Zum Inhalt wechseln


Foto

Arrival (D: 24. Nov. 2016)


72 Antworten in diesem Thema

#1 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12783 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 09 March 2015 - 07:42

Story of your Life von Ted Chiang wird von Paramount verfilmt. Regie führt Denis Villeneuve. Laut dieser Meldung sind für die Hauptrollen Jeremy Renner und Amy Adams im Gespräch.

 

Comingsoon.net zum Inhalt:

 

 

Based on an award-winning short story by Nebula and Hugo Award-winning author Ted Chiang, "Story of Your Life" is a mind-bending science fiction thriller with a powerful, emotional twist. After aliens land around the globe, a linguist (Adams) is recruited by the US government in a race to decipher their intentions on Earth. As she learns to communicate with the aliens, she begins experiencing vivid flashbacks that become the key to unlocking the greater mystery about the true purpose of their visit. Renner will play a physics professor paired by the government with the linguist to help communicate with the aliens. 

 

 

Die Geschichte ist auf Deutsch übrigens in Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes (Golkonda) erschienen.


Bearbeitet von Armin, 09 March 2015 - 07:47.


#2 Jorge

Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 9761 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27 July 2016 - 20:57

Titel wurde geändert in Arrival



#3 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1284 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 28 July 2016 - 22:12

Kommen die Aliens in Frieden oder nicht? Das ist die Frage, die eine Linguistin (Amy Adams) in „Arrival“ zu klären hat. Im Auftrag des Militärs versucht sie, mit frisch gelandeten Außerirdischen zu kommunizieren. Vormals hieß das Sci-Fi-Drama – deutlich unpräziser – „Story Of Your Life“, über die Änderung des Originaltitels berichten u. a. der Hollywood Reporter und Deadline.

Denis Villeneuve („Sicario“,„Prisoners“) inszeniert mit „Arrival“ ein Drehbuch von Eric Heisserer („Lights Out“, „The Thing“-Remake). Heisserer adaptierte eine Kurzgeschichte des preisgekrönten Sci-Fi-Autors Ted Chiang. Sie trägt – wie vormals der Film – den Titel „Story Of Your Life“.

US-Verleih Paramount rechnet sich für „Arrival“ offenbar Oscar-Chancen aus. Für die   USA   wurde der  Kinostart  gerade auf den 11. November 2016 festgel  egt, mitten in die sogenannte Award Season zwischen November und Februar, wo die meisten der großen Filmpreise verliehen werden. Neben Adams spielen u. a. Jeremy RennerForest Whitaker und Michael Stuhlbarg, einen deutschen Starrtermin gibt es bisher nicht.


(Quelle: http://www.filmstart...n/18505220.html)


Bearbeitet von Trace, 28 July 2016 - 22:13.


#4 quanat

quanat

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 446 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10 August 2016 - 07:01

Hier ein erster Trailer/Teaser, der doch reichlich Appetit macht

 

https://youtu.be/m4Q4kXw2M1Y



#5 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 10 August 2016 - 08:02

Ich habe Chiang dieses Frühjahr an der ICFA kennen gelernt und er hat da auch von dem Filmprojekt erzählt. Allzu stark involviert war er nicht; und er war, als er für zwei Tage beim Dreh anwesend war, ganz überrascht, wie langsam da alles vor sich ging (typische Erfahrung, die man als Laie bei einem Filmdreh macht. Die meiste Zeit scheint nichts zu passieren).

Bearbeitet von simifilm, 14 August 2017 - 08:59.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#6 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1495 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 10 August 2016 - 10:35

Der Trailer zeigt wieder viel zu viel. :(

 

Die meiste Zeit scheint nichts 

 

 ... und weiter?


Bearbeitet von Zeitreisender, 10 August 2016 - 10:35.


#7 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12783 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 10 August 2016 - 10:37

... zu passieren.



#8 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 10 August 2016 - 15:02

... zu passieren.

 
Correctamundo.

