Zum Inhalt wechseln


Foto

SF und Theater - gibt es das?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
146 Antworten in diesem Thema

#31 pirandot

pirandot

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 820 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schalksmühle

Geschrieben 31 January 2008 - 10:43

Aber mir geht es ja primär um die Frage, ob und wie SF auf dem Theater funktioniert …

Ich könnte mir vorstellen, dass "1984" als Theaterstück funktionieren würde …

Bearbeitet von pirandot, 31 January 2008 - 10:50.

An schlechten Tagen, wenn es regnet, glaubst du, du hättest Magengeschwüre. Nur an schönen Tagen, wenn die Sonne scheint, da denkst du, du hättest Krebs. (Die MAD-Fibel des Lebens)
You, especially, I like. Passionate, sincere… …goofball. (Three to Tango)

#32 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 03 October 2008 - 17:22

"Cuniculus - Eine Menschwerdung"
http://www.stuffedpu.../cuniculus.html
http://www.stuffedpu...cuniculus.shtml
http://www.no-string...e-menschwerdung

#33 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 15 November 2008 - 23:08

"Cuniculus - Eine Menschwerdung"
http://www.stuffedpu.../cuniculus.html
http://www.stuffedpu...cuniculus.shtml
http://www.no-string...e-menschwerdung


Habe mir das ganze heute abend mal in Hachenburg angeschaut: Eine bitterböse, schwarzhumorige Groteske...falls sie mal in eurer näheren Umgebung läuft(siehe Links) - reingehen! Es lohnt sich!

#34 Neo Tokyo

Neo Tokyo

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 129 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Universum

Geschrieben 16 November 2008 - 03:23

Eine Frage, die heute im Rahmen eines Gesprächs aufgetaucht ist: Ist SF im Theater möglich?


William Gibson's SF-Kurzgeschichte "Chrom brennt" existiert auch als Bühnenfassung.
I want the club sandwich, I want the cold Mexican beer, I want a $10,000-a-night hooker! I want my shirts laundered... like they do... at the Imperial Hotel... in Tokyo.

#35 Christian Günther

Christian Günther

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 395 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Buxtehude

Geschrieben 16 November 2008 - 09:28

Also, ich werde mir am 28.11. das Stück "Nostalgie 2175" im Hamburger Thalia Theater ansehen. Soll angeblich recht düster und endzeitlich sein ... ich werde berichten. Hier der Inhalt: Im Jahr 2175. Die Welt und die Lebensbedingungen der Menschen haben sich nach einer plötzlichen Erderwärmung radikal verändert. Pagona ist einsam und erwartet ein Baby, das auf natürliche Art gezeugt worden ist – ein Wunder. Sie wird die Geburt voraussichtlich nicht überleben. In einer Botschaft an das Baby erzählt sie von Taschko, dem Mann, den sie geliebt hat und der bereits tot ist, und von Posch, dem leiblichen Vater des Kindes und erfolgreichen Unternehmer, der sich vor Gericht wegen fahrlässiger Tötung verantworten muss. Anja Hillings neues Stück ‚Nostalgie 2175’ ist eine sprachgewaltige Liebeserklärung an die Vergangenheit, an verschwundene Welten und versunkenes Glück. Gleichzeitig beschreibt es die Unmöglichkeit, in der Gegenwart glücklich zu sein. Der Text, eher Gedicht als dramatischer Text, berührt die Ränder des Sagbaren und entzieht sich den gängigen Kriterien und Genres. Ist es eine Zukunftsutopie oder eine Gegenwartsbeschreibung?

#36 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12773 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 16 November 2008 - 12:11

Stimmt, ist allerdings eine Parodie, die die SF nicht wirklich ernst nimmt.

Das ist mir zu kategorisch. RHPS war aus meiner Sicht auch immer eine Hommage an SF-B-Filme, und ihre Plots. Außerdem brachte es offen als Meme in den Mainstream die wahrscheinliche sexuelle Andersartigkeit von Aliens, und das hatten die meisten Filme bis dahin nur angedeutet, bzw. als "cop out" in Richtung Horror transmutiert. Und das alles mit schrägem Humor! :)

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-/Horror-Dialog im September...

I.: Nun, ich nehme mal nicht an, dass irgend jemand sich so eine Geschichte ausdenken könnte. Bei einer Sache liegen Sie allerdings schief. Mr.Winthrop hat Sie geschickt.

H.: Nein. Ich sagte Ihnen doch, er...

I.: Yeah, er sei tot. Bekam ich mit. Aber ich rede von seinem Geist. (Macht ihre Augen klein.) Ach? Sie sind zu schlau um an Geister zu glauben? Aber durchs Universum fliegen, das ist rational...

(Ältere Bewohnerin des fernen Planeten vs. akademisch verhinderter Astronomie-Kennerin, die den Planeten gerade aus Versehen besucht, grob übersetzt aus Lovecraft Country, HarperCollins Verlag, S. 195, by Ruff)

 


#37 Morn

Morn

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1941 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 January 2009 - 11:49

Also, ich werde mir am 28.11. das Stück "Nostalgie 2175" im Hamburger Thalia Theater ansehen.

