Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Neuerscheinungslesezirkel Januar 2016

Lesezirkel Neuerscheinungen Januar 2016

  • Dieses Thema ist geschlossen Dieses Thema ist geschlossen
24 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Neuerscheinungslesezirkel Januar 2016 (5 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Ich würde mitlesen bei:

  1. Jennifer Foehner Wells - Die Frequenz (4 Stimmen [80.00%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 80.00%

  2. Desirée Hoese - Sherlock Holmes und die Loge der Wiederkehr (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  3. Matthias Falke - Zhid (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  4. Oliver Fröhlich - SVE-Jäger (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

  5. Doug Dorst & J. J. Abrams - Das Schiff des Theseus (1 Stimmen [20.00%] - Ansehen)

    Prozentsatz der Stimmen: 20.00%

Abstimmen

#1 Trace

Trace

    Illuminaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIP
  • 909 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 03 December 2015 - 20:35

Auch wenn die Zeit für Büchergeschenke noch vor uns liegt, hat vielleicht der ein oder andere noch ein aktuelles Buch, was er gern mal in geselliger Runde lesen möchte.

 

Als Zeitplan schlage ich vor

 

Vorschläge bis zum 13.12.

Abstimmung bis zum 20.12.

Lesestart am 01.01.16 oder vielleicht auch der 03.01.


Bearbeitet von Trace, 14 December 2015 - 21:05.


#2 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1840 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 04 December 2015 - 09:04

Jennifer Foehner Wells - Die Frequenz:

 

3453316924.03.LZZZZZZZ.jpg

 

Es ist das bestgehütete Geheimnis der NASA: Seit Jahrzehnten driftet ein außerirdisches Raumschiff im Asteroidengürtel. Es sendet kein Signal, ist einfach nur da. Nun endlich ist es möglich, ein Team von Militärs und Experten zusammenzustellen und hinzufliegen. An Bord ist auch die Sprachenforscherin Dr. Jane Holloway. Als das Team das Schiff erreicht, erlebt es zwei Überraschungen: Es ist nicht unbewohnt – und als der Rückweg zur Erde abgeschnitten ist, ist es allein Jane, die die Sprache der Aliens versteht … Doch was wollen sie von ihr? Und von der Erde?



#3 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1840 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 04 December 2015 - 09:09

Desirée Hoese: Sherlock Holmes und die Loge der Wiederkehr

 

51ONB0ercXL._SX318_BO1,204,203,200_.jpg

 

Ein anonymer Brief bringt Sherlock Holmes auf die Spur eines lange zurückliegenden mysteriösen Doppelmordes. Sein Verfasser belastet Edward Bellingham, einen angesehenen Kaufmann und Altertumsforscher, der Holmes nicht unbekannt ist. Bellingham scheint in kriminelle Machenschaften verwickelt zu sein, in deren Mittelpunkt ein ominöser Kult steht. Der doppelten Versuchung, ein unaufgeklärtes Rätsel zu lösen und einen kriminellen Drahtzieher zu überführen, kann Holmes nicht widerstehen. Dokumente und Zeugenaussagen lassen ein ungeheuerliches Bild entstehen: Besitzt Bellingham die Macht, Tote wieder auferstehen zu lassen? Weitere Zeugen, die Holmes befragen will, sterben unter unerklärlichen Umständen. Bald schon geraten er und Watson selbst ins Visier der Sekte und müssen einen riskanten Gegenangriff wagen, der sie in die dunkelsten Abgründe Londons führt.


Bearbeitet von Herr Schäfer, 04 December 2015 - 09:15.


#4 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1840 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 04 December 2015 - 09:13

Matthias Falke - Zhid

 

B014JEXM4S.03.LZZZZZZZ.jpg

 

Zusammen mit seiner Familie lebt der Exagent Straner seit zehn Jahren auf der abgelegenen Welt Selinaor.

Eines Tages trifft die Nachricht ein, dass die einstige Infantin Kundali auf Zhid geputscht und die Macht an sich gerissen hat. Sie kündigt alle Verträge mit Rangkor, der Heimatwelt Straners, lässt Reservisten einberufen und ein Flottenbauprogramm auflegen.