Bearbeitet von simifilm, 14 August 2017 - 09:00.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#9 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1495 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 16 August 2016 - 23:25

Es wurden Extra-Kinoplakete für einige Länder (außer Deutschland natürlich :() entworfen.

 

http://io9.gizmodo.c...ters-1785349842

 

Ein Kommentar:

The marketing worries me. The short story is a small, intimate story with basically 2 or 3 characters. The marketing seems to be implying a much larger scale, and much higher stakes, which I think are likely to obscure and overshadow the themes from the original story, which are what make it interesting in the first place. Without them, it’s just another “aliens show up on Earth” story.


#10 quanat

quanat

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 446 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17 August 2016 - 06:33

Zwei weitere Trailer mit unterschiedlichem Filmmaterial

 

Ein internationaler Trailer

 

https://www.youtube....h?v=tFMo3UJ4B4g

 

Ein deutscher Trailer

 

https://www.youtube....h?v=iMTe7YfVW-w



#11 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1495 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 17 August 2016 - 12:42

Auf dem Poster steht ...

 

WHY ARE THEY HERE?

 

- Mahnen, dass wir uns nicht mehr bekriegen sollen (Der Tag, an dem die Erde stillstand)

- Mahnen, dass wir die Umwelt schützen sollen (Der Tag, an dem die Erde stillstand)

- Wollen uns einfach nur kaputt machen (Independence Day, Mars Attacks)

- Überbringen die ultimative Technologie für interstellare Reisen (Contact)

- Wollen uns transzendieren (2001: A Space Odyssey)

- Wollen das SF-Netzwerk infiltrieren

 

Was hatten wir noch nicht?



#12 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 17 August 2016 - 13:24

Auf dem Poster steht ...

 

- Mahnen, dass wir uns nicht mehr bekriegen sollen (Der Tag, an dem die Erde stillstand)

- Mahnen, dass wir die Umwelt schützen sollen (Der Tag, an dem die Erde stillstand)

- Wollen uns einfach nur kaputt machen (Independence Day, Mars Attacks)

- Überbringen die ultimative Technologie für interstellare Reisen (Contact)

- Wollen uns transzendieren (2001: A Space Odyssey)

- Wollen das SF-Netzwerk infiltrieren

 

 

Sie sind rein zufällig da für einen Zwischenstopp und interessieren sich nicht weiter für uns (Picknick am Wegesrand / Stalker).


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#13 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1495 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 17 August 2016 - 22:21

Eingefallen ist mir noch District 9 - Aliens, die notgelandet sind und im südafrikanischen Ghetto leben. In Skyline machen sie uns auch fertig.



#14 Khaanara

Khaanara

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 633 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwalbach a. Ts.

Geschrieben 18 August 2016 - 06:34

Oder Childhoods End, basierend auf Arthur C, Clarkes gleichnamigen Roman.

 


Bearbeitet von Khaanara, 18 August 2016 - 06:37.


#15 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 05 September 2016 - 08:41

Ich habe die Kurzgeschichte mittlerweile gelesen. Die Wege der Filmindustrie sind wirklich unergründlich; warum sich jemand dazu entschieden hat, ausgerechnet für diese Geschichte das nötige Geld zu sprechen, erschliesst sich mir nicht. Es ist zweifellos eine sehr lesenswerte Geschichte, ihren Kern halte ich aber für praktisch unverfilmbar (oder sagen wir: nicht in mainstream-kompatibler Weise verfilmbar).


Bearbeitet von simifilm, 17 March 2018 - 23:00.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#16 Ender

Ender

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 988 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 05 September 2016 - 10:48

Ich habe die Kurzgeschichte mittlerweile gelesen. Die Wege der Filmindustrie sind wirklich unergründlich; warum sich jemand dazu entschieden hat, ausgerechnet für diese Geschichte das nötige Geld tu sprechen, erschliesst sich mir nicht. Es ist zweifellos eine sehr lesenswerte Geschichte, ihren Kern halte ich aber für praktisch unverfilmbar (oder sagen wir: nicht in mainstream-kompatibler Weise verfilmbar).