Soll angeblich recht düster und endzeitlich sein ... ich werde berichten.


Und, wie war es?

#38 Christian Günther

Christian Günther

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 395 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Buxtehude

Geschrieben 19 January 2009 - 13:18

Und, wie war es?


Oh, gut, dass du mich dran erinnerst.

Es war "ganz nett", würde ich sagen.
Es geht darin um Menschen, die in einer Zukunft leben, in der sich niemand mehr direkt dem Sonnenlicht aussetzen kann und alle unter Schutzkuppeln leben bzw. in Schutzkleidung bewegen. Es werden keine Kinder mehr auf normalem Wege geboren.
Dazu ist der Kontakt zwischen Menschen hoch gefährlich. Im Grunde dreht sich alles um eine Liebesgeschichte, ein Paar, das einander nicht berühren kann, da der Mann eine schwer geschädigte Haut haut. Die Frau wird dann trotzdem schwanger, da sie mit einem anderen Typen geschlafen hat, seinem Chef.
Dieser Chef führt ein Unternehmen, das Tapeten aus Menschenhaut herstellt, die wohl vor der schädlichen Sonnenstrahlung schützen soll.

Das Bühnenbild war interessant, die drei Darsteller hatten jeder ein transparentes, aufblasbares Plastikzimmer, in dem sie lebten und voneinander abgeschottet waren.
Insgesamt war die Handlungsführung etwas durcheinander, die ständigen "Retro-Einwürfe" fand ich nervig (der Chef hatte eine Videosammlung und hörte immer Musik aus den 80ern).

Wie gesagt, ganz nett, auch ein bisschen Science Fiction, aber hauptsächlich eine Liebesgeschichte vor futuristischem Hintergrund.

#39 MartinHoyer

MartinHoyer

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1511 Beiträge

Geschrieben 25 January 2009 - 16:56

Von Vonneguts "Schlachthof 5" gibt es auch mindestens eine Theateraufführung. Einen Mitschnitt habe ich vor Jahren gesehen, fragt bitte nicht von und mit wem. Aber gerade solche SF-Stoffe bieten sich an. Also alles, was sehr auf Dialog oder (inneren) Monolog setzt.

Bearbeitet von MartinHoyer, 25 January 2009 - 16:57.

Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light;
I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.
(Sarah Williams: The Old Astronomer To His Pupil)

#40 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 26 April 2009 - 19:13

"Corpus delicti"
http://www.julizeh.de/theater.php
http://www.julizeh.d...rpus-klappe.php

#41 Helmuth W. Mommers

Helmuth W. Mommers

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 867 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wien

Geschrieben 29 April 2009 - 09:21

Daniel F. Galouyes "Welt am Draht" wurde vom Schauspiel Frankfurt als SIMULACRUM aufgeführt. Mehr darüber in einer von Ulrich Blode und mir geplanten DFG-Bibliographie. BTW (BDG), hat jemand alte IMAGINATION mit DFGs frühen Storys/Kurzromanen?

#42 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 08 June 2009 - 14:20

The Last Starfighter
http://stormtheatre....views.html#star

#43 henry64

henry64

    Nochkeinnaut

  • Mitglieder
  • 1 Beiträge

Geschrieben 28 June 2009 - 20:30

Hallo, habe gerade diese beiträge zur frage " SF und Theater gibt es das? " gelesen. Interessant für mich, weil ich gerade mit einem amateurtheater eine szenencollage nach "Transfer" von Stanislaw Lem inszeniere.... Hat sowas schon mal jemand gemacht? henry64

#44 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 05 May 2010 - 15:04

Die Abschaffung der Arten
http://www.staatsthe...ndex.php?id=662

#45 Nadine

Nadine

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 951 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Wetter

Geschrieben 05 May 2010 - 15:28

Wir haben uns in Wuppertal "Eine Billion Dollar" angesehen. Ist natürlich kein absolutes SF-Stück.
"Der Futurologische Kongress" läuft noch immer: http://www.wuppertal...ndex.php?id=553
Den Anhalter haben sie leider nur dreimal gezeigt und wir haben ihn verpasst. Hoffentlich nehmen sie das Stück wieder auf.

Europa ist nicht nur ein Kontinent.

 


#46 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 05 May 2010 - 16:00

... und dann gibt es noch so unterhaltsame Mischformen wie Shakespeare im Steampunk-Gewand. In Amerika jedenfalls.

#47 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 11 August 2010 - 21:19

Aktuell in diesem Jahr erlebt die Oper "Die Fliege"(The Fly) im Theatre du Chatelet in Paris ihre Bühnenpremiere.
Regie führt David Cronenberg, Musik von Howard Shore, die Eröffnungsarie singt Placido Domingo(ob er sich dabei die Fingernägel ausreißt oder die Zuschauer mit Verdauungssekret vollreiert weiß ich leider nicht B) )


TV-Tipp

"Oper entdecken - The Fly"
http://www.arte.tv/d...,year=2010.html

#48 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 16 April 2011 - 21:04

20.000 Meilen unter dem Meer
http://www.theater-e...p;ID_Stueck=625

#49 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5079 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der Mitte

Geschrieben 29 April 2011 - 19:55

Das Queen Musical bietet auch eine SF Geschichte:
http://www.queen-musical.de/#/0/369

Aber wem die Rocky Horror Picture Show nicht ernst genug ist, findet da natürlich auch nicht das Richtige. Tommy von The Who wäre auch ein Kandidat, ist aber keine klassische SF Geschichte.

