Zum Inhalt wechseln


Foto

Elvis hat das Gebäude verlassen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
24 Antworten in diesem Thema

#1 Frank

Frank

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1490 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld

Geschrieben 26 December 2018 - 13:49

elvis.jpg
Cyberpunk goes Fifties: ELVIS IS ALIVE!
Das Jahr 1957. Lederbekluftete Greaser präsentieren ihre chromfunkelnden Rocketcars und Jetpacks.
Die Tolle ist immer auf Krawall gebürstet, den Girls vor den Eisdielen oder im Autokino imponierend, von dröhnender Musik aus den Boxen unterstützt.

Rockabilly und Petticoats, Jukebox und Milchshakes, während der Kalte Krieg als greller Schädel zum Himmel hochwächst, ehe die Welt untergeht trotz Heimbunker im Garten unter dem gepflegten, grünen Rasen.
Oder als Sputnik seine Radiosignale aus dem All funkt und die Magnetbänder des Pentagon durchdrehen!
Als Simon, der erste Heimcomputer, in den Hobbykellern und Garagen zusammengebastelt wird. Und Elvis lässt die Hüften kreisen zum Jailhouse Rock.

Elf Geschichten über Rebellen und Spione, über Helden und Antihelden, die den Großrechnern das Fürchten lehren, bis den Superschurken das breite Grinsen in der Sonne zerschmilzt.

Die Finger vom Knopf: heile Welt!  
Einmal Himmel und zurück. Over and out.

 

Mit Geschichten von: Anja Bagus, Mario H. Steinmetz, Christian Vogt, Tobias Fromme, Armin Rößler, Andreas Flögel, Peter Hohmann, André Geist, Christian Künne, Kay Noa und Thorsten Küper.

Begedia, 2019


Eingefügtes Bild<br />
<br />
Eingefügtes Bild

#2 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4844 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 26 December 2018 - 14:40

Danke für den Hinweis. Merke ich mir vor.

#3 Andreas

Andreas

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 529 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dreieich

Geschrieben 26 December 2018 - 23:39

Na das sieht doch mal gut aus!


Homepage/Blog: www.dr-dings.de

#4 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 09 January 2019 - 09:45

Amazon kündigt das Buch übrigens für 8. Februar an.

Und zum E-Book gibt es bestimmt auch bald Neuigkeiten. Oder, Harald?



#5 ThK

ThK

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 525 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 12 January 2019 - 10:04

Ihr habt am 9. Februar die Gelegenheit, M.H.Steinmetz Beitrag zur Antho live in Second Life oder auch nur in Discord zu hören:

 

Fayehell2018.jpg
 
 
FayeHell2018.jpg
 
Ab 20 Uhr wird Faye in Barloks Hafen aus "Rigor Mortis" lesen. Es wird finster, liebe Horrorfreunde und das auf wohlig warme Art und Weise. 
Ab 21 Uhr folgt M. H. Steinmetz, der, nein, keinen Horror, sondern Coldpunk zum besten geben wird. 
Coldpunk ist übrigens das, was ich Atompunk nenne, also das für das Zeitalter des Kalten Krieges, was Steampunk für die viktorianische Zeit ist. 
M.H. liest aus der Sammlung "Elvis hat das Gebäude verlassen", in der ich selbst ebenfalls mit einer Story vertreten bin. Dieser Abend gehört allerdings M.H.Steinmetz allein. 
Wir sind begeistert, diese beiden wunderbaren Schriftsteller und Vorleser als Double Feature präsentieren zu können. 
Beide Bühnen entwirft Barlok Barbosa!

SLURL des Sammelpunktes: https://maps.secondl...nieva/51/108/22

Bearbeitet von ThK, 12 January 2019 - 10:04.


#6 Harald Giersche

Harald Giersche

    Begedianaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1116 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 13 January 2019 - 18:12

*schnappt den Ball von Armin* 
Jepp, es gibt Neuigkeiten vom Elvis-ebook. Es liegt seit heute auf dem Server des Distributors. Normalerweise schafft der es, dass das Ding nach 4-5 Tagen zu haben ist. 

