Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

NOVA 31


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
68 Antworten in diesem Thema

#1 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13554 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 May 2021 - 17:04

NOVA 31: Das Cover als Teaser

 

So wird das Cover von NOVA 31 voraussichtlich aussehen:

 

nova31cover1500.jpg

 

Die Titelabbildung stammt von Detlef Klewer und war ursprünglich als Illustration zu einer Story von Frank Hebben gedacht, was dann aufgrund nicht mehr nachvollziehbarer Gründe untergegangen ist. Detlef ist ein Profi und war mit der Verwendung als Titelbild einverstanden – was uns zupass kam, weil wir auf dem Illustrationssektor sowieso mal etwas anderes ausprobieren wollten.

 

My.


Bearbeitet von My., 22 May 2021 - 17:04.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#2 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3717 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 23 May 2021 - 06:44

Nett, hat was von den Heyne-TBs der 90er.

Den Untertitel "Magazin für spekulative Literatur" würde ich persönlich nicht in einer so extremen Schmuckschrift setzen, zumal ich die NASA-Font sehr schwer lesbar finde.

Liest gerade:

Kristoff - Nevernight: Die Prüfung

Niffenegger - Die Zwillinge von Highgate


#3 Narrania

Narrania

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1528 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:bei Leipzig

Geschrieben 23 May 2021 - 10:25

Sieht aber futuristischer aus. Finde ich. Leichtlesbar kann jeder, man muss doch in der SF offen sein für Neues.



#4 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4677 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 25 May 2021 - 09:05

Ich finde eine andere Änderung bedeutender.

Spekulative Literatur statt Science Fiction.

 

Weil "SF" ist ja auch voll Igitt bäh Raumschiffe und so  :aliensmile:


→ Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de ←


#5 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 82 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 May 2021 - 09:18

Meine Meinung ist:

 

Postitiv fällt mir ins Auge, dass durch den kleiner gesetzten Titel die Illustration mehr Raum bekommt. Der Schriftzug NOVA ist bündig zum p.machinery-Logo angebracht. Die Nummer in das O zu setzen ist ein netter Einfall, ebenso der Sternenhaufen um den Buchstaben herum.

Allerdings ist für mich der Balken zu nahe am Logo dran.

 

Ich nehme an, man hat eine neue Schrift für den Titel gewählt, das alte "Nova" bei gleicher Breite zu niedrig ist. Mir hat der alte Schriftzug besser gefallen, aber vielleicht möchte das NOVA-Team bzw. Herr Haitel hier eine Veränderung vornehmen.

 

Das Grün der Schrift ist vermutlich an die grüne Farbe aus dem Bild angelehnt.

 

Bei dem Untertitel "Magazin für …" würde ich eine lesbarere Schrift bevorzugen.

Die Entscheidung liegt natürlich immer bei denen, die sich Arbeit machen. Ich mach's mir hingegen leicht, weil ich nur das Resultat bewerte.

Spaßeshalber habe ich aus den Titeln von NOVA 30 und dem vorliegenden in einem Bildbearbeitungsprogramm ein Amalgam gebastelt, das ich gerne gezeigt hätte. Leider kann ich das hier nicht an den Beitrag anhängen. Bilder lassen sich anscheinend nur über URL einfügen. Mist.

 

In jedem Fall wirkt der Titel aufgeräumt. Schön, dass Herr Haitel hier einen Blick hinter die Kulissen gibt.



#6 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3717 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 25 May 2021 - 10:20

Ich finde eine andere Änderung bedeutender.
Spekulative Literatur statt Science Fiction.
 
Weil "SF" ist ja auch voll Igitt bäh Raumschiffe und so  :aliensmile:

Wenn man sich die Untertitel von Nova im laufe der Jahre ansieht, dann ist das eher eine Rückbesinnung auf die Anfangszeit. Ähnliche Selbstbezeichnungen gab es da schon öfter.
Ich persönlich finde den neuen Titel sehr gut, weil das englische "speculative fiction" ja deutlich umfassender ist als das ältere "science fiction". Der Ansatz gefällt mir.

Liest gerade:

Kristoff - Nevernight: Die Prüfung

Niffenegger - Die Zwillinge von Highgate


#7 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13554 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 May 2021 - 11:48

Den Verfechtern einer "lesbare(re)n Schrift" empfehle ich wärmstens, sich über Bedeutung und Rolle eines Logos zu informieren. Ein Logo muss nicht lesbar sein, man muss es wiedererkennen.

