Zum Inhalt wechseln


Total Recall (Bundesstart: 16.8.2012)


58 Antworten in diesem Thema

#31 Krk

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 16 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW

Geschrieben 17 October 2011 - 22:51

Ich mag sie nur bedingt, um das mal klar zu stellen Eingefügtes Bild
Ich finde es halt schade, weil so viele tolle Bücher und Kurzgeschichten auf eine Verfilmung warten, aber wer geht heute schon ein Risiko ein Eingefügtes Bild

Bearbeitet von Krk, 17 October 2011 - 22:52.

„Fate protects fools, little children and ships named Enterprise“
  • (Buch) gerade am lesen:Korona
  • (Buch) als nächstes geplant:n/a
  • • (Film) gerade gesehen: Captain America
  • • (Film) als nächstes geplant: n/a

#32 TheFallenAngel

    The Executioner of Hell

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2403 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 28 March 2012 - 21:46

Total Recall: Erster Teaser und Banner zum Remake erschienen
... he became a corrupt shadow of his former self -
a fallen angel, trusted neither by heaven nor hell ...

#33 lapismont

    Elfverhaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5125 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 28 March 2012 - 22:03

ah, das sah nun aber eher nach dem 5. Element aus ...
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
http://www.fantasyguide.de
http://www.saramee.de
http://montbron.blog.de

#34 Armin

    Entheetonaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8871 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 03 April 2012 - 20:22

Der erste Trailer:



Und ein Blick hinter die Kulissen:

http://www.comingsoo...ws.php?id=88731
Das Argona-Universum:

Entheete - Andrade - Argona

Die eBooks:
Entheete - Andrade - Argona
---------------------------------------------------------

Mein Blog

#35 Armin

    Entheetonaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8871 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 10 April 2012 - 16:37

Es gibt einen japanischen Trailer (eine Minute lang):


Das Argona-Universum:

Entheete - Andrade - Argona

Die eBooks:
Entheete - Andrade - Argona
---------------------------------------------------------

Mein Blog

#36 Armin

    Entheetonaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8871 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 29 May 2012 - 21:23

Ein TV Spot:


Das Argona-Universum:

Entheete - Andrade - Argona

Die eBooks:
Entheete - Andrade - Argona
---------------------------------------------------------

Mein Blog

#37 Armin

    Entheetonaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8871 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 11 July 2012 - 20:47

Comingsoon.net hat einen neuen Clip, hier.
Das Argona-Universum:

Entheete - Andrade - Argona

Die eBooks:
Entheete - Andrade - Argona
---------------------------------------------------------

Mein Blog

#38 Armin

    Entheetonaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8871 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 17 July 2012 - 08:56

Noch ein neuer Clip, wieder bei comingsoon.net.
Das Argona-Universum:

Entheete - Andrade - Argona

Die eBooks:
Entheete - Andrade - Argona
---------------------------------------------------------

Mein Blog

#39 simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6321 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 13 August 2012 - 19:24

Habe den Film heute gesehen. Ich war gesundheitlich ein bisschen angeschlagen und deshalb wohl nicht in optimaler Verfassung für laute SF, aber insgesamt hat mir der Film gut gefallen. Ich habe aber ein bisschen ein Problem damit, ihn zu bewerten. Verhoevens Film finde ich grossartig; ein rares Beispiel für einen actiongeladenen SF-Film, der einen wirklich raffiniert gebauten Plot hat. Diesen Plot — den ich wirklich sehr gut kenne — übernimmt das Remake weitgehend. Es gibt eigentlich nur eine grosse Änderung: Alles spielt sich auf der Erde ab und nicht teilweise auf dem Mars. Aus dieser Änderung ergeben sich dann zahlreiche kleinere Unterschied.

Nun kann man sich darüber streiten, ob es ein Pluspunkt ist, wenn ein Remake einen Plot weitgehend übernimmt und ihn nur minimal variiert. Wobei wir freilich bei der Frage sind, inwieweit Remakes überhaupt sinnvoll sind.