Offiziell wird es am 21. Januar lieferbar. Für nur 4,99 € aufs Tablet, für die, die nicht warten wollen.


____________________________________
Harald Giersche
Verlag
Begedia @ fb

#7 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 15 January 2019 - 08:29

 

Ihr habt am 9. Februar die Gelegenheit, M.H.Steinmetz Beitrag zur Antho live in Second Life oder auch nur in Discord zu hören:


 

 

 

Jepp, es gibt Neuigkeiten vom Elvis-ebook. Offiziell wird es am 21. Januar lieferbar.

 

Die guten Nachrichten reißen nicht ab ...



#8 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 12 February 2019 - 07:50

Mir wird gesagt, das Buch sei erschienen.



#9 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 20 February 2019 - 20:43

Mir wird gesagt, das Buch sei erschienen.

 

... und jetzt ist es auch bei mir eingetroffen. Der Beweis.



#10 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 26 March 2019 - 07:12

Zwar keine Rezension, aber eine nette Erwähnung auf die zukunft.



#11 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 30 March 2019 - 08:26

Die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet in ihrer heutigen Ausgabe Wiesloch/Walldorf über das Buch.

Der Kollege schreibt unter anderem:

Wettrüsten und Weltuntergangsstimmung, Paranoia gegenüber Kommunisten, aber auch der eigenen Regierung, enttäuschter Zukunftsglaube, Lederjacke, Petticoat, Haartolle und Rock’n’Roll: Das sind die Zutaten der Science-Fiction-Anthologie „Elvis hat das Gebäude verlassen“, die RNZ-Redakteur Armin Rößler gemeinsam mit Frank Hebben und André Skora herausgegeben hat. Die Sammlung mit elf Geschichten ist in der Reihe „fantastic episodes“ im Begedia-Verlag erschienen. [...]
Beim Leser wecken die Geschichten vereinzelt Nostalgie, mit coolen Karren und Outfits etwa, aber vor allem so etwas wie Erleichterung, dass ein weltweiter Atomkrieg zumindest nicht mehr unmittelbar bevorsteht. Andererseits sorgen subtil angedeutete oder kräftig plakatierte Parallelen zur Gegenwart für Gänsehaut


55829088_267193750857928_807686299573026

 



#12 Andreas

Andreas

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 529 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dreieich

Geschrieben 31 March 2019 - 15:29

Sehr schön!

 

Hier https://www.rnz.de/n...rid,430354.html kann man die Rezi online lesen


Bearbeitet von Andreas, 31 March 2019 - 15:30.

Homepage/Blog: www.dr-dings.de

#13 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 31 March 2019 - 17:04

Sehr schön!

 

Hier https://www.rnz.de/n...rid,430354.html kann man die Rezi online lesen

 

Darauf hätte ich jetzt auch gleich hingewiesen. Schön, dass du mir die Arbeit abnimmst.



#14 Jordan

Jordan

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 568 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Aschendorf

Geschrieben 02 April 2019 - 08:27

Durch. Spoilerwarnung

 

Mein persönliches Highlight war Belichtungszeit von Thorsten Küper. Eine Geschichte, bei der lange nicht klar wird, wohin die Reise geht, deren Aufklärung mich dann verblüfft hat. Mit einem Protagonisten, der ein ziemlicher Bastard ist, was ich normalerweise nicht so mag, in diesem Fall aber perfekt passt. Und einem Dreh zum Schluss, der einer ziemlich fiesen Story eine positive Wendung gibt.

 

Gut gefallen hat mir auch Phönix am Zonenrand von Tobias Fromme. Auch hier versteht es der Autor, mich als Leser lange im Unklaren zu lassen, was hier vorgeht und eine Wendung zu finden, die mich verblüfft hat.