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#8 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 82 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 May 2021 - 12:39

In dem Fall sei trotzdem die Bemerkung gestattet, dass die Schrift "Nasalisation" von Typodermic, die offenbar verwendet wurde, wahrscheinlich auch ein "ü" beinhaltet. Momentan sieht es für mich so aus, als hieße es "FUR" statt "FÜR".

 

Das kann man hier testen:
https://www.myfonts....zation/regular/



#9 Naut

Naut

    Semantomorph

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3717 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 25 May 2021 - 13:16

Den Verfechtern einer "lesbare(re)n Schrift" empfehle ich wärmstens, sich über Bedeutung und Rolle eines Logos zu informieren. Ein Logo muss nicht lesbar sein, man muss es wiedererkennen.

My.

Da ich erwartet hatte, dass du auf einen freundlichen, zurückhaltend formulierten Hinweis mal wieder derart reagierst, frage ich mich, warum ich mir überhaupt die Mühe machen soll. Aber egal: Das Geschriebene nach "Nova" ist nicht im engeren Sinne Bestandteil des Logos, daher wird in jedem professionellen Design Derartiges (längeres) in einer lesbareren Schriftart geschrieben.
Abgesehen davon wäre es schon eine Maßnahme, für das "M" in Magazin eine der anderen, in Nasalizastion vorhandenen Varianten zu wählen, oder die auch vorhandene andere Variante des "A" mit Querstrich, weil dann die Buchstaben "MA" nicht zur unlesbaren Wellenlinie verschmelzen.

Wie gesagt: Sind nur so Ideen. :)

Bearbeitet von Naut, 25 May 2021 - 13:17.

Liest gerade:

Kristoff - Nevernight: Die Prüfung

Niffenegger - Die Zwillinge von Highgate


#10 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 82 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 May 2021 - 15:38

"Abgesehen davon wäre es schon eine Maßnahme, für das "M" in Magazin eine der anderen, in Nasalizastion vorhandenen Varianten zu wählen, oder die auch vorhandene andere Variante des "A" mit Querstrich, weil dann die Buchstaben "MA" nicht zur unlesbaren Wellenlinie verschmelzen."

 

Ich vermute, die Schrift ist unterschnitten worden, d.h. man hat den Abstand zwischen den Buchstaben verringert. Dadurch ergibt sich die "Wellenlinie". Der zweizeiige Block "Magazin für spekulative Literatur" soll genauso hoch sein wie "NOVA". Daher muss die Schrift eine bestimmte Größe haben. Allerings wird sie dadurch auch länger. Ohne Unterschneidung liefe sie vermutlich fast bis zum rechten Rand. Daher wurde vermutlich unterschnitten, wodurch die Buchstaben sehr nah zusammenrücken.

 

Setzt man nun für die As die Varianten mit Querstrich ein, so müsste eigentlich aus Gründen der Einheitlichkeit auch das A in "NOVA" einen bekommen.  Herr Haitel hat jedoch weiter oben darauf hingewiesen, dass für ihn die Lesbarkeit nicht an erster Stelle steht, sondern der Wiedererkennungswert. Alternativ könnte man die Laufweite der Schrift behutsam vergrößern und stattdessen den Abstand zwischen den Worten verringern. Kommt halt darauf an, ob die Software diese Option bietet. In Adobe InDesign geht es.
 

Letzlich ist das seine Entscheidung.



#11 Galax

Galax

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 478 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 May 2021 - 08:29

ich könnte ja gucken, ob ich irgendwo ein fehlendes oder gar ein gesetztes Kann-Komma finde - um darauf basierend die gesamte Ausgabe verreißen :jumpgrin:


Bearbeitet von Galax, 27 May 2021 - 07:39.

Warum auf alte Katastrophen zurückblicken? Es liegen noch unzählige vor einem!

 

www.Acheronian.de


#12 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13554 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29 July 2021 - 18:44

Die Storys in NOVA 31

 

Inzwischen steht fest, welche Kurzgeschichten … hm, welche literarischen … hm … belletristischen Texte in NOVA 31 veröffentlicht werden. Die Reihenfolge der Storys wird sein:

  • Maike Braun »Die Retardierten«
  • C. M. Dyrnberg »Fast Forward«
  • J. A. Hagen »Am Scheideweg«
  • Lars Hannig »Ein Shoppingmall-Sonnenaufgang«
  • Karsten Kruschel »Unverbaubarer Blick auf die Bucht«
  • Dirk Alt »Die Chimäre«
  • Thomas Grüter »Der Gast«
  • Frank Neugebauer »Biofilm 1983«

Dazu gibt es eine Gaststory von Iván Molina (Costa Rica) mit dem Titel »Deutsche Einsamkeit«, sowie eine Novelle von Michael K. Iwoleit, betitelt »Briefe an eine imaginäre Frau«.