The Wall von Pink Floyd wurde ja 1990 auf dem Potsdamer Platz aufgeführt, das wäre auch ein Kandidat.

#50 fictionality

fictionality

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 916 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald

Geschrieben 30 April 2011 - 12:51

Ich hab letztens eine Ausschreibung für ein Theatermanuskript gesehen, die mit der berühmten "42"-Antwort aus Douglas Adams' Anhalter-Büchern begann ... Leider weiß ich nicht mehr für welchen Wettbewerb das war, läuft noch bis Ende Mai.

Bearbeitet von fictionality, 30 April 2011 - 12:51.


#51 Gallagher

Gallagher

    TI 29501

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 7180 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Singapur

Geschrieben 30 April 2011 - 13:31

Die Bühnenversion von "Spider-Man" hat übrigens - trotz illustrer Namen - offenbar noch massive Kinderkrankheiten. Ob die wohl noch die Kurve kriegen? Wenn nicht, ist das Projekt ein Millionengrab...
  • • (Film) gerade gesehen: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)
  • • (Film) als nächstes geplant: „Star Wars: The Last Jedi“
  • • (Film) Neuerwerbung: „Spider-Man: Homecoming" (Blu-ray)

#52 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 14 July 2011 - 16:46

Ein Quantum Schmerzmittel
http://www.galli-fra...d...&no_cache=1

#53 Nibor

Nibor

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1708 Beiträge

Geschrieben 14 July 2011 - 18:10

Auch Perry Rhodan hats schon ins Theater geschafft, sozusagen. Hier kann man sich die Ouvertüre anhören.

#54 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 22 October 2011 - 22:41

"TeZukA"
http://www.festspielhaus.at/programm/11-12/sidi-larbi-cherkaoui-tezuka

Bearbeitet von Jorge, 22 October 2011 - 22:44.


#55 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 13 January 2012 - 18:13

"Red Light Red Heat"
http://www.schauspie...php?SID=1000114

#56 Waffeleisen

Waffeleisen

    Pyronaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2598 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 17 February 2012 - 09:23

http://www.dardariee...tml/proxima.htm

Das ist SF-Theater in Romanform, und zwar richtig! Kann man problemlos so auf die Bühne bringen! Und wenn das jetzt einer macht, will ich Vermittlungsprovision!

(Buch) gerade gelesen: Robert C. Wilson - Spin
(Buch) gerade am Lesen: Andreas Eschbach - Ultramarin
(Buch) als nächstes geplant: DvdB - Tod einer Agentin
(Buch) Neuerwerbung: Mark Lawrence - Waffenschwestern


#57 Helmuth W. Mommers

Helmuth W. Mommers

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 867 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wien

Geschrieben 04 March 2012 - 09:42

Nicht zu vergessen:

2001 wurde Simulacron 3 von Daniel F. Galouye als Schauspiel aufgeführt:

http://www.schauspie...mulacron_PM.pdf

#58 ThK

ThK

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 546 Beiträge
  • Wohnort:Herne

Geschrieben 04 March 2012 - 10:17

Doctorows "Little Brother" gab es 2010 als Bühnenversion - eine Schulaufführung zwar, trotzdem eine großartige Idee: http://kueperpunk.bl...er-gibt-es.html

Und wenn ich das in aller Bescheidenheit hinzufügen darf: Meine Nova Story Projekt 38 habe ich mittlerweile dreimal als Ein Personen Bühnenstück in SecondLife aufgeführt: http://kueperpunk.bl...projekt-38.html

#59 fahrenheit.451

fahrenheit.451

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 246 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rötha (bei Leipzig)

Geschrieben 20 March 2012 - 21:25

Lem hat mehrere Texte für Fernsehspiele geschrieben (nachzulesen in dem schmalen Bändchen Der getreue Roboter, 1975), die wohl auch auf die Bühne gelangten. Ich entsinne mich dunkel, einer Tarantoga-Inszenierung in den Kammerspielen beigewohnt zu haben.

2011 gab es ein Theater-Spektakel namens Planet Lem.

Reinhard Heinrich und Erik Simon haben mal eine Science-Fiction-Oper geschrieben. Die kam zwar nie auf die Bühne (der Regisseur sprang ab), aber immerhin kann man das Libretto nachlesen: Reisen von Zeit zu Zeit, Shayol 2004.
  • (Buch) als nächstes geplant:Shazim. Der verborgene Plan
  • • (Film) gerade gesehen: Enterprise, Staffel 4

#60 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 20 April 2012 - 19:29

Ich könnte mir vorstellen, dass "1984" als Theaterstück funktionieren würde …

http://www.theactorsgang.com/Shows/1984.htm
http://www.theactors...om/on_stage.htm


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0