 

Spass gemacht hat mir Armin Rößlers Random Gun und der Griff nach der Weltherrschaft, auch wenn ich ich über die Nicht-Zeitparadoxon-Erklärung lieber nicht nachdenke. Und gelernt hab' ich auch noch was. Das mit den Knochenplatten hab' ich nicht gewusst und mal spasseshalber gegoogelt - mit interessanten Ergebnissen. Klasse, sowas in eine Story einzubauen. Geärgert haben mich dagegen die Fußballzitate à la Hauptsache Italien. Die tragen in diesem Zusammenhang nichts zur Geschichte bei, sondern reißen mich aus der Geschichte heraus. Erlebe ich immer wieder, dass Autoren sich unglaublich Mühe geben, eine imaginäre Welt aufzubauen, nur um den Leser dann mit solchen "Insidergags" schnurstracks wieder in die Gegenwart zu reißen.

 

Rebecca von Christian Künne ist eine von den Geschichten, bei denen ich unbedingt mehr von dieser Welt lesen möchte. Die Verbindung von atomgetriebenen Lokomotiven und einer Stadt, in der es noch ein Rohrpostsystem gibt, hat mich in den Bann geschlagen.

 

Bei Rattenfänger 2.0 von Peter Hohmann bin ich etwas zwiegespalten. Der Großteil der Geschichte gefällt mir richtig gut, das Rätsel von Hameln aufzuklären, war spannend. Aber die letzten paar Seiten und die Begegnung am Ende wirken wie ein Fremdkörper, die für mich nicht recht zum ersten Teil passen wollen.

 

Vom Weltenbau her fand ich Anja Bagus' Ready Set Go! gelungen, vom sprachlichen her waren da einige eher umgangssprachliche Formulierungen drin, die mir nicht gefallen haben.

 

Daredevils von Christian Vogt, Das große Rennen von André Geist und Hasenflug von Kay Noa fand ich zu klischeehaft und vorhersehbar. Phasenverschiebung ist eine von den Geschichten, in denen eigentlich nichts passiert. Der Protagonist erzählt, wie es ihm ergangen ist und hat eigentlich wenig Möglichkeiten zu agieren. Das ist nicht so meins. Das gilt auch für Saturday Night Firefight. Ein wilder Shootout in einem Saloon Diner - kann man mal machen und sorgt bei mir für kurzzeitiges Grinsen, mehr aber nicht. Allerdings war der Hintergrund interessant angedeutet.

 

Zu den Grafiken: Meine Top 3 sind Christian Dörrs im Retro-Stil gehaltene Illu zu Random Gun, Michael Marraks stimmungsvoller Atompilzaufgang zu Belichtungszeit und Gloria H. Manderfelds comicartige, in Brautönen gehaltene Illu zu Daredevils.

 

 

Alles in allem eine ordentliche Anthologie. Mir fehlt mit Ausnahme von Armins Geschichte so ein wenig die Leichtigkeit, das Beschwingte der 50er, aber wahrscheinlich würde das dem Punk-Gedanken wiedersprechen. Was mir definitiv fehlt, sind starke Frauencharaktere in den Geschichten. Da spiegen sich doch zu deutlich die verstaubten Rollenbilder der 50er wieder, die Kerle sind halt echte Macker, die Frauen schmückendes Beiwerk oder kreischende Zuschauer oder Duckmäuser. Und natürlich ist auch keine andere Paarung als Mann-Frau denkbar.


I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-Beams glitter in the dark near the Tannäuser-Gate. All those moments will be lost in time like tears in rain. Time to Die -- Roy Batty, BLADE RUNNER

Basically ... run.

 

X minus One - Adventures in a million could-be years on a thousand may-be worlds

  • (Buch) gerade am lesen:Theodora Goss: The Strange Case of the Alchemists Daughter
  • (Buch) als nächstes geplant:Kai Meyer: Die Krone der Sterne 3: Maschinengötter
  • • (Buch) Neuerwerbung: C.L. Polk: Witchmark 1: Die Spur der Toten
  • • (Film) gerade gesehen: Captain Marvel
  • • (Film) als nächstes geplant: Doctor Who Series 18
  • • (Film) Neuerwerbung: Out of the Unknown Anthology Series

#15 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 02 April 2019 - 14:37

Danke für die ausführliche Rückmeldung, Jordan. Das ist für alle Beteiligten eine schöne Sache, ein bisschen Feedback zu bekommen.



