Zum Inhalt wechseln


Foto

Der beste phantastische Film 2020

Phantastischer Film

74 Antworten in diesem Thema

#61 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1653 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 April 2021 - 12:02

Da das SF-Netzwerk für einige Zeit nicht erreichbar war, wird die Abstimmungsfrist spontan bis zum 03.04.2021, 24:00 Uhr verlängert.

Wer also noch die eine oder andere Bewertung nachreichen möchte, kann das bis einschließlich Samstag erledigen!
Nur zu!




Ich mache mal gleich den Anfang mit drei Filmen, die ich eigentlich Gestern schon hier vermelden wollte:

Die Farbe aus dem All 5
(Die erste Hälfte fand ich richtig gut, aber dann wurde es immer merkwürdiger, ekliger und sinnloser.)

Vivarium 8
(Schöne Optik, gut gespielt, tolle Atmosphäre.)

Weathering with you 5
(Wie üblich bei diesen Filmen: geniale Bilder (abgesehen von den Figuren). Aber hier nur mit mäßiger Story.)

Bearbeitet von Ender, 02 April 2021 - 07:04.


#62 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12930 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 April 2021 - 23:33

(Cool - dann nehme ich mir morgen noch ein paar der Netflix-Filme vor! Danke! q:)d)


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Monolog im März...
Leben erhöht die Kapazität des geschlossenen [planetaren] Systems, Leben zu erhalten. Leben - alles Leben - ist dem Leben dienlich. Notwendige Nährstoffe für das Leben werden durch das Leben in immer größerer Fülle zur Verfügung gestellt, wenn die Vielfalt des Lebens zunimmt. Die gesamte Umwelt erwacht, erfüllt von Wechselbeziehungen, in denen sich Wechselbeziehungen verbergen, in denen sich weitere Wechselbeziehungen verbergen.
(Pardot Kynes, 1. Planetologe Dunes, zitiert aus dem 1. Anhang von Der Wüstenplanet, im Heyne-Verlag, S. 745, by Herbert; Unterstreichung von mir!)


#63 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12930 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 03 April 2021 - 22:58

Ok, hier kommen noch 'flix 2...

  • Midnight Sky  5 (eine Melodram-Szenen-Generator-Maschine, mit schlechten Dialogen und Unmengen Unrealismus - "unentdeckter Jupiter-Mond" - aber +1 für den schönen "twist in the tail")
  • Project Power  7 (überraschend gut, wenn auch stellenweise ein wenig zu actionreich/cool - natürlich klar, dass der fantastische Mr. Foxx die coolste "power" bekommt)

Ich hab mir noch frecherweise Vivarium ausgeliehen, aber werde es wohl nicht schaffen es vor Mittag morgen anzusehen bzw. zu bewerten...

 

P.S. (very late edit): Vivarium bekommt von mir 8! Ich bin wahrlich baff - das nenne ich phantastisch! Erinnerte an Szenen aus den Romanen einer meiner Lieblingsautoren - Edmund Cooper.


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 04 April 2021 - 15:50.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Monolog im März...
Leben erhöht die Kapazität des geschlossenen [planetaren] Systems, Leben zu erhalten. Leben - alles Leben - ist dem Leben dienlich. Notwendige Nährstoffe für das Leben werden durch das Leben in immer größerer Fülle zur Verfügung gestellt, wenn die Vielfalt des Lebens zunimmt. Die gesamte Umwelt erwacht, erfüllt von Wechselbeziehungen, in denen sich Wechselbeziehungen verbergen, in denen sich weitere Wechselbeziehungen verbergen.
(Pardot Kynes, 1. Planetologe Dunes, zitiert aus dem 1. Anhang von Der Wüstenplanet, im Heyne-Verlag, S. 745, by Herbert; Unterstreichung von mir!)


#64 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1653 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 April 2021 - 15:59

Da wir das ja hier nur zum Spaß machen und niemand finanzielle Vor- oder Nachteile aus dem Ergebnis zieht, können wir auch knapp nachträglich abgegebene Stimmen noch in die Wertung mit aufnehmen, würde ich sagen.

 

Damit ist die Abstimmung nun aber wirklich offiziell beendet -- die Bekanntgabe der Ergebnisse folgt in Kürze an dieser Stelle.



#65 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1653 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 April 2021 - 16:25

Wir haben einen Gewinner!

Der am höchsten bewertete phantastische Film des Jahres 2020 ist:

 

:baloon:    Onward: Keine halben Sachen    :baloon: 

 

 

Pixars Animationsfilm, der am 5. März 2020 in die deutschen Kinos kam, musste dort nach gerade mal anderthalb Wochen wegen der coronabedingten Schließungen bereits wieder weichen. Als im Sommer einige Kinos wieder eröffnen durften, wurde er vielerorts nochmal ins Programm genommen, so dass er letztlich immerhin noch auf rund 430.000 Besucher kam. Für einen Pixarfilm natürlich Minusrekord, aber aufgrund der besonderen Rahmenbedingungen eben auch kein Wunder. Aber bei denen, die ihn gesehen haben, kam er offensichtlich gut an!

