Zum Inhalt wechseln


Foto

2022: Nominierungen ESFS Awards - Einleitung und Erklärungen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
43 Antworten in diesem Thema

#1 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 02 December 2021 - 11:47

Auf der SFCD-Mitgliederversammlung auf dem PentaCon 2022 wurde beschlossen, dass der Vorstand sicherstellt, dass …
 
… in jedem Jahr Vorschläge für die ESFS Awards eingereicht werden. Dabei wird in der Kategorie »Best Written Work of Fiction« der Vorschlag auf Weisung der Jury des DSFP erstellt (bester Roman oder beste Kurzgeschichte des jeweiligen Jahres; falls der Autor/die Autorin nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, wird der/die bestplatzierte Deutsche nominiert, um Überschneidungen mit den Nominierungen anderer Länder zu vermeiden). Nominierungen in weiteren Kategorien sind gewünscht.
 
Der Vorstand hat mich damit beauftragt, die Auswahl der Nominierungen zu koordinieren und die Nominierungen einzureichen. Dazu soll dieses Unterforum dienen.
Ihr findet zu jeder Kategorie einen Diskussionsfaden, in dem Vorschläge gesammelt und diskutiert werden sollen. Rechtzeitig vor dem Nominierungstermin werde ich Votings initiieren, damit wir ermitteln, welche Person oder welches Werk je Kategorie nominiert werden. Ich werde dann die Nominierungsunterlagen zusammenstellen und einreichen.
 
Die Verleihung findet immer auf dem EuroCon statt. 2022 ist der LuxCon in Luxemburg EuroCon, dieser findet vom 7. bis 10. April 2022 statt.
Der Nominierungstermin steht noch nicht fest, ich bin aber im Kontakt mit dem ESFS-Vorstand und werde hier informieren, sobald es dazu eine Festlegung gibt. Vermutlich haben wir bis Ende Februar 2022 Zeit.
 
Die ESFS-Awards gibt es in folgenden Kategorien:
 
Achievement Awards – ausgezeichnet wird jeweils ein Werk:
Best Dramatic Presentation (Film, Theater …)
Best Fanzine (Amateur-Publikation)
Best Internet Publication (Internet-Publikation)
Best Work for Children (Werk, das sich speziell an Kinder richtet)
Best Work of Art (Kunstwerk, zum Beispiel Grafik, Bild)
Best Written Work of Fiction (geschriebenes Werk – Kurzgeschichte, Roman …)
 
Hall of Fame Awards – ausgezeichnet wird jeweils eine Person (oder Personengruppe):
Best Artist (Künstlerin oder Künstler, meist grafisch)
Best Author (Schriftstellerin oder Schriftsteller)
Best Magazine (Magazin)
Best Promoter (Förderer)
Best Translator (Übersetzerin oder Übersetzer)
 
Chrysalis Award – ein »Willkommen« an neue Kreative in unserer Community. Hier ist die Nominierung zugleich die Auszeichnung – der Chrysalis kann einmal pro Land und Jahr vergeben werden.
 
Zudem gibt es noch den European Grandmaster, einen Lebenswerk-Preis, der aber hier nicht diskutiert werden kann (die Nominierung soll nicht-öffentlich erfolgen).
 
Beim Internetauftritt der ESFS-Awards könnt Ihr schauen, wie in den vergangenen Jahren in den verschiedenen Kategorien nominiert wurde.
 
 
Auszug daraus:
Works must meet the following conditions to be nominated.
1. Be a work of Science Fiction or Fantasy, or related to Science Fiction or Fantasy.
2. The majority of the work is by a person or a group of people who were born in, or are a citizen of, a European Country (Appendix 1).
3. The works were first released in the two calendar years prior to the year of the current Eurocon.
4. If a work has won an ESFS Achievement award, it can not be nominated again in the same category.
 
Meine Übersetzung:
Um nominiert werden zu können, müssen Werke folgende Bedingungen erfüllen:
1. Es muss sich um Science-Fiction oder Fantasy handeln oder einen Bezug zu Science-Ficion oder Fantasy haben.
2. Der Großteil des Werks stammt von einer Person oder Personengruppe, die in einem europäischen Land geboren wurde oder Bürger(in) eines europäischen Landes ist.
3. Das Werk wurde innerhalb der zwei Kalenderjahre vor dem Jahr des aktuellen EuroCons veröffentlicht.
4. Falls ein Werk einen ESFS Achievement Award gewonnen hat, kann es nicht nochmals in derselben Kategorie nominiert werden.
Anmerkung: Das bezieht sich offensichtlich explizit auf Werke, also die "Achievement Awards". Bei den "Hall of Fame Awards", bei denen Personen oder Organisationen ausgezeichnet werden, kann man offenbar lockerer vorgehen; dennoch empfiehlt es sich, aktuell Aktive auszuzeichnen.

www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#2 Jacqueline

Jacqueline

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 89 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Neviges

Geschrieben 02 December 2021 - 23:35

Lieber Bernd, danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, das hier alles so schön übersichtlich einzustellen. Ich schaue mir die Kategorien mal an.


