Zum Inhalt wechseln


Foto

SF-Termine in Berlin


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Ronni

Ronni

    Kürbisnaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2133 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 14 August 2004 - 14:47

Stammtisch des Science Fiction Club Berlin
An jedem 4. Freitag eines Monats treffen sich Berliner Science-Fiction-Fans.

Im Hinterzimmer des Lokals »Pegasus« • Sieglindestraße 7 • 12159 Berlin (Friedenau) • Nähe U- und S-Bahnhof »Bundesplatz«.

Beginn jeweils gegen 19.00 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen. Die Abende finden ohne festes Programm statt. Das Lokal bietet Getränke und Essen zu zivilen Preisen.

Termine 2006: 27. Januar, 24. Februar, 24. März, 28. April, 26. Mai, 26. Juni, 23. Juli, 25. August, 22. September, 27. Oktober, 24. November.
Traditionsgemäß verzichten wir im Dezember auf ein Treffen, da unser üblicher Tag fast immer mit dem Weihnachtsfest kollidiert.

Kontaktadressen für Rückfragen:
Ronald Hoppe • Tel. (030) 82 70 78 15 • Fax: (030) 82 70 78 17 • eMail: hoppe@epilog.de

Bearbeitet von Ronni, 22 January 2006 - 22:02.

Die Schlauheit des Fuchses basiert zu 90% auf der Dummheit der Hühner.

epilog.de

#2 Ronni

Ronni

    Kürbisnaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2133 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 22 January 2006 - 21:57

Berliner Science-Fiction-Club Andymon
Vorläufige Programmplanung 2006

Der Club wurde 1985 gegründet. Jeden Monat treffen sich zwischen 10 und 30 SF-Fans und diskutieren über Science-Fiction-Literatur, organisieren Veranstaltungen und tauschen Ideen und Erfahrungen aus. Oft sind bekannte Autoren zu Gast und erzählen von Ihren Büchern bzw. halten Lesungen ab. Fast jeder Clubabend hat ein Thema. Getränke kann man für EUR 1,00 erwerben, eine Essensmöglichkeit besteht leider nicht. Gäste sind herzlich willkommen.
Treffpunkt: Die Räume des »Kulturbunds Treptow« in der Ernststraße 14-16, 12437 Berlin (Treptow). Zwei Gehminuten vom S-Bahnhof Baumschulenweg.
Termin: Jeden 2. Donnerstag im Monat (außer Sommerfest), 18.30 Uhr.
Kontaktadresse: Ralf Neukirchen • Tel. (033 27) 711 92 • eMail: Andymon@deutsche-sf.de
Homepage: http://www.deutsche-...ON/andymon.html

12.1.2006 • Programmplanung 2006

9.2.2006 • Klassische Utopien im Detail
Vortrag von Wolfgang Both über klassische sozialistische Utopien mit einer Fülle von Einzelheiten und literarischen Kostproben. Thema: Utopien der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts

9.3.2006 • Die Hugo-Awards in den 70er Jahren
Vortrag von Hardy Kettlitz. Infos zum Hugo Gernsback Award

13.4.2006 • Thema offen

11.5.2006 • Jules Verne und seine Bücher in der DDR
Vortrag von Hans-Peter Neumann zur Herausgabe eines Supplementbandes zur Bibliographie der SF in der DDR.

8.6.2006 • Thema offen

13.7.2006 • Literarischer Sommer bei Andymon
Ausflug in die Weiten der SF mit Ralf Lorenz und einem noch bekannt zu gebenden Thema

10.8.2006 • Jeff VanderMeer
Der Autor des phantastischen Mosaik-Romans Stadt der Heiligen & Verrückten zu Gast bei Andymon. Infos zu Jeff VanderMeer

14.9.2006 • Neue Menschen in den Werken von China Mieville und Justina Robson
Jacob Schmidt berichtet von seinen Erlebnissen in zukünftigen Welten.

12.10.2006 • Thema offen

4.11.2006 • Besuch auf dem Telegrafenberg in Potsdam
Clubausflug - Führung durch den Einsteinturm und anschließend Besichtigung des großen Refraktors (max. 20 Personen, bitte anmelden).