 

Auf den folgenden Plätzen landeten Filme, die (fast) gänzlich ohne Kinoauswertung auskommen mussten: "Vivarium" auf Platz 2, "Die Farbe aus dem All" auf Rang 3, sowie punktgleich (aber mit weniger abgegebenen Stimmen) dahinter "The Old Guard" (4.) und "Weathering With You" (5.) 

Wieder mal eine bunte Mischung!

 

HIER geht es zur offiziellen, finalen und endgültigen Auswertung.

 



#66 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1653 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 April 2021 - 16:51

Wie immer die traditionelle Statistik hinterher:

 

 

 

Insgesamt haben sich 13 Filmfans an der Abstimmung beteiligt.

 

Es wurden 109 Stimmen abgegeben und damit 46 Filme bewertet. 15 davon erhielten mindestens drei Beurteilungen und fielen somit in die Wertung.

 

Etwas Pech hatten "Last and First Man" und "Der Unsichtbare", die zwar hohe Benotungen bekamen, aber eben leider nur zwei.

 

 

 

Der am häufigsten gesehene / bewertete Film war "Tenet" mit 9 Stimmen, gefolgt von "Vivarium" und "The Midnight Sky" mit jeweils 7, sowie "Die Farbe aus dem All" mit 6 Stimmen.

 

 

 

Erstmals teilgenommen und schon die Nummer 1: Dadaistin war in diesem Jahr mit insgesamt 17 abgegebenen Wertungen die fleißigste Filmguckerin, gefolgt von Time Tunnel und Ender mit jeweils 14.

 

 

 

 

 

Von mir an dieser Stelle ein Dankeschön an alle, die mitgemacht haben.

 

Dass die Beteiligung insgesamt recht gering war, liegt vermutlich zum Teil am fehlenden Kino-Angebot. Das kann allerdings nicht der einzige Grund gewesen sein, denn der Abwärtstrend bzw. das sinkende Interesse ist bereits seit einigen Jahren zu beobachten.

 

Vielleicht hat ja im nächsten Jahr jemand neue Ideen oder Anregungen, ob und wie man unsere kleine jährliche Abstimmung fortführen oder ggf. ein wenig aufpeppen könnte.

 

 

 

Bis dahin hoffen wir einfach mal auf wiedereröffnete Kinos und viele tolle Filme!


Bearbeitet von Ender, 05 April 2021 - 10:57.


#67 Ender

Ender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1653 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 April 2021 - 10:58

Nachtrag: da hatte ich bei "Midnight Sky" tatsächlich eine Stimme übersehen - danke an Yip für den Hinweis.

Es ist nun korrigiert. An den Platzierungen ändert sich dadurch aber nichts.



#68 Stefan9

Stefan9

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1031 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 05 April 2021 - 11:28

Ich möchte es nicht versäumen, mich für die Arbeit, die sich Ender gemacht hat, zu bedanken.

Für mich steht weniger das Ergebnis im Vordergrund; sondern die "Inspiration", auch Filme abseits des eigenen Geschmacks zu finden. Das ist mir diesmal mit Aniara passiert, dessen Vorlage von einen mir bis dahin unbekannten Literaturpreisträgers des SF Genres stammt(peinlich genug), oder letztes Jahr mit Border. Mir macht es mitunter viel Freude, mich auch etwas genauer mit Filmen auseinander zu setzen und hier dazu den Austausch zu finden. Also herzlichen Dank Ender.


------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 


#69 Tifflor

Tifflor

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 680 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Metropolis

Geschrieben 05 April 2021 - 11:55

Ender, vielen Dank für deine Arbeit.
Ich hoffe, es geht nächstes Jahr weiter.
Das rückläufige Interesse dieses Jahr ist vielleicht auch der besonderen Situation geschuldet.
Ein weiteres Erschwernis ist sicher auch, dass etliche Filme heute exklusiv auf einzelnen Streamingkanälen laufen und viele nicht zu allen Zugang haben.

"Es kam nicht von oben, von der Regierung. Es fing nicht mit Verordnung und Zensur an, nein! Technik, Massenkultur und Minderheitendruck brachten es ganz von allein fertig."

Ray Bradbury - Fahrenheit 451

  • (Buch) gerade am lesen:Larry Niven /Jerry Pournelle "Luzifers Hammer" bzw. "Der Komet"
  • (Buch) als nächstes geplant:Keith Laumer - Diplomat der Galaxis
  • • (Buch) Neuerwerbung: Farmer "Flußwelt der Zeit" und Leiber "Herrin der Dunkelheit"
  • • (Film) gerade gesehen: "Parasite", "Tenebrae" und "Mechagodzillas Terror"
  • • (Film) als nächstes geplant: Das Arche Noah Prinzip
  • • (Film) Neuerwerbung: "Dracula (1979)" und "Basket Case Trilogie"

#70 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12930 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 05 April 2021 - 15:55

Ich möchte es nicht versäumen, mich für die Arbeit, die sich Ender gemacht hat, zu bedanken.