Mit Worten Welten erschaffen *** Willkommen auf meiner Homepage
  • (Buch) gerade am lesen:Skorpion, Richard Morgan

#3 Udo Klotz

Udo Klotz

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 34 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 03 December 2021 - 18:56

Großartig, Bernd, dass Du dieses bislang im deutschen Fandom eher zufallsgesteuert behandelte Thema endlich auf solide Füße stellst. Da mache ich gerne mit, indem ich die diesjährigen KLP-Gewinner in vier Kategorien nominiere.


Udo

#4 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 04 December 2021 - 16:41

Hallo Bernd, auch von meiner Seite herzlichen Dank dafür, dass du die deutschen Nominierungen für die ESFS-Awards gleich so tatkräftig in die Hand nimmst!

Großartiger Einsatz!

 

So gut es ist, wenn wir in jeder Kategorie einen Nominierungswürdigen fänden - nach dem, was ich bislang gehört habe, kommt es nicht unbedingt gut an, wenn ein Land wirklich in jeder Kategorie einen Kandidaten aufstellt. Bevor irgendwelche Namen übermittelt werden, würde ich eine Abstimmungsrunde mit dem Vorstand vorschlagen.

 

Gruß

Ralf,

freut sich  :)  


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:R. Moreau, H. Wipperfürth, H.J. Kugler (Hg.) "EXODUS 44""

#5 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 04 December 2021 - 16:50

Es ist grundsätzlich so, dass jedes Land eine fixe Zeit hat, auf dem EuroCon seine Vorschläge zu präsentieren (vorher werden die Nominierungen schriftlich eingereicht). Beim letzten Mal waren das, glaube ich, 3 Minuten. Wenn man nur in wenigen Kategorien nominiert, bleibt pro Nominierung mehr Zeit, als wenn man viele Nominierungen einreicht. Oder man muss eben priorisieren und in der Präsentation gewichten, was man ausführlicher vorstellt und wo es nur bei einer Nennung bleibt. Von daher ist etwas dran.

Aber: Ich sehe das nicht als unser vordringliches Problem an, sondern als Verbesserungsmöglichkeit für die Zukunft. Wir haben lange Zeit überhaupt keine Nominierungen eingereicht; aktuell geht es daher darum, ein Lebenszeichen zu senden. Wenn wir den Zyklus für 2022 geschafft haben, können wir gern überlegen, ob wir für 2023 das Verfahren modifizieren - zum Beispiel nur dort nominieren, wo die nominierte Person/ das nominierte Werk mindestens 5 Stimmen erhalten hat.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#6 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 04 December 2021 - 17:02

Danke für die Hintergrundinfos, Bernd! 

Da ich noch keinen Eurocon besucht habe (Halt! In Dortmund war ich dabei.), kann ich nur wenig Kompetentes beitragen.

Dein Vorschlag erscheint jedenfalls sinnvoll.

 

Gruß

Ralf


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:R. Moreau, H. Wipperfürth, H.J. Kugler (Hg.) "EXODUS 44""

#7 Carsten

Carsten

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 133 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken, DE

Geschrieben 06 December 2021 - 12:09

Auch von mir ein "Daumen hoch!"

Schön, dass wir uns dieses Themas jetzt endlich mal ernsthaft annehmen.


MAGIC FUTURE MONEY – (Un)mögliche Geschichten vom Geld der Zukunft 
 
Die neue Science-Fiction-Anthologie rund ums Geld autorenfreundlich bestellen im Autorenweltshop:

https://shop.autoren...=39477678145629


#8 Jellyfish

Jellyfish

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 2 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 06 December 2021 - 15:54

Grundsätzliche Frage: War es einmal angedacht, die einzelnen Nominierungen aus den Shortlists der anderen Preise (Seraph / KDP / DSFP) zu generieren? Also diese drei Shortlists in den jeweiligen Kategorien (falls vorhanden) zusammenzuschmeißen und dann daraus jeweils eine/-n Nominierte/-n herauszusuchen?


Bearbeitet von Jellyfish, 06 December 2021 - 15:55.

<p>[size=3]»Beim Text muss sich einer quälen, der Absender oder der Empfänger. Besser ist, der Absender quält sich.«

#9 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 06 December 2021 - 16:23

Grundsätzliche Frage: War es einmal angedacht, die einzelnen Nominierungen aus den Shortlists der anderen Preise (Seraph / KDP / DSFP) zu generieren? Also diese drei Shortlists in den jeweiligen Kategorien (falls vorhanden) zusammenzuschmeißen und dann daraus jeweils eine/-n Nominierte/-n herauszusuchen?

