Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Existenzabstieg


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#1 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 16 February 2008 - 23:08

Hier findet ihr den Platz, um über "Existenzabstieg" zu diskutieren. Viel Spaß beim lesen und beurteilen.

Bearbeitet von Jürgen, 17 March 2008 - 12:02.

The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance

#2 heschu

heschu

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 752 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 18 February 2008 - 21:40

Es ist ein gelungener Aufbau der Geschichte, die Suche nach der Identität durch die kursiv gedruckten Überschriften zu unterteilen. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Storys mit etwas Systematisierung/ Gliederung besser ankommen, weil jeder Leser bestrebt ist, Sinn in Geschriebenem zu finden, einer Linie zu folgen, Klarheit will oder ähnliches. Ich hab die Geschichte ebenfalls wie die beiden anderen mit Vergnügen gelesen. Doch für heute mache ich Schluss.

Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Nukleosynthese 1, Zeitenwende
  • (Buch) als nächstes geplant:Vektor, Es hat Klick gemacht

#3 Yoscha

Yoscha

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 304 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremen

Geschrieben 21 February 2008 - 21:40

Was mir beim Lesen auffiel waren einige Sätze, die irgendwie "unschön" zu lesen waren, z.B.:

"Nicht nur ihr Billigschrott in meinem Fleisch zerrt an meinem Fleisch sondern auch die
illegalen Daten bringen mir nichts als Ärger."


Es ist durch das Sonnenlicht, das hinter mir durchs Fenster fällt, erhellt.

Es (das Zimmer) ist erhellt, klingt für mich irgendwie unnötig gestelzt. Warum nicht z.B.
Sonnenlicht fiel durch das Fenster hinter mir und erhellte den Raum.

Solche kleinen stilistischen Stolpersteine haben mich beim Lesen zwischendurch gestört, nichts gravierendes zum in die Tischplatte beißen, aber doch kleine Stolpersteine.


Die Thematik ist getroffen, die Geschichte ließt sich interessant, auch wenn sie mich am Ende ein wenig an eXistenZ erinnerte (kein Plagiat, aber thematisch ähnlich gelagert).

Punkte und evtl. weitere Kommentare, gibt es wenn alle Geschichten durchkommentiert sind.
Willkommen am Teufelsmeer.
Eine nicht ganz ernsthafte Zukunftsvision.
Coming Soon.

#4 heschu

heschu

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 752 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 22 February 2008 - 05:18

8 Punkte.

Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Nukleosynthese 1, Zeitenwende
  • (Buch) als nächstes geplant:Vektor, Es hat Klick gemacht

#5 Jürgen

Jürgen

    CyberPunk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3014 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 05 March 2008 - 12:55

Eine wirklich schön erzählte Story, auch wenn hier und da einige unfertige Sätze den Gesamteindruck stören. Aber die Thematik ist gut umgesetzt und die Pointe zündet punktgenau. Handlung und Konzept wirken ausgereift, stilistisch gibt es kaum etwas auszusetzen (wenn man von den geschlampten Sätzen absieht). Kritik gibt es von mir lediglich für den Schlussabschnitt. Das Verkaufsgespräch wirkt ein wenig träge - da hätte man noch wesentlich mehr rausholen können, denn gerade ein Verkäufer/Händler als Protagonist schreit nach skurrilen und schillernden Eigenschaften und Eigenheiten. Im Großen und Ganzen ein Text, der sich, mit wenig Überarbeitung, ebenfalls gut in jeder SF-Antho einordnen würde. Gruß Jürgen
Aus dem Weg! Ich bin Sys-Admin...

#6 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 05 March 2008 - 23:31

Alles in allem lässt sich die Story sehr gut lesen, sie läuft fast wie ein zu schnell gedrehter Episodenfilm vor dem inneren Auge ab, leider ist es beim Schluss so als ob jemand die Notbremse ziehen würde und man kommt gehörig ins taumeln, abgesehen davon ist der Schluss etwas vorhersehbar... Punkte gibt es am Ende des Wettbewerbes
The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance

#7 Skydiver

Skydiver

    Schwebonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1150 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Spreeathen

Geschrieben 07 March 2008 - 15:37

Interessante Story… Ein „lachender Ellenbogen“ und ein Kämpfer der einen Kopf breiter ist als … Haufenweise Mängel im Ausdruck. Interessant Gegliedert. Auch das Zusammenführen der Handlungsstränge und die abschließende Pointe gefallen. Leider machen die ständigen Fehler im Ausdruck die Story kaputt. 4 Punkte

Bearbeitet von Skydiver, 13 March 2008 - 18:32.