Visuell ist der Film über weite Teile sehr schön; viele Zitate, Blade Runner war offensichtliches Vorbild für die Stadtszenen. Es gibt einige witzige Referenzen an das Original (ich sage nur: drei Brüste!), und Bryan Cranston ist ein erstaunlich wandelbarer Schauspieler. Das Ende fand ich nicht so gelungen. Es gibt da einen überflüssigen Schlusstwist, und insgesamt ist alles nicht ganz so wunderbar ambivalent wie beim Original.

Ich könnte mir vorstellen, dass der Film für SF-ungeübte Zuschauer eine Herausforderung darstellt. Er ist teilweise sehr schnell, und es würde mich nicht erstaunen, wenn mancher Mühe hat, die verschiedenen Persönlichkeitsebenen auseinanderzuhalten.

Ach ja, lustiges Detail: Quaid liest zu Beginn Ian Flemmings The Spy Who Loved Me.
Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel R. Delany: «The Einstein Intersection»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#40 Armin

    Entheetonaut

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8871 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 13 August 2012 - 20:17

Warum heißt Quail in den Filmen eigentlich immer Quaid?
Das Argona-Universum:

Entheete - Andrade - Argona

Die eBooks:
Entheete - Andrade - Argona
---------------------------------------------------------

Mein Blog

#41 molosovsky

    Phantastik-Fachdepp

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2171 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ffm

Geschrieben 13 August 2012 - 20:59

Vielleicht weil ihnen der Gleichklang zu ›Wachtel‹ und ›(ver)zagen‹ zu kalauig ist?
¯\(°_o)/¯

Grüße
Alex / molo

MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV: STAND 13. JANUAR 2013.

Ich weiß es im Moment schlicht nicht besser.

Mehr Gesabbel von mir gibts in der molochronik

••• G+ ••• twitter ••• Goodreads ••• flickr ••• flattr •••


#42 simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6321 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 13 August 2012 - 21:00

Beitrag anzeigenArmin sagte am 13 August 2012 - 20:17:

Warum heißt Quail in den Filmen eigentlich immer Quaid?


Meines Wissens wurde der Name in der Verhoeven-Version geändert, weil man Assoziationen mit dem damaligen US-Vizepräsidenten Dan Quayle vermeiden wollte.
Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel R. Delany: «The Einstein Intersection»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#43 simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6321 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 23 August 2012 - 07:28

Meine Rezension ist online.
Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel R. Delany: «The Einstein Intersection»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#44 lapismont

    Elfverhaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5125 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 23 August 2012 - 08:42

das ist wohl die erste positive Meinung zum Film, oder?
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
http://www.fantasyguide.de
http://www.saramee.de
http://montbron.blog.de

#45 simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6321 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 23 August 2012 - 08:45

Beitrag anzeigenlapismont sagte am 23 August 2012 - 08:42:

das ist wohl die erste positive Meinung zum Film, oder?


Hier im Forum oder überhaupt? In diesem Thread ist es, glaube ich, die erste Meinungsäusserung überhaupt, und was sonstige Kritiken angeht — keine Ahnung. Ich lese in der Regel keine Rezensionen, bevor ich meine eigene geschrieben habe (das ist keine Regel, die ich 100% strikt durchziehe, aber ich gehe auf jeden Fall nicht hin und recherchiere zuerst ausführlich, wie der allgemeine Konsens lautet).
Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel R. Delany: «The Einstein Intersection»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#46 lapismont

    Elfverhaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 5125 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 23 August 2012 - 08:59

sorry, ich verwurstle sf-fan und sf.netz immer. Drüben gabs eher negatives Feedback.
http://forum.sf-fan....php?f=26&t=6472

Aber ich find natürlich auch Deine Meinung lesenswert.
Überlicht und Beamen wird von Elfen verhindert.
http://www.fantasyguide.de
http://www.saramee.de
http://montbron.blog.de