#16 ThK

ThK

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 525 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 02 April 2019 - 15:04

Danke für die Rezi, Jordan. Freut mich sehr. Wir machen "Belichtungszeit" am 13. April ab 21 Uhr zum Live Bühnenstück in Second Life (vorher geben von Aster und Steenbergen ihre "Wutbriefe" zum Besten). Ich lese den "Bastard" und den Rest des Textes, Michael Dickschat  den Part von Kenneth. Man muss übrigens kein SL haben, das geht auch live bei youtube raus.


Bearbeitet von ThK, 02 April 2019 - 15:05.


#17 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2511 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 02 April 2019 - 21:05

So Themenanthos müssen dann natürlich auch interessieren ...

 

Macht ihr eigentlich Ausschreibungen zu den Bänden, schreibt ihr die Schreiberlinge an oder wie läuft das bei euch?


(Buch) gerade gelesen: Cory Doctorow - Wie man einen Toaster überlistet
(Buch) gerade am Lesen: Terry Pratchett - Mummenschanz
(Buch) als nächstes geplant: Markus Heitz - Die dunklen Lande
(Buch) Neuerwerbung: Selbstverordnete Kaufpause


#18 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 03 April 2019 - 06:35

Macht ihr eigentlich Ausschreibungen zu den Bänden, schreibt ihr die Schreiberlinge an oder wie läuft das bei euch?

 

Die Autoren werden gezielt angefragt.



#19 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 05 April 2019 - 20:25

Die Autoren werden gezielt angefragt.

 

So viel dazu.

 

:devil:



#20 ThK

ThK

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 525 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 06 April 2019 - 08:41

BB2019Belichtungszeit.jpg
 
 
 
 
 
Michael Dickschat unterstützt mich bei dieser Liveaufführung meiner Story "Belichtungszeit" aus der Anthologie "Elvis hat das Gebäude verlassen". 1957 ttrifft der junge Biochemiker Kenneth Bryce in Las Vegas auf den Kameramann Dale Schwartz. Er ahnt nicht, welche Konsequenzen diese Begegnung haben wird. Nicht nur für ihn.
 

Bearbeitet von ThK, 06 April 2019 - 08:45.


#21 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 06 April 2019 - 14:02

 

 
Michael Dickschat unterstützt mich bei dieser Liveaufführung meiner Story "Belichtungszeit" aus der Anthologie "Elvis hat das Gebäude verlassen". 1957 ttrifft der junge Biochemiker Kenneth Bryce in Las Vegas auf den Kameramann Dale Schwartz. Er ahnt nicht, welche Konsequenzen diese Begegnung haben wird. Nicht nur für ihn.
 

 

Schick. Wie guck ich mir das dann via Youtube an?



#22 ThK

ThK

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 525 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 13 April 2019 - 11:51

Schick. Wie guck ich mir das dann via Youtube an?

Der Youtube-Stream für "Belichtungszeit", heute Abend ab 21 Uhr.
 
 
 
Trotz des Vorschaubildes ist es die korrekte Stream-URL. Eine Eigenheit von Youtube, auf die Vorschau alter Veranstaltungen zu beharren.


#23 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12899 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 14 April 2019 - 06:57

 

Der Youtube-Stream für "Belichtungszeit", heute Abend ab 21 Uhr.
 
 
 
Trotz des Vorschaubildes ist es die korrekte Stream-URL. Eine Eigenheit von Youtube, auf die Vorschau alter Veranstaltungen zu beharren.

 

 

Danke. Und archiviert hier:

 



#24 ThK

ThK

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 525 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 15 April 2019 - 00:34

Danke. Und archiviert hier:

 

Leider hat Discord an dem Abend gezickt. Daher die Tonprobleme.



#25 lapismont

lapismont

    Elfverhaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 11109 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 15 April 2019 - 09:37

Aber es war trotzdem großartig!


Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
Fantasyguide
Saramee
Montbron-Blog
  • (Buch) gerade am lesen:Science meets Fiction herausgegeben von Aura Heydenreich und Klaus Mecke; Nova 25


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0