 

Aufgrund des diesmal recht voluminösen Storyteils wird Thomas Siebers Sekundärteil diesmal ein wenig kleiner ausfallen.

 

https://nova-sf.de/archive/1349

 

 

My.


Bearbeitet von My., 14 August 2021 - 08:31.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#13 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4677 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 31 July 2021 - 10:40

Eine Story von Dirk Alt, nach dem Eklat, den er verursacht hat!?

 

Nennen wir es mal: mutig.


→ Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de ←


#14 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13554 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31 July 2021 - 16:47

Eine Story von Dirk Alt, nach dem Eklat, den er verursacht hat!?

Nennen wir es mal: mutig.

 

Wir möchten doch mal festhalten, dass _NICHT_ Dirk Alt einen Eklat verursacht hat.

Insofern nenne ich das: frech.

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#15 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13923 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 31 July 2021 - 18:45

Dirk Alt, der rechtsorientierte Typ? Also doch nix aus dem Eklat gelernt. Sehr traurig und Tschüss Nova, sag ich mal.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Paul Auster – New York-Trilogie

#16 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4677 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 01 August 2021 - 08:38

Ach, er hat den Eklat nicht verursacht? Nun gut, Iwoleit hat kräftig mitgeholfen. An beiden festzuhalten, ist dann schlicht ... konsequent.

 

Wo ist jetzt wieder der gefällt-mir-nicht-Button?


→ Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de ←


#17 fool on the hill

fool on the hill

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 12 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 August 2021 - 08:47

Ist die "Kritik" so zu verstehen, dass die Auswahl der Stories nicht (mehr) nach literarischen Kriterien erfolgen sollte, sondern nach der (mutmaßlichen) Gesinnung des Autors?



#18 lapismont

lapismont

    Linksgrünversifft

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13923 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 August 2021 - 09:00

Ist die "Kritik" so zu verstehen, dass die Auswahl der Stories nicht (mehr) nach literarischen Kriterien erfolgen sollte, sondern nach der (mutmaßlichen) Gesinnung des Autors?

Wenn man Nazis ins Boot holt, ist das schon relevant. Nazis neigen dazu, ihre Ideologie auch in Texte zu stecken und versuchen hier mit Nova anscheinend eine neue Plattform zu erschliessen. Als SF-Fan muss ich mich natürlich darüber aufregen, denn Nazis gehören auf den Abfallhaufen der Geschichte, nicht in Nova. Meine Meinung.


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Paul Auster – New York-Trilogie

#19 fool on the hill

fool on the hill

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 12 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 August 2021 - 09:06

Wenn man Nazis ins Boot holt, ist das schon relevant. Nazis neigen dazu, ihre Ideologie auch in Texte zu stecken und versuchen hier mit Nova anscheinend eine neue Plattform zu erschliessen. Als SF-Fan muss ich mich natürlich darüber aufregen, denn Nazis gehören auf den Abfallhaufen der Geschichte, nicht in Nova. Meine Meinung.

Nun, ich denke, die Bezeichnung "Nazi" erfüllt den Straftatbestand der Beleidigung und/oder der üblen Nachrede. 

Aber die Antwort ist schon erhellend. Keine weiteren Fragen.


Bearbeitet von fool on the hill, 01 August 2021 - 10:11.


#20 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13554 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 August 2021 - 09:54

@ Uwe Post:

--- Verursacht hat den Eklat hier im SF-Netzwerk Norbert Stöbe (an dem ich übrigens auch festhalte, siehe "Kleiner Drache"; ich bin auch keine Verlegerin, die Autoren wegen eigener - wenn auch ungünstig formulierter - Meinungen aus dem Programm wirft).

 

@ Ralf Steinberg:

--- Du scheinst dich gut auszukennen, wozu Nazis neigen.

--- Was in NOVA gehört und was nicht, das entscheidest nicht du.

 

 

My.