#47 yiyippeeyippeeyay

    Faulehaut-o-naut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10041 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 23 August 2012 - 13:02

Beitrag anzeigenlapismont sagte am 23 August 2012 - 08:59:

sorry, ich verwurstle sf-fan und sf.netz immer
:( (q;))

Ich bemühe mich auch Rezis zu vermeiden bei einem Film, den ich ansatzweise sehen "muss" (:P), aber Simons habe ich mal gewagt zu lesen, und freue mich nun um so mehr... q:)d
/KB (blokkt nun auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im August...
RS87: Schürfer Eins Neuner - bekommst ein "go" für sanfte Landung in zehn Ribekunden ab jetzt-o; over.
B: Roger-Rune, Bucht 17; over...
RS87: Schürfer Eins Neuner - haben hier 'ne Prio.-Anfrage deinen Asteroiden nach seltenen Erden zu durchleuchten; over...
B: Wird leider nix mit der Prio, Bucht 17... Asteroid ist 600 M&Ms reines Platin, kommt jetzt direkt nach mir an. Anfrage Gebote-Eröffnung; over.
RS87: 600 Mega-Milos?! HAAAALLT!!!
('ne Menge Rumsen, Krachen, Zerbersten & Scheppern als Shuttle & Riesenasteroid 3 Etagen tiefer zur Ruhe kommen...)
(Raumstations-Tower vs. etwas grobschlachtiger Ex-Brigadistin, grob übersetzt, aus Starstruck, IDW-Verlag, S. 145, von Lee & Kaluta)

#48 Gast_stolle_*

  • Guests

Geschrieben 24 August 2012 - 07:52

Beitrag anzeigenlapismont sagte am 23 August 2012 - 08:42:

das ist wohl die erste positive Meinung zum Film, oder?

Ja, und jetzt frage ich mich, wo man diese Version des Film sehen kann...
Da scheint es doch tatsächlich mehrere Realitäten zu geben in dieser Welt, PKD würde das gefallen.

#49 simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6321 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 24 August 2012 - 08:03

Beitrag anzeigenstolle sagte am 24 August 2012 - 07:52:

Ja, und jetzt frage ich mich, wo man diese Version des Film sehen kann...
Da scheint es doch tatsächlich mehrere Realitäten zu geben in dieser Welt, PKD würde das gefallen.


Etwas konkreter bitte.
Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel R. Delany: «The Einstein Intersection»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#50 Zeitreisender

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 267 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24 August 2012 - 12:12

Ich war gestern im Kino gewesen und bin zwiegespalten. Len Wiseman versprach eine Neuverfilmung des 90er "Total Recall", aber wollte sich mehr an die Kurzgeschichtenvorlage "Erinnerungen en gros" von Philip K. Dick orientieren. Nach meinem Verständnis leider nicht ganz erreicht. Der Mars kommt nicht mehr vor, aber warum durfte Quaid nicht mit Mars träumen? Mehr vom philosophischen Grundgedanken von Dick wurden auch streng vernachlässigt. Len Wiseman musste aber irgendwie auch das "08/15"-Publikum befriedigen und packte reichlich Action rein.

Wo mich Len Wiseman eher überzeugt hatte, sind die vielen Anspielungen aus dem ersten Film wie z.B. der Peilsender, der in der Hand von Doug Quaid war und nicht mehr in seinem Kopf, die freundliche Dame mit ihren drei großen Argumenten oder die alte rothaarige Frau, wo man erst dachte, dass sie Quaid sei. Weniger gefallen war Kate Beckinsale, die neben dem Part von Dougs Schein-Ehefrau auch noch als kaltblütiger Michael Ironside-Ersatz herhalten musste. Ich hätte sie lieber, wie einst Sharon Stone, gleich sterben gesehen. Nicht die Schauspielerin! Die Rolle meine ich natürlich. ;)