Da es sich um eine grundsätzliche Frage handelt, habe ich sie aus dem Nominierungs-Diskussionsfaden hierher verschoben.

Zur Antwort: Nein, das war nie angedacht.

Derzeit ist das Ziel, überhaupt Nominierungen einzureichen - und dafür sind wir zu meiner Freude auf einem sehr guten Weg.  :)

Was aber nicht bedeutet, dass es nicht noch bessere Wege gäbe. Wenn dieser Zyklus der ESFS-Awards abgeschlossen ist = nach dem EuroCon im April 2022, sollten wir unsere Erfahrungen reflektieren und überlegen, ob und wenn ja was wir in der nächsten Runde besser machen können.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#10 Narrania

Narrania

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1523 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:bei Leipzig

Geschrieben 06 December 2021 - 18:40

Wie ist das dann mit dem Grandmaster, wer schlägt ihn vor, wenn das nicht öffentlich ist? Wenn dieser Preis an Andreas Eschbach geht finde ich das absolut passend. Ansonsten ist er nun mal der beste deutschsprachige  Autor.

 

Die nächste Frage ist, ob wir es entscheiden können in einem Sf Forum, denn soweit ich bemerkt habe wird die Fantasy voll mit integriert, aber nicht hier.



#11 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 06 December 2021 - 19:12

Wie ist das dann mit dem Grandmaster, wer schlägt ihn vor, wenn das nicht öffentlich ist? Wenn dieser Preis an Andreas Eschbach geht finde ich das absolut passend. Ansonsten ist er nun mal der beste deutschsprachige  Autor.

 

Die nächste Frage ist, ob wir es entscheiden können in einem Sf Forum, denn soweit ich bemerkt habe wird die Fantasy voll mit integriert, aber nicht hier.

Zum Vorschlag für den Grandmaster bin ich im Gespräch mit dem Vorstand des SFCD.

Dies ist zwar ein SF-Forum, aber soweit ich weiß, gibt es bei der Registrierung keine Hürden - ergo können wir die Information, dass hier nominiert wird, beliebig weit streuen (was zu meiner Freude auch schon geschieht), und jede und jeder Interessierte kann sich registrieren und dann hier mitmachen. Falls kein Interesse speziell an Science-Fiction bestehen sollte, braucht man die restlichen Bereiche des Forums ja nicht zu nutzen.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#12 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 07 December 2021 - 11:19

Zur Erläuterung des Prozederes:

Die Diskussionsfäden zu den einzelnen Kategorien dienen dazu, Werke und Personen für die Nominierung vorzuschlagen. Im ersten Beitrag steht jeweils, welche Angaben dafür sinnvoll sind. Die Vorschläge können und sollen dann gern diskutiert werden - gibt es zusätzliche Punkte, die für eine Nominierung des Werks/ der Person sprechen? Spricht etwas dagegen? Wieso sollte man einem Vorschlag den Vorzug vor einem anderen geben?

Nicht nötig ist, als Antwort in einem Diskussionsfaden lediglich zu vermerken, dass man einen Vorschlag unterstützt (ohne Begründung/ bisher ungenannte Argumente). Die Stimmabgabe wird rechtzeitig vor dem Einreichen der Nominierungen erfolgen; Dazu werde ich in jedem Diskussionsfaden eine Voting-Möglichkeit ergänzen, diese ist dann ganz oben am Anfang des Diskussionsfadens zu sehen. Darin werde ich alle genannten Vorschläge, die die Kriterien erfüllen (z.B. in vielen Kategorien Erstveröffentlichung 2020/2021), aufführen. Dann können keine weiteren Vorschläge eingereicht werden und jede und jeder, die/der im Forum registriert ist, hat genau eine Stimme pro Kategorie. Den Vorschlag mit den meisten Stimmen werde ich als Nominierung für Deutschland einreichen. Bei Stimmengleichheit auf einem ersten Platz werde ich mit dem Vorstand des SFCD Rücksprache halten.

Das Voting wird vermutlich im Februar 2022 stattfinden, der Zeitraum für die Stimmabgabe wird 1 Woche betragen.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#13 Carsten

Carsten

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 133 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken, DE

Geschrieben 22 December 2021 - 10:00

Ein bisschen off-topic (gerne entfernen, wenn unpassend, ich bin nicht böse!): 

Gibt es denn schon einen Thread zum LuxCon? Ist für mich quasi um die Ecke, also überlege ich, hinzufahren. 