Sehe ich ganz genau so.

 

An anderer Stelle hatte ich zu dem Thema schon mal sinngemäß geschrieben: Ich erwarte einen gelungenen Film von einem guten Regisseur - gehe aber davon aus, dass er mit der Vorlage nur ganz am Rande zu tun hat.

Der Trailer deutet ja bereits Handlungsstränge an, die in Chiangs Geschichte überhaupt nicht auftauchen. Und wie der eigentliche Clou der Story sinnvollerweise in einem Film aufbereitet werden soll, kann ich mir ebenfalls beim besten Willen nicht vorstellen.

Das wäre ein bisschen so, als würde jemand sagen: Lasst uns doch mal die Relativitätstheorie verfilmen! Hmm....


Bearbeitet von Ender, 05 September 2016 - 11:34.


#17 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 05 September 2016 - 13:08

Das wäre ein bisschen so, als würde jemand sagen: Lasst uns doch mal die Relativitätstheorie verfilmen! Hmm....

 

Eisenstein meinte, in Marx' Kapital stecke ein Film drin. Gedreht hat er diesen allerdings nicht.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#18 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1284 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 09 September 2016 - 18:58

Ich habe die Kurzgeschichte mittlerweile gelesen. Die Wege der Filmindustrie sind wirklich unergründlich; warum sich jemand dazu entschieden hat, ausgerechnet für diese Geschichte das nötige Geld tu sprechen, erschliesst sich mir nicht. Es ist zweifellos eine sehr lesenswerte Geschichte, ihren Kern halte ich aber für praktisch unverfilmbar (oder sagen wir: nicht in mainstream-kompatibler Weise verfilmbar).

 

Ich hatte aus diesem Anlass auch noch mal die Kurzgeschichte gelesen und kann dir nur zu stimmen.



#19 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1495 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 10 September 2016 - 10:27

(oder sagen wir: nicht in mainstream-kompatibler Weise verfilmbar)

 

Was aber durch Filme wie Inception, The Dark Knight-Trilogie oder Drive widerlegt wurde, oder?



#20 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 10 September 2016 - 10:43

Was aber durch Filme wie Inception, The Dark Knight-Trilogie oder Drive widerlegt wurde, oder?


Ich sehe den Zusammenhang nicht einmal ansatzweise. Weder zwischen den Nolan-Filmen und Drive, noch zwischen den drei Beispielen und Chiangs Erzählung.
Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#21 Trace

Trace

    Cyberpunk-o-Naut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1284 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 10 September 2016 - 17:39

... ihren Kern halte ich aber für praktisch unverfilmbar (oder sagen wir: nicht in mainstream-kompatibler Weise verfilmbar).

 

Was aber durch Filme wie Inception, The Dark Knight-Trilogie oder Drive widerlegt wurde, oder?

@Zeitreisender: Worum geht es dir? Willst du darauf hinaus, dass viele (oder sogar alle) literarischen Werke verfilmbar sind? Oder verweist du eher darauf, dass sich viele (oder sogar alle) Inhalte massentauglich machen lassen?
 
Nebenfrage: Basiert "Inception" auf einer direkten literarischen Vorlage?
 
Ich kann mir vorstellen, dass viele literarische Werke verfilmbar sind ABER einige werden dabei zwangsläufig genau das verlieren, worum es ihnen geht. Diese Kurzgeschichte von Chiang ist da bestimmt mit dabei. Sicherlich gäbe es die Möglichkeit, experimentelle Filmchen zu machen, bei denen jeder einzelne versucht gewisse Aspekte aufzugreifen und gemeinsam wären diese Filmchen vielleicht eine gute Näherung aber ... dies wäre sicherlich nicht massentauglich.
 
Eine Art der Unverfilmbarkeit umfasst für mich alle literarischen Werke bei denen mit Sprache über die Sprache selbst, die Form die dabei entsteht und die Welt, die durch die Sprache ausgesprochen wird, reflektiert wird. ... oder etwas anders Werke die mit Wörtern, darauf zeigen, dass sie sich selbst aus Buchstaben in die Welt zerren.
 