Pro:
- Kein Meisterwerk, aber doch wohl die bessere Filmadaption
- Gimmicks aus Total Recall von 1990
- Colin Farrel vs. Arnold Schwarzenegger? Hmmmm ...
- Anlehnung an Minority Report und Blade Runer (futuristische Städte)
- Idee vom "The Fall", auch wenn unglaubwürdig
- Verfolgungsszenen mit den Schwebeautos

Contra:
- Zu viel Action, weniger wäre mehr gewesen
- Zu wenig Philip K. Dick, obwohl es versprochen wurde
- Ein besseres Ende hätte ich mir gewünscht => Stichwort: REKALL !!
- Kate Beckinsale als Allround-Kamikaze-Kämpferin
- Polizei-Droiden (Anlehnung an Star Wars)

Ich vergebe Total Recall von Len Wiseman 7 von 10 Punkten.

#51 simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6321 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 24 August 2012 - 15:57

Beitrag anzeigenZeitreisender sagte am 24 August 2012 - 12:12:

Ich war gestern im Kino gewesen und bin zwiegespalten. Len Wiseman versprach eine Neuverfilmung des 90er "Total Recall", aber wollte sich mehr an die Kurzgeschichtenvorlage "Erinnerungen en gros" von Philip K. Dick orientieren. Nach meinem Verständnis leider nicht ganz erreicht. Der Mars kommt nicht mehr vor, aber warum durfte Quaid nicht mit Mars träumen? Mehr vom philosophischen Grundgedanken von Dick wurden auch streng vernachlässigt. Len Wiseman musste aber irgendwie auch das "08/15"-Publikum befriedigen und packte reichlich Action rein.



Dass sich das Remake mehr an Dick orientiert als Verhoevens Film, ist PR-Unsinn für Journis, die die beiden Vorlagen nicht kennen (wäre ja ohnehin Quatsch, da die Kurzgeschichte schlicht nicht genug hergibt für einen ganzen Spielfilm). Wisemans Film übernimmt über weite Strecken das Drehbuch von Verhoeven. Die einzige grössere Änderung ist, wie schon gesagt, dass der zweite Teil nicht auf dem Mars spielt, woraus sich dann einige Änderungen ergeben, die aber im wesentlichen das Setting betreffen. Ansonsten wurden diverse Dinge designmässig/technisch angepasst und actionmässig aufgebohrt. Vom Ablauf her bleibt der Plot aber weitgehend identisch und ist genau gleich nahe dran oder weit weg von Dicks Vorlage wie Verhoevens Film.

Einige Unterschiede:
Spoiler


Nichts davon ist aber gravierend. Ich war im Gegenteil überrascht, wie nahe der Film an der Vorlage bleibt (und wie konsequent Verhoeven und Co. im Presseheft nicht erwähnt werden …)

Bearbeitet von simifilm, 24 August 2012 - 15:58.

Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel R. Delany: «The Einstein Intersection»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#52 Gast_stolle_*

  • Guests

Geschrieben 24 August 2012 - 17:04

Beitrag anzeigensimifilm sagte am 24 August 2012 - 08:03:


Etwas konkreter bitte.

Wir sind mal wieder unterschiedlicher Meinung über einen FilmEingefügtes Bild ...
Positiv an dem Film fand ich die Optik, alles sieht wahnsinnig gut aus: Die Bauten, die Schauspieler, die Roboter, die Schauspielerroboter.
Die Action erschlägt den Film, ein penetrantes Feuerwerk der Explosionen und Stunts - ich habe noch keine PKD-Verfilmung gesehen, die weiter weg von Flair, Intention und Intelligenz des Autors ist, vom Inhalt der Originalstory ganz zu schweigen.
Ich war einfach sehr enttäuscht, der Verhoeven-Film ist Klassen besser.
Wahrnehmung ist subjektiv, nicht wahr.Eingefügtes Bild

#53 simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6321 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 24 August 2012 - 17:14

Beitrag anzeigenstolle sagte am 24 August 2012 - 17:04:

Wir sind mal wieder unterschiedlicher Meinung über einen FilmEingefügtes Bild ...