Bearbeitet von My., 01 August 2021 - 19:01.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#21 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6399 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 01 August 2021 - 10:41

@ Uwe Post:

--- Verursacht hat den Eklat hier im SF-Netzwerk Norbert Stöbe (an dem ich übrigens auch festhalte, siehe "Kleiner Drache"; ich heiße nicht Uschi Zietsch, die Autoren wegen eigener - wenn auch ungünstig formulierter - Meinungen aus dem Programm wirft).

 

@ Ralf Steinberg:

--- Du scheinst dich gut auszukennen, wozu Nazis neigen.

--- Was in NOVA gehört und was nicht, das entscheidest nicht du.

 

 

My.

 

 

Dir ist natürlich unbelassen zu entscheiden, was in Nova kommt und was nicht. Aber eines ist definitiv. Norbert Stöbe hat keinen Eklat verursacht, sondern diesen Beitrag hier veröffentlicht:

https://www.scifinet...weltgeschichte/

 

Ich zitiere:

Dass Dirk Alt, der auch in dem vom aktenkundigen Neonazi Kubitschek redaktionell betreuten ultrarechten Propagandaorgan Sezession publiziert, Michaels Nachfolger bei Nova werden soll, macht mir Sorge um die Zukunft dieser Zeitschrift, der ich als Autor und Leser verbunden war und bin.

 

Wo ist da jetzt der Eklat? Sich bei einer zweifelhaften Zeitschrift zu engagieren und zu publizieren wie Dirk Alt? Oder das jemand das dem Forum bekannt macht?

Hier noch ein Eintrag zur Zeitschrift bei Wikipedia:

https://de.wikipedia...r_Staatspolitik

 

Der Eklat kam dann von dir und dem anderen Michael. Wenn das alles ja nicht so bedenklich ist, könntet ihr das ja recht einfach klarstellen und eure Idee dahinter darlegen anstatt wild um euch zu treten.


Galactic Pot Healer - die etwas andere Bar
http://defms.blogspo...pot-healer.html


#22 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13554 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01 August 2021 - 10:48

Nun, da hier offensichtlich niemand etwas Konstruktives zur Liste der in NOVA 31 zur Veröffentlichung gelangenden Geschichten beizutragen hat, schließe ich diesen Thread.

Ihr könnt euch ja wie gehabt bei Facebook, Twitter & Co. austauschen.

 

My.


Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#23 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13554 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16 November 2021 - 14:09

Zusätzlich zu den oben erwähnten Storys und der Novelle steht nun auch der sekundärliterarische Inhalt fest:
 
Wolfgang Asholt: Vom Terrorismus zum Wandel durch Annäherung, Houellebecqs Unterwerfung
Manuel Mackasare: Die Natur übertreffen. Ernst Jüngers Gläserne Bienen (1957) aus futurologischer Perspektive
 
Zusätzlich zum Titelbild von Detlef Klewer finden sich Illustrationen von Uli Bendick, Gerd Frey, Fernand Khnopff, Nummer 85, Victoria Sack, Christine Schlicht, Alexandre Séon und Michael Wittmann.
 
NOVA 31 wird deutlich umfangreicher als die vorherigen Ausgaben, ohne dass zum jetzigen Zeitpunkt genaue Aussagen gemacht werden könnten. Die Produktion findet unter Berücksichtigung der derzeitigen Auslastung im Dezember statt, erscheinen wird NOVA 31 im Januar 2022.
 
My.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#24 My.

My.

    Verleger, Lektor, Korrektor, Layouter

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 13554 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14 January 2022 - 17:10

NOVA 31
Magazin für spekulative Literatur
p.machinery, Winnert, Januar 2022, 328 Seiten, Paperback
ISSN 1864 2829
ISBN 978 3 95765 270 6 – EUR 17,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 828 9 – EUR 5,99 (DE)
 
nova31cover500.jpg
 
NOVAstorys
 
Maike Braun: Die Retardierten
C. M. Dyrnberg: Fast Forward
J. A. Hagen: Am Scheideweg
Lars Hannig: Ein Shoppingmall-Sonnenaufgang
Karsten Kruschel: Unverbaubarer Blick über die Bucht
Dirk Alt: Die Chimäre
Thomas Grüter: Der Gast
Frank Neugebauer: Biofilm 1983
Iván Molina: Deutsche Einsamkeit
Michael K. Iwoleit: Briefe an eine imaginäre Frau
 
NOVAsekundär
 
Wolfgang Asholt: Vom Terrorismus zum Wandel durch Annäherung. Houellebecqs Unterwerfung
Manuel Mackasare: Die Natur übertreffen. Ernst Jüngers Gläserne Bienen (1957) aus futurologischer Perspektive
 
Helmut Wenske – ein Kurzporträt
 
https://www.nova-sf.de/?p=1449
 
 
My.