MAGIC FUTURE MONEY – (Un)mögliche Geschichten vom Geld der Zukunft 
 
Die neue Science-Fiction-Anthologie rund ums Geld autorenfreundlich bestellen im Autorenweltshop:

https://shop.autoren...=39477678145629


#14 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 18 January 2022 - 08:06

Herzlichen Dank an alle, die sich bereits in die Diskussion zu den Nominierungen eingebracht haben!

Und herzliche Einladung an alle, die noch nicht dazu gekommen sind, das noch zu tun.

 

In einigen Kategorien haben wir schon viele Vorschläge, in anderen noch keine. Das ist nicht schlimm - wir brauchen nicht in jeder Kategorie zu nominieren. Tatsächlich ist es ein Fortschritt, wenn wir in diesem Jahr überhaupt etwas/jemanden nominieren - und das werden wir!

Dennoch der Hinweis: Falls Ihr ein Werk oder eine Person (oder mehrere) zur Nominierung vorschlagen wollt, tut das bitte eindeutig im jeweiligen Diskussionsfaden. "Ich schlage abc vor, weil xyz". Einige Beiträge sind "Vordiskussionen" (á la "es gibt diese Werke ... diese Leute, die die Preiskriterien erfüllen könnten"), was auch okay ist, weil man sich die Sachen dann anschauen kann. Das lese ich aber noch nicht so, dass die Genannten dann auch in diesem Jahr als preiswürdig angesehen werden. Schaut bitte am Beginn des jeweiligen Diskussionsfadens, welche Kriterien gelten und welche Informationen ich ggf. für eine Nominierung benötige.

 

Inzwischen habe ich erfahren, dass das Einreichungsformular, in dem ich die Nominierungen für Deutschland eintragen werde, für etwa einen Monat online bleiben wird. Noch ist es nicht online gestellt, wir haben also noch ein bisschen Zeit.

Ich habe vor, in der ersten Februarwoche die Diskussionsfäden auszuwerten und aus den Beiträgen Abstimmungslisten zu erstellen, die dann am Beginn der bereits existierenden Diskussionsfäden zu finden sein werden (also je Kategorie 1 Voting). Dort werdet Ihr dann mindestens 2 Wochen Zeit haben, Eure Stimme abzugeben. Falls es in einer Kategorie sehr wenige oder gar nur einen Nominierungsvorschlag gibt, werde ich die Option "keine Nominierung in diesem Jahr" ebenfalls zur Abstimmung stellen.

 

Zum Abschluss ein weiterer Dank: In ähnlichen Kontexten anderenorts muss man leider erleben, dass Werke oder deren Urheberinnen/ Urheber geschmäht und schlechtgemacht werden, um eigene Vorschläge besser dastehen zu lassen. Das ist hier nicht passiert, was nach meinem Empfinden zu einer angenehmen Diskussionskultur führt. Das freut mich. Bitte stellt weiterhin die Vorzüge Eurer Vorschläge heraus - ganz nebenbei können wir dabei unser Lieblingsgenre ein wenig feiern.  :)


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#15 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 02 February 2022 - 17:50

In den jeweiligen Diskussionsfäden sind nun die Abstimmungen zu finden. Wo es nur einen oder zwei Vorschläge gab, habe ich die Option "keine Nominierung in diesem Jahr" hinzugefügt.

 

Zu den bestehenden Vorschlägen kann nach wie vor in den Threads diskutiert werden. Neue Vorschläge können nicht mehr gemacht werden.

 

Bitte stimmt bis zum 21. Februar 2022 ab.

 

Ich werde dann die jeweiligen Gewinner als Nominierungen für Deutschland einreichen; Bei Stimmengleichheit auf den vorderen Plätzen wird es eine Stichwahl geben, die aber wegen der Fristwahrung sehr schnell wird über die Bühne gehen müssen.

 

Zur Info:

Im Einreichungsformular kann ich 400 Zeichen Begründung (auf Englisch) angeben, wieso unsere Nominierung gewinnen sollte.

Zusätzlich kann ich eine Webseite angeben.

 

Auf dem EuroCon wird jedes Land vermutlich 3 Minuten Zeit bekommen, um seine Nominierungen vorzustellen (für alle Nominierungen eines Landes zusammen, nicht pro Nominierung). Dafür werde ich eine (notwendigerweise kurze) Präsentation zusammenklöppeln.


Bearbeitet von Bernard, 13 February 2022 - 17:15.

www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#16 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2007 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 02 February 2022 - 20:02

Vielen Dank für die Organisation!