Und in der Kurzgeschichte von Chiang geht es für mich auch, mal sehen wie weit ich daneben liege, um die Frage wie wir Zeit in unserer sprachlichen "Grammatik" abbilden und wie diese "Grammatik" und deren Abbildungsform auf unsere Art und Weise Zeit zu erfahren, zu handhaben zurück wirkt.



#22 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8212 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 10 September 2016 - 18:00

@Zeitreisender: Worum geht es dir? Willst du darauf hinaus, dass viele (oder sogar alle) literarischen Werke verfilmbar sind? Oder verweist du eher darauf, dass sich viele (oder sogar alle) Inhalte massentauglich machen lassen?
 
Nebenfrage: Basiert "Inception" auf einer direkten literarischen Vorlage?
 
Ich kann mir vorstellen, dass viele literarische Werke verfilmbar sind ABER einige werden dabei zwangsläufig genau das verlieren, worum es ihnen geht. Diese Kurzgeschichte von Chiang ist da bestimmt mit dabei. Sicherlich gäbe es die Möglichkeit, experimentelle Filmchen zu machen, bei denen jeder einzelne versucht gewisse Aspekte aufzugreifen und gemeinsam wären diese Filmchen vielleicht eine gute Näherung aber ... dies wäre sicherlich nicht massentauglich.
 
Eine Art der Unverfilmbarkeit umfasst für mich alle literarischen Werke bei denen mit Sprache über die Sprache selbst, die Form die dabei entsteht und die Welt, die durch die Sprache ausgesprochen wird, reflektiert wird. ... oder etwas anders Werke die mit Wörtern, darauf zeigen, dass sie sich selbst aus Buchstaben in die Welt zerren.
 
Und in der Kurzgeschichte von Chiang geht es für mich auch, mal sehen wie weit ich daneben liege, um die Frage wie wir Zeit in unserer sprachlichen "Grammatik" abbilden und wie diese "Grammatik" und deren Abbildungsform auf unsere Art und Weise Zeit zu erfahren, zu handhaben zurück wirkt.

 

Auch wenn ich sehr gut verstehe, was du meinst, und du im Grunde ja nur ausführst, was ich geschrieben habe, möchte ich doch einschränken: Ich halte die Kategorie "Werktreue" für schwierig bis untauglich. Die Idee, dass es so etwas wie "reine Stoffe" gibt, die man verlustfrei zwischen verschiedenen Medien hin und herschieben kann, ist in meinen Augen – und da bin ich weder alleine noch originell, das sieht praktisch die ganze Adaptionstheorie so – ein Irrtum. Inhalt und Form sind immer verwoben und jeder Medienwechsel führt dazu, dass sich die Geschichte verändert – verändern muss. Das typische "Aber Szene xy aus der Vorlage ist nicht im Film enthalten" führt deshalb meist nicht weit (kommt hinzu, dass diese Kritik fast ausschliesslich bei bekannten Vorlagen laut wird. Dabei basieren unzählige Filme auf Romanen, die meisten kennt aber kein Schwein. Stanley Kubrick, um ein prominentes Beispiel zu nennen, hat fast ausschliesslich Romanverfilmungen gedreht. Der Vorwurf der mangelnden Werktreue wurde aber nur in zwei Fällen laut; nicht zufällig waren das mit Lolita und Shining die bekanntesten).

 

Um auf die Chiang-Geschichte zurückzukommen: Der eine Teil der Story dreht sich wie gesagt um Ausserirdischen-Linguistik. Wenn man das verfilmt, wird das schnell ein reiner Dialogfilm. Kann man machen, ist aber nicht das, was eine grosse Hollywood-Produktion normalerweise tut. Reduziert man diesen Teil drastisch, dann wird es eine x-beliebige First-Contact-Geschichte. Der zweite Teile der Geschichte, in der es darum geht, wie die Protagonistin mit dem Verlust ihrer Tochter umgeht, ist nur in der Verbindung mit der ersten relevant (eben mit der grundlegend anderen Zeitwahrnehmung, die sich in der Sprache niederschlägt). Reduziert man den einen Teil und behält den zweiten, kann das schell zu belanglosem Schmalz werden.

