Zum Inhalt wechseln


Foto

Eden im All


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Galax

Galax

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 302 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16 April 2021 - 14:05

Am 4ten Juni erscheint (zunächst als Ebook) die neue Novellen-Anthologie »Eden im All« aus dem hause "Modernphantastik"

 

Auf über 600 Buchseiten erzählen sechs AutorInnen ihre ganz besonderen Weltraumgeschichten.

Dabei sind:

Maike Braun, Aiki Mira, Galax Acheronian, Stefan Lochner, Axel Aldenhoven und Dimitrios Kasprzyk.

 

eden.jpg

 

Das Cover stammt von der talentierten Elke Georgi :)


Bearbeitet von Galax, 16 April 2021 - 14:11.

Warum auf alte Katastrophen zurückblicken? Es liegen noch unzählige vor einem!

Eingefügtes Bild

www.Acheronian.de


#2 Narrania

Narrania

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1347 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:bei Leipzig

Geschrieben 16 April 2021 - 15:22

Danke für den Hinweis



#3 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 217 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 01 August 2021 - 07:45

Moin moin,

 

ich hoffe, das ist erlaubt hier, ich habe den Band kürzlich gelesen und eine (hüstel, recht umfangreiche) Rezension verfasst. 

 

Kurzfassung: 

"Lambda One" von Dimitrios Kasprysks fand ich extrem anspruchsvoll und es geht um KIs bzw. wie man KIs programmiert und was dabei so geschehen kann (OK, das wird der Story so nicht gerecht, ist aber in etwa das Thema).

 

"Sehnsucht Eden" von Stefan Lochner dreht sich um die Reise nach Eden. Dort hat sich seltsamerweise noch niemand niedergelassen, obwohl der Planet eigentlich aufgrund Atmosphäre usw. gut bewohnbar sein müsste. Das Thema ist ganz interessant, ich fand, es war etwas zu personenreich besetzt für eine Novelle. Einige Details blieben mir etwas unklar.

 

Für mich persönlich waren die mittleren vier Geschichten am lesenswertesten. Die Idee zu "A-204" von Galax Acheronian war sehr ungewöhnlich, außerdem geht es (nicht gerade sehr subtil) um Speziesismus, das scheint ja eines seiner Lieblingsthemen zu sein. Die Sicht der Aliens ist ihm auch mal wieder verdammt gut gelungen. 

 

"Wir werden andere sein" von Aiki Mira ist nicht nur aus dramaturgischen Gründen interessant. Der typische männliche Held wird auch ein bisschen auf die Schippe genommen, aber nicht so mit dem Holzhammer, ich hätte es fast nicht bemerkt und fand den Protagonisten einfach nur angenehm sympathisch mit leichten Macken. Dazu ist das Setting (größtenteils auf einem Mond des Saturns) sehr spannend beschrieben. Zu der Story soll es auch eine Fortsetzung geben, auf die ich ziemlich scharf bin.

 

Von Maike Braun hatte ich auch schon häufiger (z. B. in der Exodus) etwas gelesen und es war mir positiv in Erinnerung geblieben. "Daryo Spritz" habe ich als Coming-of-Age-Geschichte verstanden. Erzähltechnisch ist die Frau einfach ein Profi. Da werden die Informationen in die Action verpackt, so dass ich kaum mitbekomme, wie ich mehr und mehr über die Figuren und die Welt lerne. 

 

Etwas brutal, mit sehr klarer Prämisse und ein paar bemerkenswerten Ideen und Wendungen ist "Paradies" von Axel Aldenhoven. Da geht es um Schlachthöfe - mit Klonen, die denken und fühlen können. Den Autor werde ich ab sofort beobachten. Richtig krass gute Story, wenn auch nicht immer angenehm zu lesen.

 

Und, ähm ja, ich stalke die deutschsprachige SF-Szene schon eine Weile, habe aber bisher hauptsächlich Kurzgeschichten und noch nicht so viele Romane gelesen. Die Exodus und die Nova lese ich seit etwas mehr als einem Jahr (und die Time Machine, aber die haben ja keine KGs), neuerdings das Weltenportal, die Phantastika (ehemals Corona) und immer mal wieder Anthologien. Vor allem als die Kurd-Laßwitz-Geschichten nominiert waren, habe ich mir alle dazugehörigen Anthologien gekauft und die meisten davon auch halbwegs durchgelesen (sofern ich sie nicht eh schon kannte). Was Romane betrifft, habe ich viel, viel, viel Nachholbedarf. Vielleicht lese ich jetzt mal die Romane, die für den DSFP nominiert sind.

 

Viele Grüße, Yvonne


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig
  • (Buch) gerade am lesen:The Big Book of Science Fiction (HG von Jeff und Ann VanderMeer)
  • (Buch) als nächstes geplant:Die Stille nach dem Ton
  • • (Buch) Neuerwerbung: Die letzten Tage der Ewigkeit von MKI
  • • (Film) gerade gesehen: Alita Battle Angel
  • • (Film) als nächstes geplant: Blacklist Staffel 8
  • • (Film) Neuerwerbung: Frühstück für Helden

#4 Galax

Galax

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 302 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 August 2021 - 15:36

Danke Rezensionsnerdista für die Rezi. Sehr schön und analytisch.

Die Novellen-Anthologie »Eden im All« geht nun übrigens in den Druck!

Ca. 600 Seiten, Softcover, LP 18,50 €

Wer bis 20.08. vorbestellt, erhält das Buch zum Subskriptionspreis von 15 € frei Haus nach dem Erscheinungsdatum.

Einfach über bestellung@modernphantastik.de bestellen. :)


Warum auf alte Katastrophen zurückblicken? Es liegen noch unzählige vor einem!

Eingefügtes Bild

www.Acheronian.de



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0