Zum Inhalt wechseln


Foto

Transfer von Damir Lukacevic


7 Antworten in diesem Thema

#1 Ulrich

Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1675 Beiträge

Geschrieben 10 February 2009 - 11:37

Februar 2005 suchte ein Filmemacher Autoren, um einen Fernsehfilm zu drehen. Herausgekommen ist dabei die Kinoversion der Kurzgeschichte "Tausend Euro, ein Leben" (in Andreas Eschbach: Eine Trillion Euro) von der Spanierin Elia Barceló

Bei sffan.de

Suche Autor/in für ZDF-Film
von Damir Lukacevic » Dienstag 1. Februar 2005, 18:40

Hallo, ich heiße Damir Lukacevic, bin Filmregisseur und suche für ein ZDF-Projekt Kontakt zu einem Science Fiction Autor oder Autorin.
Das ZDF möchte unter dem Titel „Agenda 2020 - Wie werden wir leben?“ eine Reihe von Filmen produzieren und wünscht sich dafür „starke, fantasievolle und verrückte Geschichten, die ausgehend von der heutigen Wirklichkeit, von der Zukunft erzählen.“
Da es sich um Low-Budget-Filme handelt, können allzu aufwendige Projekte nicht realisiert werden. Eher geht es um unser soziales Miteinander, um einfache, aber visuell reizvolle Parabeln mit wenigen Figuren.
Vielleicht existiert auch schon eine bereits geschriebene Geschichte, die zu dem Thema „Deutschland, im Jahre 2020“ passt?


Frank Böhmert hat jetzt bei sffan.de auf den Film hingewiesen. Zwar gibt es noch keine offizielle Homepage, aber hier gibt es kleinere Informationen:

Der Traum vom ewigen Leben

Die Dreharbeiten zum neuen Film von Damir Lukacevic haben begonnen

Was wäre, wenn man seine Seele in den Körper eines anderen Menschen überleiten könnte und dadurch Unsterblichkeit erlangen würde? Diese Frage hat Regisseur Damir Lukacevic zum Thema seines neuesten Filmes "Transfer" gemacht. Die Dreharbeiten begannen jetzt in Baden-Württemberg. Ein alterndes Ehepaar (Hans Michael Rehberg und Ingrid Andree) kauft sich für eine Million Euro die Körper der beiden Afrikaner Appolain und Sarah (US-Schauspieler Billy Britt jr. und Regine Nehy), um mittels Persönlichkeitstransfer noch mal von vorne anzufangen. Vom Geld angelockt, das ihren armen Familien ein besseres Leben verspricht, willigt das afrikanische Pärchen ein. Tagsüber hat das deutsche Ehepaar nun die Kontrolle über die beiden Afrikaner. Nur nachts, wenn die beiden Deutschen schlafen, können Apollain und Sarah wieder sie selbst sein. Bis Mitte September sollen die Dreharbeiten laufen. Gedreht wird unter anderem in Stuttgart und Berlin.

Datum: 17.08.2008


Bei den Stuttgarter Nachrichten gibt es einen langen Bericht.

Bearbeitet von Ulrich, 10 February 2009 - 11:41.


#2 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 11 February 2009 - 09:56

Frank Böhmert hat jetzt bei sffan.de auf den Film hingewiesen. Zwar gibt es noch keine offizielle Homepage, aber hier gibt es kleinere Informationen

Und in meinem Blog sicher ab und zu etwas Klatsch im Vorfeld, zum Beispiel hier.

#3 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 22 October 2010 - 12:02

Und in meinem Blog sicher ab und zu etwas Klatsch im Vorfeld, zum Beispiel hier.

Neues zu "Transfer" hier. Der Film ist fertig, kommt auf Festivals gut an und gehört meiner Meinung nach schleunigst auf die deutschen SF-Cons!

#4 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 22 February 2011 - 10:07

Der Film ist fertig, kommt auf Festivals gut an und gehört meiner Meinung nach schleunigst auf die deutschen SF-Cons!

Warum da niemand drauf scharf war, verstehe ich nicht. Wieviele Regisseure haben wir denn, die man mal zu einem Con einladen kann? Stattdessen immer langweilige Lesungen mit langweiligen Autoren, hrm. :D

Aber egal. Inzwischen ist ein deutscher Verleih gefunden, und der hat kürzlich einen Trailer online gestellt, hier:
http://www.youtube.c...p;v=C04kKz2O3Xc

Ich finde das sehr vielversprechend, erinnert mich von der Stimmung her an DAS BLAUE PALAIS. Was meint ihr?

Bearbeitet von Frank Böhmert, 22 February 2011 - 10:12.


#5 Turbinenreiter

Turbinenreiter

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 206 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Niederösterreich

Geschrieben 22 February 2011 - 11:09

kommt der in die kinos?
würd' diesen film sehr gern sehen.

#6 Gast_Frank Böhmert_*

Gast_Frank Böhmert_*
  • Guests

Geschrieben 22 February 2011 - 13:03

kommt der in die kinos?
würd' diesen film sehr gern sehen.

Ich auch! Bis jetzt läuft er nur auf Festivals. Drum fänd ich ja eine Con-Vorführung ganz schön ...

#7 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12948 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 24 August 2011 - 11:53

Kinostart soll übrigens der 22. September 2011 sein.

#8 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12948 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 19 September 2011 - 07:28

Zusatzinfo von der Homepage des Regisseurs:

Am 22. September 2011 wird «Transfer» bundesweit in folgenden Kinos starten:
Berlin: Acud Kino und Brotfabrik
Bremerhaven: Passage
Dortmund: Sweet16
Dresden: Casablanca
Gelsenkirchen: Multiplex
Halle: Lightkinos
Hamburg: Passage Kino
Konstanz: Zebra
Lüdenscheid: Park-Theater
Neckarsulm: Scala
Nürnberg: Cinecitta
Osnabrück: Filmpassage
Ravensburg: Die Burg
Schweinfurt: Union
Stuttgart: Metropol
Überlingen: Cine-Greth

Leider nicht bei uns. Schade.



Auf dieses Thema antworten



  

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0