Ich habe eben in den Kategorien abgestimmt, bei denen ich das Gefühl hatte, eine Meinung zu haben.
Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig
  • (Buch) gerade am lesen:Camp Concentration von Thomas Disch
  • (Buch) als nächstes geplant:The Penal Colony
  • • (Buch) Neuerwerbung: The Moon is a harsh distress
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#17 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 19 February 2022 - 12:09

Vielen Dank allen, die bereits abgestimmt haben.

Für die Übrigen die Erinnerung: bis Montag könnt Ihr noch abstimmen - dann werte ich aus und stelle unsere Nominierungen zusammen.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#18 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 22 February 2022 - 00:15

Der 21. Februar ist verstrichen, ich habe die Ergebnisse der Abstimmungen gesichtet (nach dem 21. Februar abgegebene Stimmen zählen nicht mehr). Nominiert werden:
 
Achievement Awards – ausgezeichnet wird jeweils ein Werk:
Best Dramatic Presentation (Film, Theater …): Keine Nominierung
Best Fanzine (Amateur-Publikation): !TimeMachine
Best Internet Publication (Internet-Publikation): Fantasyguide
Best Work for Children (Werk, das sich speziell an Kinder richtet): keine Nominierung
Best Work of Art (Kunstwerk, zum Beispiel Grafik, Bild): Titelgrafik zu "Cozmic 2" von Meike Schultchen
Best Written Work of Fiction (geschriebenes Werk – Kurzgeschichte, Roman …): Wagners Stimme von Carsten Schmitt
 
Hall of Fame Awards – ausgezeichnet wird jeweils eine Person (oder Personengruppe):
Best Artist (Künstlerin oder Künstler, meist grafisch): Timo Kümmel
Best Author (Schriftstellerin oder Schriftsteller): Theresa Hannig
Best Magazine (Magazin): Phantastisch!
Best Promoter (Förderer): Udo Klotz
Best Publisher (Verlag): Plan9 Verlag
Best Translator (Übersetzerin oder Übersetzer): Bernhard Kempen
 
Chrysalis Award: Keine Nominierung
 
Ich danke allen, die an der diesjährigen Nominierungsrunde teilgenommen haben, und gratuliere allen Nominierten!

www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#19 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2007 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 22 February 2022 - 05:52

Super! Und danke dir fürs Organisieren.
Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig
  • (Buch) gerade am lesen:Camp Concentration von Thomas Disch
  • (Buch) als nächstes geplant:The Penal Colony
  • • (Buch) Neuerwerbung: The Moon is a harsh distress
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#20 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 22 February 2022 - 08:14

Ja, absolut Daumen hoch für Bernd! Endlich nimmt sich mal jemand der Aufgabe an.

Jetzt bin ich gespannt, wie die Präsentationen auf dem LuxCon ankommen werden und ob wir den einen oder anderen deutschen Preisträger werden beglückwünschen können.

 

Gruß

Ralf


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:R. Moreau, H. Wipperfürth, H.J. Kugler (Hg.) "EXODUS 44""

#21 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 23 February 2022 - 11:39

Ich habe die Bestätigung erhalten, dass unsere Nominierungen eingegangen sind.

Bald wird öffentlich gemacht werden, welche Nominierungen es insgesamt gibt, also auch von den anderen Ländern.

Auf dem LuxCon (7. - 10. April) werde ich unsere Nominierungen in einer kurzen Präsentation erläutern. Da in den vergangenen Jahren dafür ca. 3 Minuten pro Land vorgesehen waren, denke ich an 1 Folie pro Kategorie, in der wir nominiert haben.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#22 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 19 March 2022 - 16:35

Die Nominierungen aus allen Ländern wurden veröffentlicht.

Unsere Nominierungen sind wie vorgesehen gelistet.

Zusätzlich wurde aus Russland heraus das Magazin Edita nominiert, das in Deutschland in russischer Sprache erscheint.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#23 ShockWaveRider

ShockWaveRider

    verwarnter Querulant

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5166 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 26 March 2022 - 18:51

Super! Jetzt heißt es Daumen drücken für Luxemburg.

 

Gruß

Ralf


Verwarnungscounter: 2 (klick!, klick!)

ShockWaveRiders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten -
einen Kerl wie den sollte man lynchen!
  • (Buch) gerade am lesen:R. Moreau, H. Wipperfürth, H.J. Kugler (Hg.) "EXODUS 44""

#24 Bernard

Bernard

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 09 April 2022 - 21:53

Die Preisverleihung hat stattgefunden, die Gewinner sind hier zu finden.

Leider sind unsere Nominierungen aus Deutschland leer ausgegangen. Das ist schade, aber immerhin waren wir auf dem Spielfeld. Wir haben gezeigt, dass auch in Deutschland SF stattfindet, und an Erfahrung gewonnen, auf der man für die Zukunft aufbauen kann.