Das war mir klar. Aber ohne konkrete Begründung ist das nicht wirklich interessant.

Zitat

Positiv an dem Film fand ich die Optik, alles sieht wahnsinnig gut aus: Die Bauten, die Schauspieler, die Roboter, die Schauspielerroboter.
Die Action erschlägt den Film, ein penetrantes Feuerwerk der Explosionen und Stunts - ich habe noch keine PKD-Verfilmung gesehen, die weiter weg von Flair, Intention und Intelligenz des Autors ist, vom Inhalt der Originalstory ganz zu schweigen.
Ich war einfach sehr enttäuscht, der Verhoeven-Film ist Klassen besser.
Wahrnehmung ist subjektiv, nicht wahr.Eingefügtes Bild


Wie ich oben geschrieben habe: Vom Plot her sind die beiden Filme weitgehend identisch. Dass Wiseman viel mehr aufdreht, schreibe ich ja. Dass man damit Probleme haben kann, habe ich ebenfalls bemerkt. Zwei Dinge dazu noch: Ein Grossteil der Wertschätzung, die Verhoevens Film erfährt, ist in meinen Augen retrospektiv. Bei Erscheinen wurde der Film von manchem Kritiker als Maximum effektgeladener und übertrieben gewalttätiger Arnie-Action beschrieben; den raffinierten Plot sahen viele damals nicht. Interessanterweise habe ich mir den Film anschliessend an das Remake noch einmal angeschaut und war überrascht, wie unbeholfen viele Actionszenen heute wirken. Was lernen wir daraus: Gerade die Einschätzung von Action scheint sich historisch sehr stark zu wandeln.
Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zum SF-Film gibt es in diesem Buch, alles zur literarischen Phantastik gibt es in diesem Buch.

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel R. Delany: «The Einstein Intersection»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#54 Gast_stolle_*

  • Guests

Geschrieben 25 August 2012 - 09:20

Beitrag anzeigensimifilm sagte am 24 August 2012 - 17:14:

Bei Erscheinen wurde der Film von manchem Kritiker als Maximum effektgeladener und übertrieben gewalttätiger Arnie-Action beschrieben; den raffinierten Plot sahen viele damals nicht. Interessanterweise habe ich mir den Film anschliessend an das Remake noch einmal angeschaut und war überrascht, wie unbeholfen viele Actionszenen heute wirken. Was lernen wir daraus: Gerade die Einschätzung von Action scheint sich historisch sehr stark zu wandeln.

Klar, was glaubst Du, wie ich den Verhoeven-Film damals verrissen habe, ich meine: Arnie als PKD-Protagonist, wtf?...aber obwohl die Action schlecht altert, wurde der Gesamteindruck des Films mit der Zeit besser, auch bei mir. Möglich, dass dies beim Remake auch geschieht. Nur: jetzt ist jetzt. Und jetzt ist es mir zuviel. Ohne Zweifel werden wir noch gewaltigere Action-Overkills in PKD-Adaptationen der Zukunft erleben.

#55 Zeitreisender

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 267 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 25 August 2012 - 15:20

Im Gegensatz zu fictionBox.de war ich mit meiner Wertung noch gnädig gewesen. Eingefügtes Bild

#56 Gen. Bully

    Perrynaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2205 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:In der schönen Westpfalz

Geschrieben 25 August 2012 - 18:27

Hm, daß die Action bei dem Original jetzt so schlecht gealtert ist kann ich nicht finden. Sicher gibt es da Szenen in denen in heutigen Filmen alles viel fetziger ist und der Held noch einen Salto mehr schlägt. Vergleichbar mit den Laserschwertduellen der alten und neuen Trilogie. Aber so was kann ich locker unter "Realitätsnäher" verbuchen. Zumindest solange die Inszenierung insgesamt nicht dem Zahn der Zeit anheimgefallen ist.
"Es gibt 5 Arten der Lüge: die gewöhnliche Lüge, den Wetterbericht, die Statistik, die diplomatische Note und das amtliche Kommuniqué" George Bernhard Shaw
"Bazinga!"
Eingefügtes Bild