D' accord! Merci beaucoup, Ender!


/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-Monolog im März...
Leben erhöht die Kapazität des geschlossenen [planetaren] Systems, Leben zu erhalten. Leben - alles Leben - ist dem Leben dienlich. Notwendige Nährstoffe für das Leben werden durch das Leben in immer größerer Fülle zur Verfügung gestellt, wenn die Vielfalt des Lebens zunimmt. Die gesamte Umwelt erwacht, erfüllt von Wechselbeziehungen, in denen sich Wechselbeziehungen verbergen, in denen sich weitere Wechselbeziehungen verbergen.
(Pardot Kynes, 1. Planetologe Dunes, zitiert aus dem 1. Anhang von Der Wüstenplanet, im Heyne-Verlag, S. 745, by Herbert; Unterstreichung von mir!)


#71 Theophagos

Theophagos

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 643 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 05 April 2021 - 16:12

Auch von mir vielen Dank an Ender!


"Cool Fusion? What is 'Cool Fusion'?" - "As Cold Fusion is beyond our grasp, we should reach for something ... less ... cold. Cool Fusion."
- Dr. Karel Lamonte, Atomic Scientist (Top of the Food Chain, Can 1999)
  • (Buch) gerade am lesen:Annick Payne & Jorit Wintjes: Lords of Asia Minor. An Introduction to the Lydians
  • (Buch) als nächstes geplant:Che Guevara: Der Partisanenkrieg
  • • (Buch) Neuerwerbung: Florian Grosser: Theorien der Revolution
  • • (Film) gerade gesehen: Ghost in the Shell (USA 2017, R: Rupert Sanders)
  • • (Film) als nächstes geplant: Onibaba (J 1964, R: Kaneto Shindo)
  • • (Film) Neuerwerbung: Arrival (USA 2016, R: Denis Villeneuve)

#72 Time Tunnel

Time Tunnel

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 193 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Göttingen

Geschrieben 06 April 2021 - 19:00

Von mir auch Danke.

 

Ich bin vom guten Abschneiden von Die Farbe aus dem All und The Old Guard überrascht. Dass die vor Archive und Aniara liegen werden hatte ich nicht erwartet.



#73 Stefan9

Stefan9

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1031 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 06 April 2021 - 21:22

Nun, zumindest Aniara agiert ein gutes Stück Abseits von eintrainierten Sehgewohnheiten und Erzählstrukturen. Ich hatte meine Probleme damit, bin vllt auch auf dem falschen Fuß erwischt worden, weil ich keine Ahnung hatte, was mich erwartet. Wäre mir bei einem Kinobesuch nicht passiert. Da hätte ich ihn gar nicht erst gesehen:-) Streaming Schicksal.

------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 


#74 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8613 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 07 April 2021 - 06:31

Der Endstand ist in meinen Augen vor allem Ausdruck davon ist, dass es im vergangenen Jahr keinen wirklich überragenden Film gab. Onward ist vollkommen ok, aber gerade gemessen an anderen Pixar-Filmen sicher nichts Weltbewegendes.

 

(Ich halte übrigens auch Aniara nicht für ein makelloses Meisterwerk;Little Joe ist insgesamt wohl der bessere Film, wahrscheinlich würde ich ihm im Nachhinein mehr Punkte geben als Aniara. Letzterer hat Schwächen und hängt im Mittelteil etwas durch. Er behandelt aber ein Thema, das es im SF-Film bisher kaum gab, und dies auf äusserst konsequente Weise. Ich finde einen Film, der etwas riskiert und dabei vielleicht auch teilweise scheitert, im Zweifelsfall interessanter als den x-ten Abklatsch eines bekannten Stoffes).


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#75 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8613 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 08 April 2021 - 07:47

Habe gestern noch Vivarium gesehen. Insgesamt positiv überrascht. Das Ganze war zwar ziemlich schnell absehbar, aber ich war erstaunt, wie gut der Film seine rund 90 Minuten Spielzeit hält. Vivarium gehört zu der Sorte Film, denen unterwegs oft die Puste ausgeht. Witzig-absurde Ausgangsidee, starker satirischer Auftakt, und dann nach, 25 Minuten oder so, wird's schwierig, weil jenseits der Ausgangsidee ein echter Plot fehlt. Vivarium kommt da recht gut über die Runden.

 

Wie gesagt: Ziemlich voraussehbar, aber viele einzelne bösartig-schöne Momente. 


Bearbeitet von simifilm, 08 April 2021 - 08:02.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktionalen Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!



Auf dieses Thema antworten



  

Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Phantastischer Film

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0