Bleibt uns also, den diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinnern zu gratulieren - und uns auf das nächste Jahr vorzubereiten. Dazu werde ich demnächst eine "Lessons Learned" aus meiner Sicht zusammen- und zur Diskussion stellen.


www.bernardcraw.net
www.robertcorvus.net
  • (Buch) gerade am lesen:Alaska Saedelaere
  • • (Buch) Neuerwerbung: Lied der Sieben Sphären
  • • (Film) gerade gesehen: Matrix - Resurrections
  • • (Film) Neuerwerbung: Karawane der Tapferen

#25 Rezensionsnerdista

Rezensionsnerdista

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2007 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Kiel

Geschrieben 10 April 2022 - 04:52

Ich habe gelesen, es soll ein wenig lieblos gewesen sein, also, die Preisverleihung?

Bin gespannt auf Erfahrungsberichte.

LG Yvonne
Ich befülle meinen Blog ziemlich fleißig mit Rezensionen

Selber schreibe ich seltener, aber stetig
  • (Buch) gerade am lesen:Camp Concentration von Thomas Disch
  • (Buch) als nächstes geplant:The Penal Colony
  • • (Buch) Neuerwerbung: The Moon is a harsh distress
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond
  • • (Film) als nächstes geplant: Matrix 4

#26 Carsten

Carsten

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 133 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken, DE

Geschrieben 10 April 2022 - 13:03

Ich habe gelesen, es soll ein wenig lieblos gewesen sein, also, die Preisverleihung?

Bin gespannt auf Erfahrungsberichte.

LG Yvonne

Das wird jetzt ein längerer Beitrag – ich entschuldige mich dafür im Voraus.

 

Zwei Dinge vorweg: 

1. Um dem offensichtlichen Vorwurf, ich sei vielleicht einfach nur enttäuscht nicht gewonnen zu haben, zuvorzukommen: Klar, hätte ich mich über einen Gewinn gefreut. Aber ich habe in den letzten Jahren genug Ablehnungen kassiert, um da mittlerweile eine recht dicke Haut zu haben. Tatsächlich geht es mir um die Bedeutung des Preises an sich, denn mir liegt etwas daran – siehe unten. 

2. Ich bedanke mich an dieser Stelle ausdrücklich bei den deutschen Delegierten, Bernd und Martin und Sylvana, die sich echt den Hintern aufgerissen haben, die deutschen Nominierungen vorzubereiten. Sie trifft bei meiner folgenden Kritik keinerlei Schuld.

 

Ich versuche auch, meine allgemeine Enttäuschung über den Con an sich herauszuhalten. Ganz wird das nicht gelingen, denn ich glaube ehrlich gesagt, dass die "Heirat" zwischen dem LuxCon, den es ja schon länger gibt, mit dem EuroCon-Konzept nicht gut funktioniert hat. Das hat viele Gründe und wäre an anderer Stelle zu diskutieren, wenn man möchte. 

 

Was soll so ein Preis? Wozu ist er gut, insbesondere wenn er nicht dotiert ist? Es ist wichtig sich bei so etwas im Klaren zu sein, denn ich kann ein Ziel nur erreichen, wenn ich es überhaupt definiert habe.  

 

Will ich mit solche einem Preis Aufmerksamkeit erzielen, vielleicht gegen die Übermacht der Anglo-amerikanischen SF anstinken, die mit den HUGOs und NEBULAs in aller Munde sind? Darauf hinweisen, dass es auch gute SF aus Bulgarien, aus Polen, aus Deutschland, etc. gibt? 

 

Will ich die eigene Szene, das eigene Fandom damit einfach mal ein bisschen feiern, als gemeinschaftsstiftendes Element? (Ich finde, dieser Aspekt ist sogar ziemlich wichtig)

 

Will ich der Welt und  den Fans in anderen europäischen Ländern zeigen, welche Literatur- und Kunstschaffenden es in meinem Land gibt, wer gerade angesagt ist und was für cooles Zeug sie machen?

 

Ich frage mich, was der ESFS-Award sein will, denn *so* erreicht er keines dieser Ziele. Solch ein undatierter Preis lebt von seiner Symbolkraft. Diese Symbolkraft entsteht aber nicht automatisch. Da gehört dazu, ein bisschen mit "mit den Scheren zu klappern", ein bisschen PR und – ja, ich nehme das Wort in den Mund – vielleicht sogar ein bisschen "Glamour".  Seht euch die HUGOs an – für die gibt es auch keinen Geldpreis. Aber wart ihr mal bei einer HUGO-Verleihung? Dann wisst ihr, wovon ich spreche. Und jetzt nähern wir uns dem Problem. 