#57 laire

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 235 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:deutschland

Geschrieben 28 August 2012 - 05:24

Der Film nervt nicht, sieht nett aus, hat keine Spannungskurve da alles irgendwie in der gleichen "Loudness" abgespult wurde. Es fehlte mir jedenfalls die Seele/Atmosphäre. Eigentlich war das Schauspielermaterial vorhanden um mehr zu sein. Schade drum. Sicherlich ist Arnie's Version nicht sehr toll gealtert aber als er in die Kinos kam war er beeindruckend und das Ende hatte das gewisse Etwas was dem Remake komplett fehlt. Für mich war das Remake prinzipiell überflüssig.

P.S. Die Fahrstuhlidee war mal was Neues, jedenfalls hatte ich das so noch nicht gelesen.

#58 Trurl

    Felizitologe

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1490 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Starnberg

Geschrieben 28 August 2012 - 22:49

Total Recall auf Speed. 120 Minuten Dauer-Action. Als ich von diesem Remake zum ersten Mal erfuhr, war ich gespannt ob der erneuerte Versuch diese Geschichte Dick's zu verfilmen endlich die darin verborgene Doppelbödigkeit zum Vorschein bringen würde, etwas das schon die Verhoeven-Vorlage vermissen lies.
Aber schon nach den ersten Trailern wurde klar, dass dieser Film nur eine optisch augemotzte Neuauflage würde, die die Story in ein zeitgemässeres Outfit stecken und vom Ablauf beschleunigen würde. Ein Vergleich der Versionen bietet sich an. Die Story ist im Wesentlichen gleich geblieben. Dass der Mars fehlt und man auf die trashige Mutantentruppe verzichtet hat, sehe ich nicht als Magel an. Komplett Gaga ist allerdings die Idee mit dem Tunnel durch die Erde, der gespickt ist mit zahlreichen Physikbugs. Na gut geschenkt. Aber es tut beim Zusehen weh. Mir zumindest.
Das Zukunfts-Setting ist allerdings großartig, ebenso die Verfolgungsjagden und die körperbetonte Action. Was die Gewalttätigkeit angeht nehmen sich beide Versionen wenig, auch wenn die von Verhoeven noch ein Tick zynischer ist. Es gibt ja immer noch viele Fans des Arnie-Films, ich gehöre nicht dazu und fand ihn damals schon am Rande der Parodie und heute um so mehr. Da gefällt mir der aktuelle Film schon sehr viel besser. Auch Colin Farrell überzeugt schauspielerisch mehr als Schwarzenegger, obwohl auch ihm hier das meiste körperlich abverlangt wurde. Am Ende ist mit Total Recall ein vor allem visuell und kinetisch ansehnliches Action-Abenteuer entstanden, das einem wenig Zeit zum Luftholen lässt.

(*) Die Tunnelidee also solche ist natürlich faszinierend. In der Theorie. Und wen die Physik, die dahinter steckt interessiert: im Netz gibt es natürlich wieder einige Enthusiasten, die sich die Mühe gemacht haben alle Aspekte zu durchzudenken und ... durchzurechnen! Mit Mathematica, cool! Hier und hier und hier.

LG Trurl

Bearbeitet von Trurl, 29 August 2012 - 09:07.