--------------------------------------------------------
It's all fun and game until someone loses an eye

  • (Buch) gerade am lesen:Robert B Parker

#8 mindblasted

mindblasted

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 387 Beiträge

Geschrieben 07 March 2008 - 21:37

Durch den kursiven Anfang setzt direkt die Spannung ein. Was passiert da, was hat das mit der darauf folgenden beschaulichen Szene zu tun? Auf Aufklärung harrende Widersprüche "erfolgreiche Börsenspekulation" vs "Zahlen die mir nichts sagen". Bereits nach der ersten Seite weiß man, dass man diese Geschichte zu Ende lesen möchte ... tatsächlich geht es "Schlag auf Schlag" weiter ;) Die Verwirrung steigt das Tempo auch. Und wie. Atmosphärisch finde ich die Geschichte ebenfalls äußerst solide. Ich fühle mich stellenweise wie mitten im Geschehen. Die Auflösung finde ich ebenfalls gelungen, allerdings ist sie dann doch wieder zu sehr bekannte Matrix-Kiste um sie wirklich genießen zu können. Schade.
"Es gibt eine größere Dunkelheit als die, die wir bekämpfen ... Viel schwerwiegender als der Tod der körperlichen Materie ist der Tod der Hoffnung, der Tod der Träume, und vor dieser Gefahr dürfen wir niemals kapitulieren. Die Zukunft ist überall um uns herum. In der Phase des Übergangs wartet sie darauf, in der Phase der Erleuchtung neu geboren zu werden. Niemand weiß, wie die Zukunft aussieht und wohin sie uns führen wird. Nur eines wissen wir. Sie wird stets unter Schmerzen geboren."
  • (Buch) gerade am lesen:Walter Jon Williams-Hardwired
  • • (Buch) Neuerwerbung: Neal Stephenson-Confusion
  • • (Film) gerade gesehen: Jin-Roh
  • • (Film) als nächstes geplant: Ghost in the shell SAC

#9 Andreas

Andreas

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 535 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dreieich

Geschrieben 08 March 2008 - 22:44

Die Aneinanderreihung der Szenen wirkt etwas beliebig, die einzelnen Abschnitte haben aber schon was. Das Ende allerdings war vorhersehbar. So zum flott weglesen fand ich es ganz unterhaltend. Seh ich im Mittelfeld. 6 Punkte

Bearbeitet von Andreas, 12 March 2008 - 23:24.

Homepage/Blog: www.dr-dings.de

#10 Guido Seifert

Guido Seifert

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 561 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 10 March 2008 - 04:40

Interessante Story…
Ein „lachender Ellenbogen“ und ein Kämpfer der einen Kopf breiter ist als …
Haufenweise Mängel im Ausdruck.
Interessant Gegliedert. Auch das Zusammenführen der Handlungsstränge und die abschließende Pointe gefallen. Leider machen die ständigen Fehler im Ausdruck die Story kaputt.


Das entspricht so ziemlich auch meinem Urteil.

Idee und Auflösung der Story sind ganz hübsch: Die vermeintlich gewonnene Sicherheit erweist sich mit einem Mal als trügerisch. Ein Gefühl von Unheimlichkeit entsteht im Leser (Ich habe die Pointe nicht vorhergesehen - wie manch anderer hier). Aber - und ein großes ABER -: Dem Text mangelt es sehr deutlich an der Ausführung. Zahlreiche Ausdrucksfehler und Umständlichkeiten (auch viele Kommafehler) verhageln einem das Lesevergnügen.

Nur kurz ein (1) Beispiel (und man hat da eine große Auswahl ...).

"Gegenüber von mir hängt ein Plakat.
Es hängt schon eine ganze Zeit hier und jedes Mal sehe ich es mir an. Die Farben sind alle dunkel, dass Papier ganz vergilbt, zum Teil von anderen Plakaten schon überklebt und es ist, zum Teil abgerissen."

Das sollte doch eher so klingen (jetzt nur auf die Schnelle, man kann es sicher besser machen):

"Das Plakat an der Hauswand. Wie lange hängt das eigentlich schon hier? Jedes Mal sehe ich es mir an. Die Farben verblasst und das Papier vergilbt. Zum Teil überklebt und unten ein Stück abgerissen."

Falls der Autor mal eben aus Jux und Dollerei einen Text runtergeschrieben haben sollte - und die vielen Schlampigkeiten nähren diesen Eindruck - bliebe die Story immer noch mühsam zu lesen. Falls er aber doch Ambitionen verspüren sollte - dann bleibt noch viel - sehr viel - für die Zukunft zu tun.