 

Gestern in Luxemburg wurden innerhalb von ziemlich genau 30 Minuten völlig lieblos einige ausstehende Preise von 2020, von 2021 und die Preise von 2022 "verliehen". Es war fast kein Publikum da. Es waren fast keine Preisträger da. Klar, es ist Corona, und die Anreise, blah blah blah. Stimmt alles. Reicht mir aber allein nicht.

 

Es gab *keinerlei* Kommunikation mit uns Nominierten. Keine formelle Info der ESFS: "Übrigens, du bist nominiert. Preisverleihung ist in Dudelange, Samstag um 18 Uhr, wäre echt schön, wenn du kämst."

Fünf Minuten vorher fragte mich Theresa Hannig, ob ich denn für den Fall eines Gewinns eine Rede o. ä. vorbereitet hätte, denn sie wisse gar nicht, wie das hier ablaufen würde, etc. Ich hatte etwas vorbereitet auf Verdacht, aber auch nur, um nicht blöd dazustehen, falls es erwartet würde. (Es stellte sich raus, dass man darauf auch keinen Wert gelegt hätte).

 

Statt einmal sich und der Welt vorzustellen, wer nominiert war, wurden in manchen Kategorien alle Nominierten genannt (bzw auf PPT-Folien gezeigt), in anderen Kategorien wiederum nicht. Es schien willkürlich.

Und erinnert ihr euch, welcher Aufschrei 2020 umging, als GRRM bei den HUGOs ein paar Namen falsch aussprach? Nun, diese Leute hätten gestern einen "field day" gehabt...

 

Es gab keinerlei Rahmen, wirkte improvisiert und ein bisschen "hilflos" – und war doch laut Programmheft der "Höhepunkt eines jeden EuroCons". 

 

Ganz ehrlich? Da wundert es mich nicht, wenn der Rest der Welt auf europäische SF scheißt, wenn wir es nicht einmal schaffen, uns selbst ernst zu nehmen.

 

Ja, werden einige jetzt sagen, mit den HUGOs kann man das gar nicht vergleichen, denn da kommen ja viel mehr Leute, und das Budget ist höher. Sorry, akzeptiere ich auch nicht ganz, denn ich habe erlebt, wie man selbst mit einfachen Bordmitteln einen schöneren Rahmen schaffen kann. 1995 (1996?) bekam Andreas Eschbach in  Saarbrücken seinen Preis für die "Haarteppichknüpfer". Da bat man den musikalischen Fan Andreas von Rüden um Hilfe, der dann lässig am Konzertflügel SF-Filmmusikstücke interpretierte. Das war einfach, immer noch fannish, trotzdem cool. 

 

Die DSFP-Preisverleihung in Dresden war auch nicht "aufwändig", aber man spürte, dass sich die Leute dort Mühe gegeben hatten – und das reicht doch oft schon. Verdammt noch mal, der Scheck steckte in einem Bilderrahmen aus dem Drogeriemarkt und allein das war genug, die Überreichung netter zu machen, als die Lappen aus blauem Druckerpapier auf denen gestern die "Chrysalis"-Awards verteilt (verliehen möchte ich nicht sagen) wurden. 

 

Sorry, gestern war peinlich. 

 

Auf der Convention liefen *zwei* HUGO- bzw. NEBULA-prämierte Autorinnen rum. Ich bin mir sicher, eine davon wäre bereit gewesen, eine Keynote fürs Rahmenprogramm zu halten. Oder wie wäre es denn gewesen, besonders die Nachwuchspreise (Chrysalis) von einer solch etablierten Autorin verkünden zu lassen? Kann mir nicht vorstellen, sie hätten das abgelehnt, wären sie nett gefragt worden.

Egal – irgendetwas wäre schon besser gewesen, als das.

 

Gleichzeitig hat man sich anderer Stelle Mühe gegeben. Der Aufwand für die physischen Preise war verdammt groß. Das verpuffte aber völlig angesichts des Rahmens der Verleihung. Da tat es mir für den Künstler ehrlich leid. Es klang so, als habe man den nicht einmal explizit gebeten, vor Ort zu sein. 

 

Vielleicht sehe ich das zu extrem. Vielleicht reicht es dem Komitee, sich gegenseitig innerhalb einer halben Stunde ein paar Zettel zu überreichen. Dann muss man sich aber ernsthaft fragen, warum man sich dann überhaupt die Mühe die macht, diese Preise öffentlich zu verleihen. Was sollen sie, was ist ihr Zweck? Und erfüllen sie den? Nach gestern habe ich zumindest nicht den blassesten Schimmer.


Bearbeitet von Carsten, 11 April 2022 - 09:42.

