------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

"Wir können nicht alle mit einem Mac Book und einem Chai Latte in Berlin in einem Coworking Space sitzen und die zehnte Dating App erfinden". Marco Scheel 3:50 min

https://www.youtube....h?v=3mnB5Q5Hay4

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#13 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3036 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 27 October 2020 - 17:27

Beim großen a sind nur noch 5 auf Lager!  :blink:


 In memoriam Christian Weis & Alfred Kruse             


#14 Stefan9

Stefan9

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1072 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 27 October 2020 - 20:42

Nö, Liefertermin noch ausstehend, man würde per Mail über Liefertermin informiert. Zumindest bei mir.

------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

"Wir können nicht alle mit einem Mac Book und einem Chai Latte in Berlin in einem Coworking Space sitzen und die zehnte Dating App erfinden". Marco Scheel 3:50 min

https://www.youtube....h?v=3mnB5Q5Hay4

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#15 Stefan9

Stefan9

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1072 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 29 October 2020 - 10:19

Scheint jetzt lieferbar zu sein. Lt Mail Versand gestern, heute Lieferung angekündigt.:-)


------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

"Wir können nicht alle mit einem Mac Book und einem Chai Latte in Berlin in einem Coworking Space sitzen und die zehnte Dating App erfinden". Marco Scheel 3:50 min

https://www.youtube....h?v=3mnB5Q5Hay4

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#16 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3036 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 31 October 2020 - 12:23

Jetzt sind 7 auf Lager, Lieferung bis Dienstag (3.11.).

Es ist geschafft  ^_^


 In memoriam Christian Weis & Alfred Kruse             


#17 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 74 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 November 2020 - 14:56

Leseeindrücke (zusammenfassende Rezension im Anschluss) „Vorwort“ - Vorwort eben ... auch wenn es von Eschbach ist. Seine Annahme, dass man über Bakterien und Pflanzen wohl keine spannenden Stories erzählen kann, würde ich mit der zweiten Geschichte glatt widerlegen ;). „Rock around the clock“ (Axel Kruse) - Ein beliebtes Albtraum-Szenario: als Haustier von einem Alien gehalten zu werden. Leider serviert Axel Kruse hier nur alten Wein in neuen Schläuchen, weil er nichts Neues damit macht. Handwerklich top, eindringlich erzählt, aber eben Überraschungsarm. 3.5/5. „Die Fremden“ (Uwe Herrmann) - Ein Vertreter der Flora des Planeten schildert die Besiedlung durch den Menschen. Ungewöhnliche Perspektive, nachdenklich stimmend und eindringlich erzählt. Hat mir sehr gefallen. 4.5/5 (Wird fortgesetzt)

#18 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 74 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 November 2020 - 12:49

Leseeindrücke (Teil 2) „Defekt“ (Melanie Vogltanz) - Die Crew eines Forschungsschiffs findet auf einem unwirtlichen Planeten ein bewohntes Habitat. - Gut, bin voreingenommen, denn Melanie Vogltanz zählte für mich schon davor zu den stärksten Newcomern der deutschen Phantastik Szene. Spannend erzählt, gelungener Wechsel von anfänglich schnoddriger zu dramatischen Erzählung. Hätte mit mehr Raum eine großartige Novelle ergeben, so ein bisschen überhastet - aber das ist Gemecker auf hohem Niveau. 4/5 „Die kurze Reise der HAWKING“ (Gerhard Huber) - Aliens antworten auf unsere Nachrichten, laden ein und schicken praktischerweise Baupläne für ein Raumschiff mit. - Unerwartete Wendungen, sehr humorvoll erzählt. Und für David Bowie gibt es immer Bonus. 5/5 „Der Elefantenantrieb“ (Guido Krain) - Ein zu besiedelnder Planet erweist sich dummerweise als stark bewohnt. - Gelungene Zeichnung einer außerirdischen Rasse, launig erzählt und eine tolle Pointe. Was will man mehr? 5/5 (Wird fortgesetzt)

#19 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 74 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 November 2020 - 01:23