Bearbeitet von My., 14 January 2022 - 17:17.

Kontaktdaten? Hier. Oder hier.
Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
-----
Ohne Hunde leben? Ich bin doch nicht blöd!


#25 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2055 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 15 January 2022 - 21:29

Oh, diesen Monat, ich bin schon gespannt! Das Kurzgeschichtenjahr 2022 hat ja schon begonnen ;-)


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig
  • (Buch) gerade am lesen:Camp Concentration von Thomas Disch
  • (Buch) als nächstes geplant:The Penal Colony
  • • (Buch) Neuerwerbung: The Moon is a harsh distress
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#26 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 82 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 02 February 2022 - 09:41

Gestern abend habe ich mein Belegexemplar im Briefkasten gefunden. Bislang habe ich nur die Einleitungen zu den Kurzgeschichten gelesen und die Illustrationen angesehen, aber das macht Lust auf mehr. Ich finde die Bebilderung gelungen. Daumen hoch an die Illustratorinnen und Illustratoren!
Gleichzeitig ein Dankeschön an alle Beteiligten, auch an die, die hinter den Kulissen werkeln.
Die NOVA 31 ist rein optisch ein Werk, das ich mir gerne ins Regal stelle.
Mit dem Inhalt werde ich mich am Wochenende befassen.



#27 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2055 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 02 February 2022 - 10:09

Ja, genauso weit bin ich jetzt auch! Ich finde Marianne sehr sympathisch. Das Vorwort zu Maike Brain habe ich MKI zugeordnet, weil er so von James Tiptree schwärmt und ich das von ihm schon öfter gelesen habe. Ich muss noch 1,5 Romane lesen, aber sicher lese ich zwischendurch auch schon in der Nova weiter.


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig
  • (Buch) gerade am lesen:Camp Concentration von Thomas Disch
  • (Buch) als nächstes geplant:The Penal Colony
  • • (Buch) Neuerwerbung: The Moon is a harsh distress
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#28 Rhun_Salaktori

Rhun_Salaktori

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 4 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 03 February 2022 - 08:11

Rundum gelungene Ausgabe und durchweg hochklassige Beiträge. Herausragend der Essay von Manuel Mackasare zu Jüngers 'Gläserne Bienen'. Auch die optische Aufmachung wie immer beeindruckend. Glückwunsch an die Macher, die hier in schöner Regelmäßigkeit wirklich außergewöhnliche Qualität abliefern.

#29 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2055 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 03 February 2022 - 08:44

Ich habe jetzt zwei Storys gelesen, der Rest folgt bald. "Fast Forward" ist eine tolle Geschichte und super geschrieben!


Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig
  • (Buch) gerade am lesen:Camp Concentration von Thomas Disch
  • (Buch) als nächstes geplant:The Penal Colony
  • • (Buch) Neuerwerbung: The Moon is a harsh distress
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#30 J. A. Hagen

J. A. Hagen

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 82 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 03 February 2022 - 09:59

Ich habe gestern "Die Chimäre" von Dirk Alt gelesen.
Die Geschichte trifft nicht meinen Geschmack, ist aber gut geschrieben. Sie beginnt und endet im Exponatenraum. Bereits zu Anfang wird das Thema genannt, dann konsequent weiter ausgeführt und aus der Sicht der Optimierten wie auch des persönlichen Umfelds geschildert. Einige Male ist es mir dabei kalt den Rücken runtergelaufen. Die genetische Veränderung ließe sich auch durch Smart Drugs, kosmetische Operationen, Chips im Hirn oder ähnliches ersetzen. Interessant finde ich, dass der Autor den Wunsch zur Optimierung einer Sucht gleichsetzt, die einem seelischen Defizit entspringt. Mich hat diese Geschichte zum Nachdenken angeregt: Was würde ich bei mir verändern wollen und wie weit würde ich dabei gehen?

Mit dem oben genannten Geschmack ist gemeint, dass ich eher zum Mainstream neige.


Bearbeitet von J. A. Hagen, 03 February 2022 - 10:00.



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0