9.11.2006 • Thema offen

14.12.2006 • Die traditionelle Weihnachtsfeier von Andymon
Das Jahr 2006 wird mit der traditionellen Weihnachtsfeier unter Beteiligung der Mitglieder abgeschlossen, wobei jeder Essen und Getränke spendet. Die in jedem Jahr an besten besuchte Veranstaltung, wo man auch des öfteren bekannte Autoren antreffen kann.
Die Schlauheit des Fuchses basiert zu 90% auf der Dummheit der Hühner.

epilog.de

#3 Ronni

Ronni

    Kürbisnaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2133 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 22 January 2006 - 22:00

Bang Bang im Berliner Polizeipräsidium

Rob Alef ließt aus Bang Bang stirbt
am Donnerstag, den 26. Januar 2006 ab 19 Uhr
in der Bibliothek des Polizeipräsidiums Berlin
Otto-Braun-Straße 27, 10178 Berlin
Der Eintritt ist frei

Bang Bang, Pandabär und Publikumsliebling im Zoologischen Garten (West), wird entführt. Zu der Tat bekennt sich die veganische Guerillaorganisation "Rote Beete Fraktion". Sie fordert die sofortige Freilassung aller Tiere im Tierpark (Ost), andernfalls will sie den Panda töten. Als einzige Spuren haben die Entführer eine Gabel und ein Bekennerschreiben im Panda-Käfig hinterlassen. Kommissar Pachulke und sein Team ermitteln in Wald, Wedding und Würstchenbude, Pelzgeschäften und Bio-Metzgereien. Der Regierende Bürgermeister sitzt ihnen im Nacken - er will schnellstmöglich Ergebnisse sehen. Unterdessen hat der Berliner Senat einen ausgesprochen einfallsreichen Weg beschritten, dem brach liegenden Baugewerbe wieder auf die Sprünge zu helfen ...

Rob Alef: Bang Bang stirbt
Paperback | 254 Seiten | ISBN 3-926126-44-2 | EUR 12,90
Infos
Die Schlauheit des Fuchses basiert zu 90% auf der Dummheit der Hühner.

epilog.de

#4 Beverly

Beverly

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1668 Beiträge

Geschrieben 18 June 2006 - 15:35

Stammtisch des Science Fiction Club Berlin
An jedem 4. Freitag eines Monats treffen sich Berliner Science-Fiction-Fans.

(...)

Termine 2006: 26. Juni, 23. Juli (...)

Hallo Ronni,

nach meinem Kalender müssten das der 23. Juni und der 28. Juli sein.

#5 Jakob

Jakob

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1979 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 20 June 2006 - 15:58

Mittwoch, 21. Juni, 20 Uhr im Ufo-Buchladen, Bergmannstr. 25:

Hal Duncan liest aus seinem Roman Vellum, Hannes Riffel dazu aus seiner deutschen Übersetzung. Ursprünglich war die Lesung für Do. angekündigt, musste aber kurzfristig verlegt werden!

Statt vieler weiterer Worte zwei Links:

http://notesfromtheg...ow.blogspot.com

und

http://www.sfsite.com/06a/hd225.htm
"If the ideology you read is invisible to you, it usually means that it’s your ideology, by and large."

R. Scott Bakker

"We have failed to uphold Brannigan's Law. However I did make it with a hot alien babe. And in the end, is that not what man has dreamt of since first he looked up at the stars?" - Zapp Brannigan in Futurama

Verlag das Beben
Otherland-Buchhandlung
Schlotzen & Kloben
Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Zachary Jernigan, No Return/James Tiptree Jr., Zu einem Preis
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel R. Delany, Dunkle Reflexionen/Thomas Ziegler, Sardor - Der Flieger des Kaisers
  • • (Buch) Neuerwerbung: Julie Phillips, James Tiptree Jr. (Biographie)
  • • (Film) gerade gesehen: Oblivion
  • • (Film) als nächstes geplant: Star Trek Into Darkness
  • • (Film) Neuerwerbung: American Horror Story (Serie)

#6 Beverly

Beverly

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1668 Beiträge

Geschrieben 17 August 2006 - 22:08

Ein Abend im 21. Jahrhundert

Die Autorin Beverly Schnett liest aus ihren Romanen Völker der Sonne und Völker der Milchstraße und entführt die Gäste auf eine Reise in eine fantastische Zukunft. Verbringen Sie einen Abend in einer Welt, in der Weltraumkolonien um die Erde kreisen, Menschen ihr Leben in Schwerelosigkeit verbringen und in einem Augenblick zu den Sternen reisen. Nehmen Sie teil am Leben der Menschen in dieser Welt:

    [*]In der deutsch-arabischen Familie hängt der Haussegen schief, weil die einzige Tochter Amal Nackttänzerin geworden ist.
    [*]Maurice verliebt sich unsterblich in einen anderen Mann, der nur auf Frauen steht.
    [*]Die Anarchistin Larissa hat keine Hoffnung auf die Zukunft und ihre Lage wird ausweglos, als ihr Schwarzhandel mit Antimaterie auffliegt.
    [/list]Der Abend wird vom Science Fiction-Club Andymon veranstaltet. Er findet am Donnerstag, dem 12. Oktober 2006 ab 18.30 Uhr in den Räumen des Kulturbunds Treptow statt, Ernststr. 14-16, Berlin-Treptow, S-Bahnhof Baumschulenweg.