Leseeindrücke (Teil 3) „Drei Tage des Erwachens“ (Peter R. Krüger) - Die Inbetriebnahme des Krankenpfleger-Androiden Health gestaltet sich als schwierig. - Eine sehr schön erzählte Geschichte über Kommunikation und das widersprüchliche Wesen des Menschen. Hinsichtlich des Anthologie Themas überraschend, aber nicht störend. Solide 4/5. „Delter“ (Frank Lauenroth) - Die gesamte Wabe eines außerirdischen Volkes sucht auf einer scheinbar verlassenen Raumstation nach verwertbaren Gütern. - So langweilig meine Beschreibung ist, so gelungen ist im Gegenzug die komplett „primatenfreie“ Geschichte. Der Autor schuf mit seinen außerirdischen Insekten eine faszinierende Rasse mit interessanter Gesellschaftsstruktur. Die Geschichte selbst ist spannend, unheimlich und mitreißend. 5/5 (Wird fortgesetzt)

#20 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 74 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11 November 2020 - 10:35

Leseeindrücke (Teil 4) "Terra Halbpension" (Uwe Post) - Nach der Appokalypse verschlägt es Nele auf einen irrwitzigen Trip. - Im Stile von Douglas Adams. Durchaus humorvoll und bissig, aber leider nicht mein Fall. -Wertungsfrei- "Die Sehenden - Auf gute Nachbarschaft" - Interessiert beobachten Katzen, wie ihr Mensch weiteren, extraterrestischen Besuch erhält. - Ebenfalls eine humorvolle Geschichte mit bösem Schlussgag. Solide 4/5 "Cosmic K9" (Ralf Boldt) - Bei der Erkundung eines potentiellen Kolonieplaneten gesellt sich Besuch hinzu - Eigentlich schalte ich als Leser gerne den inneren Lektor aus, aber hier drängt er sich an die Oberfläche. Die Pointe ist gelungen - ansonsten ist die Geschichte unlogisch (genereller Einsatz der Hündin im Setting) und unnötig aufgebläht (die ersten zwei Drittel kann man streichen). Mehr als 2/5 sind nicht drin. (Wird fortgesetzt)

#21 ThK

ThK

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 713 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 19 December 2020 - 15:24

Es wäre eine verfluchte Schande, wenn dieses Buch ungelesen und unrezensiert in der Versenkung verschwindet!

 

http://verlag.begedia.de/?q=UFveE


Bearbeitet von ThK, 19 December 2020 - 15:58.


#22 augenfisch

augenfisch

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 155 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 19 December 2020 - 15:48

Es wäre eine verfluchte Schande, wenn dieses Buch ungelesen und unrezensiert in der Versenkung verschwindet!

 

http://verlag.begedia.de/?q=UFveE https://pic.twitter.com/GOUxtROt8P

Seite wurde nicht gefunden?


Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

 

neu erschienen:

 

Salzgras und Lavendel

(SF Roman)