MAGIC FUTURE MONEY – (Un)mögliche Geschichten vom Geld der Zukunft 
 
Die neue Science-Fiction-Anthologie rund ums Geld autorenfreundlich bestellen im Autorenweltshop:

https://shop.autoren...=39477678145629


#27 Narrania

Narrania

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1523 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:bei Leipzig

Geschrieben 10 April 2022 - 13:32

Vielen Dank Carsten,

ich hoffe diese Zeilen wecken einige auf.

 

Also dann alle für Berlin und dort besser machen. Ich bin gespannt wie sich das in Berlin entwickelt. Ich drücke die Daumen.

 

 

Ich denke auch, dass man mit wenig Mitteln viel machen kann. In Dortmund war ich immer begeistert über die Vielfalt der Talente, die aus den fannischen Kreisen kamen..

 

Meiner Meinung nach widerspiegelt sich darin aber auch die Einstellung von den meisten Fans. Ich lese ja auch immer hier im Forum. wieviel besser die amerikanische SF ist. Teilweise "erholt " man sich dort von deutscher SF.

 

 

Die Frage ist, wie wir uns einbringen können um den Organisatoren eines Eurocons bei so etwas zu helfen. Geht das überhaupt? 

 

Aber eines hat sich gezeigt, wir haben einen Organisator und es kann nur noch aufwärts gehen.



#28 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4673 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 10 April 2022 - 14:01

Danke für die Info. Man bekommt ja heutzutage nicht viele objektive Berichte von Cons (oder gibt es irgendwo einen aktuellen, bebilderten Bericht?). Oft ballern nichtmal die Veranstalter selbst öffentlichkeitswirksame Meldungen über die sozialen Medien raus (oder ich folge nicht den richtigen Kanälen). Auf Twitter z.B. habe ich lediglich zwei Tweets von @LuxConvention gesehen und @esfs_en hat zwar die Gewinner getwittert, aber ziemlich "unsexy" ohne Bilder, man retweetet jetzt halt fleißig die Dankes-Tweets der Gekürten, immerhin.

 

Dass die Veranstaltung nicht gerade überlaufen sein würde, war leider zu befürchten. Das gilt für viele Cons und in Corona-Zeiten noch mehr. Schade.

 

Das verheißt nichts Gutes für die weiteren Cons dieses Jahr (ColoniaCon, ElsterCon ...).


→ Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de ←


#29 FranzH

FranzH

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 541 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10 April 2022 - 14:02

Vielen Dank für die Eindrücke, Carsten.

Ein wenig erinnert mich deine Schilderung an meine Erinnerungen an den EuroCon im Rahmen des DortCons 2017.
Mir hat dieser DortCon sehr gut gefallen, allerdings war die ESFS Preisverleihung dort ähnlich wie du sie schilderst:
Ich war einer der wenigen anwesenden "normalen" Besucher, ich wusste in der Regel gar nicht wer jetzt gerade welchen Preis wofür bekam. 
Das Ganze wurde in einem schnellen Tempo abgehakt und wirkte wie eine Pflichtveranstaltung, die alle schnell hinter sich bringen wollten.


#30 Uwe Post

Uwe Post

    FutureFictionMagazin'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4673 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 10 April 2022 - 14:31

Es ist ja so, dass die meisten von uns wenig in der europäischen oder gar weltweiten SF-Szene vernetzt sind. Kein Wunder: Wir lesen und schreiben auf Deutsch, lesen bestenfalls Übersetzungen aus dem Englischen, aber damit entgeht uns ja eine Menge, auch an Kontakten zu sehr interessanten ausländischen Kolleginnen und Kollegen. So aber kennt man die meisten Namen nicht einmal.

 

Nun hat mein Future Fiction-Mitstreiter Francesco Verso den Preis als bester Autor und für das beste Buch bekommen, und zwar für seine Storysammlung "Futurespotting" (alles englische Übersetzungen aus dem Italienischen), die in seinem eigenen Verlag erschienen ist. Das Werk ist auch hierzulande bei Amazon erhältlich. Und, nein, keine Sorge, ich werde jetzt nicht auch noch hier die Frage nach irgendwelchen Kriterien stellen, aber eine Begründung für die Auszeichnungen wäre mit Sicherheit hochinteressant, erst recht bei den zahlreichen Chrysalis-Awards, da sagt mir kein Name irgendwas. Wie wär's da mal mit Links, mit Verweisen auf Werke, damit so ein popeliger Magazin-Herausgeber wie ich mal schauen kann, ob da was zum Veröffentlichen dabei ist...?

 

Eines ist jedenfalls klar: Ein Preis ist nur so bedeutend wie die Bedeutung, die ihm von den Verleihenden verliehen wird.


→ Herausgeber Future Fiction Magazine (deutsche Ausgabe) ||| Aktueller Roman: Klima-Korrektur-Konzern |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de ←



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0