 

Nachdem ich Chiangs Sammlung Stories of Your Life and Others durch habe, bin ich übrigens überzeugt, dass man aus «Liking What You See: A Documentary» einen wirklich interessanten Film machen könnte. Eine Art SF-Mockumentary.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#23 Ender

Ender

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 988 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12 September 2016 - 15:19

Es gibt auf der Seite "electricliterature.com" ein (schon 2 Monate altes) seeeehhhhr ausführliches Interview mit Ted Chiang, in dem er sich unter anderem auch über die bevorstehende Verfilmung äußert.
https://electriclite...e598#.n8rk7hxiq

Insgesamt bestätigt das gesamte Interview meinen Verdacht, dass es sich bei Chiang um einen außergewöhnlich cleveren Zeitgenossen handelt. Was er z.B. zum Thema "Internetnutzung und die Auswirkungen auf unser Verhalten" zu sagen hat, finde ich ganz schön beeindruckend auf den Punkt gebracht.

Und auch sonst behaupte ich: Die Lektüre lohnt sich!



#24 Ender

Ender

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 988 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18 October 2016 - 12:03

Ich durfte "Arrival" bereits sehen und als jemand, der die Kurzgeschichte sehr mochte aber für "unverfilmbar" hielt (siehe oben), bin ich beeindruckt:
Der Film ist zwar - natürlich - ganz anders als Chiangs Geschichte, aber irgendwie trifft er sie trotzdem ziemlich genau. Hut ab!
Es ist schwer zu beschreiben und ich will ja auch nichts verraten, daher nur soviel: Ich fand ihn richtig klasse.

 

Und nun die schlechte Nachricht: Der Deutschland-Starttermin wurde um zwei Wochen verschoben. Kinostart ist jetzt der 24. November.



#25 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1495 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 18 October 2016 - 17:49

Na, das ist doch mal eine Ansage. Geguckt.



#26 quanat

quanat

    Typonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 446 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 21 October 2016 - 06:47

[......]  Ich fand ihn richtig klasse. [.......]

 

 

 

Na, das ist doch mal eine Ansage. Geguckt.

 

Genau!

 

Hier der sogenannte "Final Trailer"

 

http://youtu.be/7W1m5ER3I1Y



#27 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1495 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 08 November 2016 - 18:53

Die Kritiker sind begeistert!
https://www.rottento.../m/arrival_2016

 

Tomatometer: 100% :surprise: :thumbup: :jump:



#28 Zeitreisender

Zeitreisender

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1495 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 20 November 2016 - 22:01

Seltsam. Arrival wird kaum in den örtl. Kinos beworben. Nicht mal in der Kino-Vorschau.



#29 Harald Giersche

Harald Giersche

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1113 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mülheim an der Ruhr

Geschrieben 22 November 2016 - 19:07

/meckermodus on
Ich mag ja keine SF-Storys, in denen was auch immer einfach in der Luft schwebt ...
/off
 

Ich hatte heute von meinen Lokalkino die Post in der Box, dass der Film kommt. Immerhin.
Dieser Fred hier könnte mich dazu bringen, etwas zu machen, was ich nicht mag: die Story extra vorher zu lesen,

um den Film dann anders/besser/informierter bewerten zu können.

Ich kuck mal, wie ich mich durchringe.


____________________________________
Harald Giersche
Verlag
Begedia @ fb

#30 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10441 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 22 November 2016 - 19:15


Ich kuck mal, wie ich mich durchringe.

und dann mach weiter mit dem Durchwringen, dem Durchdringen, dem Durchbringen usw. ;D


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog



Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0