Gruß, Guido

#11 Uwe Post

Uwe Post

    Preisträger'o'naut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4245 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wetter (Ruhr)

Geschrieben 10 March 2008 - 15:43

Gewaltverherrlichende, staubige Cyberpunk-Stereotypen aneinanderzupfropfen ergibt keine gute Geschichte. Dieser Text fällt auch noch durch erhebliche sprachliche Mängel auf, um mit der dünnstmöglichen Pointe zu enden. Das war gar nix. Fazit: Sprachlich fehlerhaft, inhaltlich altbacken. 3/10

FÜR IMMER 8 BIT!  |||  uwepost.de ||| deutsche-science-fiction.de


#12 Jürgen

Jürgen

    CyberPunk

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3014 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 12 March 2008 - 12:31

Eine solide erzählte und durchaus ordentlich aufgebaute Geschichte. Der Unterhaltungswert war insgesamt überdurchschnittlich, gegen Ende ging der Story aber das Tempo aus. Die Pointe ist gut gelungen und tröstet über einige schlampig ausgeführte Satzkonstruktionen hinweg.

Dafür gibt es 6 Punkte
Aus dem Weg! Ich bin Sys-Admin...

#13 Jinxed

Jinxed

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 58 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:D

Geschrieben 12 March 2008 - 19:10

Ja, ist wirklich Schade, dass man über so viel Formulierungen stolpert. Denn Story und Cyberpunkaspekte finde ich absolut lesenswert. Die Vermischung von Ideen aus Filmen wie "eXistenz" und zB auch "Total Recall" finde ich gelungen und zu Thema und Genre absolut passend. Die ganze Zeit passiert etwas, und das Ende ist auch prägnant, insofern gelungen. Es liest sich teilweise aber etwas langweilig, weil die Formulierungen eben oft haken. Den Protagonisten finde ich auch nicht besonders überzeugend. Ausser seinem Wunsch nach Sophie hat er kaum eigene Eigenschaften... vielleicht ist das Absicht? Ich fand die Geschichte insgesamt durchaus unterhaltsam!
*//Hi. ~I^m a_* signature virus ~//*§/ C*py me int* y*ur signature \\- t° help m~ spread " &//*~

#14 Yoscha

Yoscha

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 304 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremen

Geschrieben 14 March 2008 - 18:08

7 Punkte

Zwar knapp, aber nichts desto trotz.
Willkommen am Teufelsmeer.
Eine nicht ganz ernsthafte Zukunftsvision.
Coming Soon.

#15 Guido Seifert

Guido Seifert

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 561 Beiträge
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 14 March 2008 - 18:28

Die Pointe konnte (mir Unbedarftem) gefallen, aber die Sprache ist - sorry - katastrophal (Kommentar siehe oben). Deshalb nur:

3 Punkte

#16 Jinxed

Jinxed

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 58 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:D

Geschrieben 14 March 2008 - 18:34

- geschmackvoller, eingängiger Cyberpunk!
- leider thematisch und stilistisch vielen anderen Geschichten unterlegen

5.9/ 10 Punkten
*//Hi. ~I^m a_* signature virus ~//*§/ C*py me int* y*ur signature \\- t° help m~ spread " &//*~

#17 Flo

Flo

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 155 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innsbruck

Geschrieben 14 March 2008 - 19:39

Wieder mal ein Beweis, dass Gewalt alleine keinen alten Hund mehr hinter dem Ofen hervorholt. Sorry, ich sehe hier auch nur eine Aneinanderreihung von ein paar Szenen, die dazu sprachlich noch extrem schwächeln. 3 Punkte

#18 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12951 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 14 March 2008 - 21:11

Action und Fehlerdichte halten sich die Waage – das macht die Geschichte mühsam zu lesen. Dass es wirklich spannend wurde, konnte ich trotz des zugegebenermaßen hohen Tempos leider nicht feststellen – das verhindert neben den Fehlern auch der eher holprige Stil. Dazu kommt eine 08/15-Auflösung.

2 Punkte

#19 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 March 2008 - 21:41

wegen dem arg vorhersehbaren Ende gibt es 4/10 Punkte
The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance

#20 Ganta

Ganta

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 159 Beiträge

Geschrieben 14 March 2008 - 22:00

aus Zeitgründen tipp ich einfach meine Randnotizen ab:

sprachlich hmmm
Beginn weckt Interesse
könnte ins abgedroschene entgleiten
spannung bleibt erhalten
erinnert an total recall
oder erinnert eher an 15th floor
sollte stringenter sein
aber: gut unterhalten
7 von 10 Punkten


Mitglied der CPC auf Ning - Aktuelles Browserspiel: Xhodon (quasi Heroes of Might & Magic)

#21 scal

scal

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 701 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 14 March 2008 - 23:39

Da mindblasted unterwegs ist und keine Zeit gefunden hatte das noch zu posten und mir per Mail ne Auflistung geschickt hat, trage ich seine Wertung hier ein: 8/10
The Moment of Terror was the Beginning of Life!
  • • (Buch) Neuerwerbung: Philip K. Dick - Der dunkle Schirm
  • • (Film) gerade gesehen: James Bond - Casino Royal
  • • (Film) als nächstes geplant: A Scanner Darkly
  • • (Film) Neuerwerbung: Paris 2054 Renaissance


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0