"Die Felizitologie oder Programmierte Eudämonistik gliedert sich im Prinzip in zwei Richtungen, die schlagartige, revolutionäre und die stufenweise, evolutionäre. Die evolutionäre Richtung besteht im wesentlichen darin, keinen Finger zu rühren und voll und ganz darauf zu vertrauen, daß sich jede Zivilisation schon aus eigener Kraft irgendwie durchwursteln wird. Die revolutionäre Richtung arbeitet mit Zuckerbrot und Peitsche. Der Einsatz der Peitsche, d.h. die Schaffung des Glücks mit Gewalt, hat nach unseren Berechnungen zwischen hundert und achthundertmal mehr Unglück zur Folge als der Verzicht auf jegliche Intervention. Bei der Zuckerbrot-Methode sind die Resultate - so unglaublich das auch klingen mag - genau dieselben"

aus Altruizin oder Der wahre Bericht darüber, wie der Eremit Bonhomius das universelle Glück im Kosmos schaffen wollte, und was dabei herauskam, Stanislaw Lem: Kyberiade
  • (Buch) gerade am lesen:Jim Holt - Gibt es alles oder nichts?; Ted Chiang - Das Wesen der Dinge
  • (Buch) als nächstes geplant:Andreas Brandhorst - Das Kosmotop; Iain Banks - Die Wassersoffsonate

#59 yiyippeeyippeeyay

    Faulehaut-o-naut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10041 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 01 September 2012 - 22:40

War gerade drin, und folge ziemlich genau dem Fazit des Vorposters, wie auch der Richtung von simiflms Rezension. Die erste Hälfte hat mir außerordentlich gut gefallen - die ganzen Hut-ab-Zitate an den Verhoeven-Film ("ein Ausflug zum Mars wäre ganz nett, ja"*), die subtil angedeuteten Wortspielereien (Britannien ist Chefnation der Welt & die Australier die Kolonisten Eingefügtes Bild, der Untergrund haust im Londoner Underground Eingefügtes Bild), die 3-Dimensionalität der verbleibenden bewohnbaren Gegenden der Erde (wirklich beeindruckend visuell umgesetzt, und auch konsequent durchdacht, z.B. in punkto "ground effect" und normalen Autos).

Die Action-Sequenzen sind grandios gut, wirklich SF-Elemente mit hinein integrierend (ähnlich Minority Report, aber umfassender); auch die ruhigen Momente (z.B. am Klavier) glaubwürdig. Stichwort "ruhig": Die Fimmusik war furchtbar - noch "zimmerischer" als Zimmer, mit den ewig hämmernden Saiteninstrumenten, und so gut wie den ganzen Film LAUT begleitend (ich glaub es waren so 5 Minuten in Summe ohne Musik Eingefügtes Bild).

Plotmäßig interessant:
Spoiler
Tja.

Meine Wertung wäre 7 FIlm-Sternchen von 9, einfach auch, weil der Film auf Stoffneulinge gewiss besser wirkt als auf Kenner des 1. Films oder der Dick-Kurzgeschichte. Für Letztere eher nur 6 Sternchen, denn: Letztendlich war m.E. das Arnie-"Original" besser, weil plotmäßig dichter/abgefahrener.

(* Ich übersetze ungefähr aus dem Original; die dt. Synchro lautete evtl. anders.)
/KB (blokkt nun auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im August...
RS87: Schürfer Eins Neuner - bekommst ein "go" für sanfte Landung in zehn Ribekunden ab jetzt-o; over.
B: Roger-Rune, Bucht 17; over...
RS87: Schürfer Eins Neuner - haben hier 'ne Prio.-Anfrage deinen Asteroiden nach seltenen Erden zu durchleuchten; over...
B: Wird leider nix mit der Prio, Bucht 17... Asteroid ist 600 M&Ms reines Platin, kommt jetzt direkt nach mir an. Anfrage Gebote-Eröffnung; over.
RS87: 600 Mega-Milos?! HAAAALLT!!!
('ne Menge Rumsen, Krachen, Zerbersten & Scheppern als Shuttle & Riesenasteroid 3 Etagen tiefer zur Ruhe kommen...)
(Raumstations-Tower vs. etwas grobschlachtiger Ex-Brigadistin, grob übersetzt, aus Starstruck, IDW-Verlag, S. 145, von Lee & Kaluta)





Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0