nominiert für den KLP / nominiert für den Seraph /nominiert für den DSFP

~~~ und ~~~

Nasengnomonomie[sing., fem.] 1.0 - Das Kompendium für nasal bevorzugte Lebewesen

(Bilderbuch)

 

und das alles gibt es wie immer auch direkt beim Verlag oder signiert von mir
 

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück


#23 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4531 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 21 December 2020 - 09:35

Der von Thorsten gepostete Link ist korrekt, aber lustigerweise der in Deinem Zitat nicht.

http://verlag.begedia.de/?q=UFveE

 

Dass das Buch bei Begedia immer noch unter "Vorschau" steht und auch sonst nicht viel Aufmerksamkeit genießt, ist sehr schade. So viel zu konsumieren in so wenig Zeit. Wir haben ja alle hohe Bücherstapel herumliegen, und selbst ich, der darin vertreten ist, hat noch nicht alle Storys durch. Ich hoffe, das in den Ferien ändern zu können.


Bearbeitet von Uwe Post, 21 December 2020 - 09:35.

Neu im September '20: e-tot - Das Leben nach dem Upload  |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#24 Frank Lauenroth

Frank Lauenroth

    Quadruplenominaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3036 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 21 December 2020 - 11:18

Ich hatte das Buch sofort nach (eigentlich vor) Erscheinen direkt durchgesuchtet und  teile Thorstens Einschätzung.

Wieder einmal ein ganz feines Buch aus dem Begedia-Verlag. Einige sehr gute Geschichten, viele gute.

 

Hier gibt es doch sicherlich einige Menschen mit Verbindungen.

Vielleicht kann man der Phantasik-Couch ein Exemplar zukommen lassen, dem Fantasyguide etc. 

Die üblichen Verdächtigen halt.


 In memoriam Christian Weis & Alfred Kruse             


#25 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4531 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 21 December 2020 - 11:42

"man"? - Das wäre ja Aufgabe des Verlags  :blush:

 

SF-Anthologien haben es ja traditionell schwer, zumal sehr, sehr viele erscheinen. Umso wichtiger sind da gute Rezensionen - am besten von unabhängigen Lesern. Deshalb bringt es auch nicht viel, wenn wir uns als beteiligte Autoren gegenseitig loben, auch wenn das natürlich absolut verdient ist  :aliensmile:


Neu im September '20: e-tot - Das Leben nach dem Upload  |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#26 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 74 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 December 2020 - 01:01

Leseeindrücke (Teil 5) „Nachmittag bei unseren Freunden von Epsilon Eridani“ (Thorsten Küper) - In der Kindersendung „Nachmittag bei unsere Freunden von Epsilon Eridani“, die hauptsächlich gemacht wird, um Sympathien zwischen Menschen und Eridanern aufzubauen, schlägt überraschend US-Präsident Timberworthy auf. - Launig erzählte Geschichte mit treffenden Seitenhieben. Nicht nur auf (scheidende) US-Präsidenten. 4/5 „Das Jubiläum“ (Arno Behrend) - Die Festivitäten anlässlich des 25jährigen Jubiläums der ersten Begegnung zwischen den Ankarer und den Rendegan sind im Gange, ehe die Ankarer ein Geheimnis lüften. - Spannend erzählt und zum Schluss gibt es eine gelungene Auflösung 4/5 „Meerwasser“ (Gabriele Behrend) - Mit dieser Geschichte konnte ich gar nichts anfangen und nehme auch gerne an, sie absolut nicht verstanden zu haben. (Spoiler) Meerwasser/Flüssigkeit befriedigt Badende (?). (Spoiler Ende). - Keine Wertung - „Geschichte wird geschrieben von ...“ (John Dodd) - Relativ schwache Abenteuergeschichte mit vorhersehbarem Ausgang. 3 Sterne Zusammenfassende Meinung: „Unsere Freunde von Epsilon Eridani“ ist insgesamt eine gelungene Anthologie. Die Autorinnen und Autoren nehmen sich dem Erstkontakt-Thema mit Humor oder viel Fantasie - oder beidem - an. Richtige Überflieger sind die Ausnahme, doch die Sammlung hält ein durchgängig gutes Niveau. 4/5 - Anmerkung: Es wäre gegenüber der gelungenen Sammlung nicht gerecht, es in die Rezension für die Shop-Seiten aufzunehmen, aber der Begedia Verlag hinterlässt bei mir keinen sonderlich professionellen Eindruck. Der Satz ist eine Katastrophe und in manchen Geschichten (Cosmic 9, Geschichte wird geschrieben von ...) sind Rechtschreibfehler en masse.

#27 FranzH

FranzH

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 December 2020 - 10:18

Ich stimme dir in vielem zu, aber nicht bei "Meerwasser":

mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, insbesondere, weil der Kontakt scheitert, weil die Menschen bis zum Schluss nicht kapieren,

dass hier etwas ist, mit dem die Kontaktaufnahme lohnen würde: "Unwissend und blind" sind die, wie es gegen Ende heißt.



#28 Stefan9

Stefan9

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1072 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 22 December 2020 - 12:12

Ich stimme dir in vielem zu, aber nicht bei "Meerwasser":

mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, insbesondere, weil der Kontakt scheitert, weil die Menschen bis zum Schluss nicht kapieren,

dass hier etwas ist, mit dem die Kontaktaufnahme lohnen würde: "Unwissend und blind" sind die, wie es gegen Ende heißt.

Unterschreibe ich. Meerwasser ist mir im Gegenteil noch am längsten nachgegangen. Ich kann nachvollziehen, das der Text nicht jedem liegt. Ich selbst fand ihn exorbitant gut ausformuliert. Meerwasser von Gabriele Behrend ist ein Lesegenuss und kommt einer schönen Melodie gleich. Eine überaus reizende Geschichte. Hier ging es nach nmA in erster Linie nicht um das zu schildernde Erstkontaktkonzept. Sondern um Wahrnehmung und Empfindsamkeit.

Und ja, Begedia ging hier Risiko, unter der "Kontaktprämisse" diesen Text zu bringen, ist er doch weit weg von typischer SF, aber auch so kann Erstkontakt aussehen.  Bin mir andererseits auch unschlüssig, ob der Text im Ursprung überhaupt als SF konzipiert war. Liest Gabriele hier mit? Kann sie mir vllt beantworten. Für mich das Highlight der Anthologie. 

Ansonsten schließe ich mich auch @Christoph s Fazit an, ohne jetzt im einzelnen zu bewerten und zu erklären. Bin zu schreibfaul:-)


------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

"Wir können nicht alle mit einem Mac Book und einem Chai Latte in Berlin in einem Coworking Space sitzen und die zehnte Dating App erfinden". Marco Scheel 3:50 min

https://www.youtube....h?v=3mnB5Q5Hay4

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#29 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 74 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 December 2020 - 12:45

Daher habe ich

Unterschreibe ich. Meerwasser ist mir im Gegenteil noch am längsten nachgegangen. Ich kann nachvollziehen, das der Text nicht jedem liegt. Ich selbst fand ihn exorbitant gut ausformuliert. Meerwasser von Gabriele Behrend ist ein Lesegenuss und kommt einer schönen Melodie gleich. Eine überaus reizende Geschichte. Hier ging es nach nmA in erster Linie nicht um das zu schildernde Erstkontaktkonzept. Sondern um Wahrnehmung und Empfindsamkeit. Und ja, Begedia ging hier Risiko, unter der "Kontaktprämisse" diesen Text zu bringen, ist er doch weit weg von typischer SF, aber auch so kann Erstkontakt aussehen.  Bin mir andererseits auch unschlüssig, ob der Text im Ursprung überhaupt als SF konzipiert war. Liest Gabriele hier mit? Kann sie mir vllt beantworten. Für mich das Highlight der Anthologie.  Ansonsten schließe ich mich auch @Christoph s Fazit an, ohne jetzt im einzelnen zu bewerten und zu erklären. Bin zu schreibfaul:-)

Deshalb habe ich keine Wertung abgegeben, da der Text - sprachlich ganz stark - offensichtlich mit tieferer Ebene konzipiert wurde, mich nur nicht erreicht hat. Handwerklich gibt es hier nichts zu beanstanden, eine reine Geschmackssache.

#30 augenfisch

augenfisch

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 155 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Düsseldorf

Geschrieben 22 December 2020 - 15:22

Hallo zusammen,

 

ich freue mich, wie gut der Text dann doch ankommt. Es ist tatsächlich SF - anders, aber eben auch. Oder doch, erst recht!

Und wie bei "Partition", wo ich Sand zu Lebewesen geformt habe, habe ich auch hier etwas ausgesucht, das so fremdartig wie möglich ist.

Im übrigen gibt es einen frühen Text von mir, der "Teichwasser" heisst und ähnlich funktioniert, aber ein düsteres Ende hat.

Mit "Meerwasser" habe ich einen anderen Weg gehen wollen und so kann diese Wesenheit sich frei entscheiden, zu gehen, als das Leben so wie es sich gestaltet, nicht mehr befriedigend ist.

 

Wenn ich solche Experimente wage, versuche ich mich in die jeweilige Wesenheit ganz hineinzuversetzen, versuche zu erspüren, was ihnen wichtig ist oder nicht.

Meerwasser ist ein verspielter, verträumter Geschichtenerzähler, der Nähe sucht. Er braucht Freiheit und Hingabe - und er möchte das genauso an den Mann (und die Frau) bringen.

 

So gesehen erzähle ich eigentlich sehr stringent und ohne doppelten Boden. Wenn sich dabei trotzdem Raum für Interpretationen ergibt, dann ist es umso schöner. Danke schön! Ich freue mich sehr über die positiven Vibes :)


Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Behrend

 

neu erschienen:

 

Salzgras und Lavendel

(SF Roman)

nominiert für den KLP / nominiert für den Seraph /nominiert für den DSFP

~~~ und ~~~

Nasengnomonomie[sing., fem.] 1.0 - Das Kompendium für nasal bevorzugte Lebewesen

(Bilderbuch)

 

und das alles gibt es wie immer auch direkt beim Verlag oder signiert von mir
 

Der Zusammenbruch einer Illusion ist immer auch ein Tor, das sich zu einem Wunder hin öffnet.
Pascal Bruckner - Verdammt zum Glück




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Anthologie, Kurzgeschichten, Erstkontakt, Begedia

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0