    Bearbeitet von Beverly, 17 August 2006 - 22:13.


#7 Beverly

Beverly

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1668 Beiträge

Geschrieben 18 October 2006 - 10:46

Für alle, die am 12. Oktober keine Zeit hatten: Der Abend im 21. Jahrhundert wird wiederholt!Er findet am Freitag, dem 8. Dezember, ab 20 Uhr statt. Veranstaltungsort ist die Galerie Studio St. St., Sanderstraße 26, 12047 Berlin, U-Bhf. Schönleinstraße.

Bearbeitet von Beverly, 18 October 2006 - 18:23.


#8 Beverly

Beverly

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1668 Beiträge

Geschrieben 22 January 2007 - 11:21

Auch in diesem Frühjahr gibt es "Ein Abend im 21. Jahrhundert"und zwar am Freitag den 16. März, um 19 Uhr.Veranstaltungsort ist wieder die Galerie Studio St. St., Sanderstraße 26, 12047 Berlin, U-Bhf. Schönleinstraße.

#9 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12966 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 08 September 2019 - 19:55

Das gehört eigentlich nicht so recht hierhin, aber: Hat jemand Lust mit mir zusammen mal den neuen Roboter-Verkäufer bei Conrad ggü. der Urania abends oder sonntags auszuprobieren? Der hat 24h offen, und ich bin gespannt ob wir erkennen können, ob da ein (armer studentischer?) Mensch dahinter steckt (irgendwo in einem fensterlosen Raum in Unterösterreich?)...

 

P.S.: Heute war ich zum 1. Mal in meinem Leben auf der IFA - wenn ich schon 2 Jahrzehnte i.d. Hauptstadt weile, muss ich da ja auch mal hin, dachte ich. War nicht die beste Entscheidung - ich bin nicht so derjenige der ausreichend Elektronik konsumiert, scheint mir. Auch waren die Standbetreuer meist nicht so recht an mir interessiert als Kunde, wohl weil es v.a. eine Fachmesse ist - einzige Ausnahme waren 2 offensichtlich chinesische Stände wo freundliche Damen auf mich zu kamen sobald ich auch nur 3 Sekunden vor dem Stand verharrte; die hatten auch Broschüren zu vergeben, alle anderen Stände erwarteten dass man sich die Produktnamen merke... Warum ich das hier erwähne - naja, weil es irgendwie ja auch eine Reise in die Zukunft war: Drahtloses Aufladen von Handys usw., Bluetooth-Buds statt Ohrhörer (ob die Namensausdenker Diamond Age gelesen hatten?), ausrollbare Leinwand-TVs, Retro-Radios mit nur einem analogen Drehknopf vorne & Bluetooth/USB an der Seite, automatisch bewegbare Spiel-Kapseln zum vollen Einsteigen mit Sitz drinnen & 100+-Grad-Weitwinkel-Bildschirmreihe, mehrere Dienste die angeblich jedes Alt-Handy recyceln (d.h. Teile davon wieder in funktionierende Handys umbauen und wieder verkaufen - aber an wen?) - allerdings machten die komische Gesichter als ich ihnen mein Uralt-Dumbphone zeigte (Win.-8.1-Phone von Nokia, knacksicher weil obsolet :D). A fun time was had! :devil:


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 08 September 2019 - 20:02.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! ScienceFantasy-Dialog im Mai...
C: [..] Ich höre sie reden. Südstaatler sagen sie sind hier wegen den Trommeln des Schwarzen Gottes. Der Cajun-Mann sagt da gibt's 'nen Haitianer-Wissenschaftler bereit es gegen etwas zu tauschen.

A.-M.: Gegen was? Geld?

C: (schüttelt den Kopf) Nicht Geld. Die reden von 'nem Juwel.

A.-M.: (schweigt eine Zeit lang) Du weißt wovon die redeten - diesen Trommeln des Schwarzen Gottes?

C: (nickt) Shangos DONNER...

(Teenager-Protagonistin vs. Luftschiff-Piratenkapitänin, grob übersetzt aus The Black God's Drums, im Tor-Verlag, S. 30f, by Clark)



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0