Als der Abgesandte eines ehemaligen Senators von Rangkor bei Straner auftaucht, ändert dies alles, denn jetzt holt ihn die Vergangenheit ein. Ein geheimer Auftrag ermöglicht es ihm, zurückzukehren nach Zhid und zu einer machtbesessenen Führerin, die den gesamten Cluster ins Verderben zu reißen droht – und zu einer Herrscherin, die Straner nur zu gut kennt …


Bearbeitet von Herr Schäfer, 04 December 2015 - 09:14.


#5 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1840 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 04 December 2015 - 09:19

Und:

 

Wenn ich es nicht schon gelesen hätte, würde ich Andreas Brandhorsts "Schiff" vorschlagen. Deshalb stelle ich das nur so in den Raum, als Anregung ;)

 

Aber:


Oliver Fröhlich - SVE-Jäger

 

B011R4Z2SC.03.LZZZZZZZ.jpg

 

Lasst uns doch mal ein Bild vom aktuellen Zustand machen :D


Bearbeitet von Herr Schäfer, 04 December 2015 - 09:20.


#6 Seti

Seti

    Mikrowellen-Spion

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1818 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 December 2015 - 21:16

Ich glaube, ich hab dieses Jahr an nicht einem Lesezirkel teilgenommen :(  Das würde ich im neuen Jahr gern wieder ändern. Ich hätte auch einen Vorschlag - ein Buch, das ich mir zu Weihnachten gewünscht habe:

S. - Das Schiff des Theseus von Doug Dorst & J. J. Abrams

 

5171J7aUaTL._SX397_BO1,204,203,200_.jpg

 

Allerdings sind die Anschaffungskosten von 45 € (bzw. 28 € in der engl. Fassung) so hoch, dass es eigentlich nur in Frage kommt, wenn sich genug Leute finden, die es sowieso lesen wollten. Wahrscheinlicht ist das also eher etwas für einen Offenen Lesezirkel.


"What today's nationalists and neosegregationists fail to understand," Kwame said, "is that the basis of every human culture is, and always has been, synthesis. No civilization is authentic, monolithic, pure; the exact opposite is true. Look at your average Western nation: its numbers Arabic, its alphabet Latin, its religion Levantine, its philosophy Greek… need I continue? And each of these examples can itself be broken down further: the Romans got their alphabet from the Greeks, who created theirs by stealing from the Phoenicians, and so on. Our myths and religions, too, are syncretic - sharing, repeating and adapting a large variety of elements to suit their needs. Even the language of our creation, the DNA itself, is impure, defined by a history of amalgamation: not only between nations, but even between different human species!"

- The Talos Principle


#7 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6064 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 07 December 2015 - 12:10

Hey Seti das Buch wurde ja schon im Schwesterforum hervorgehoben als müsse man das haben oder kennen? Mir sagts jetzt ziemlich wenig. Was ist das besondere daran das Du es vorschlägst und vor allem was den horrenden Preis rechtfertigen würde?


Bearbeitet von Amtranik, 07 December 2015 - 18:36.


#8 TheFallenAngel

TheFallenAngel

    The Executioner of Hell

  • Filmcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3746 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07 December 2015 - 17:14



Hey Seti das Buch wurde ja schon im Schwesterforum hervorgehoben als müsse man das haben oder kennen? Mir sagts jetzt ziemlich wenig. Was ist das besondere daran das Du es vorschlägst und vor allem was den horrenten Preis rechtfertigen würde?

 

amtranik, schau dir nur mal die bilder auf der amazon-seite an

 

pogo hatte das buch ausführlich auf seinem blog vorgestellt, u.a. ich hatte es im englischen thread bei uns erwähnt (den du ja doch immer verfolgst, wie du letztens selbst sagtest) - es ist einfach ein toll aufgemachtes buch, ein fest für buchliebhaber.


... he became a corrupt shadow of his former self -
a fallen angel, trusted neither by heaven nor hell ...

#9 Seti

Seti

    Mikrowellen-Spion

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1818 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07 December 2015 - 19:49

@Amtranik: Über den Inhalt des Buches kann ich dir nur sagen, was ich bei Druckfrisch gehört habe (hier der Beitrag von Denis Scheck). Im Roman selbst geht es wohl um eine Art Abenteuergeschichte, die damit beginnt, dass ein Seemann zur Arbeit auf einem Schiff gezwungen wird, dessen Besatzung zugenähte Lippen hat. Mehr weiß ich auch nicht. Allerdings ist das nur eine von mehreren Handlungsebenen des Romans, denn neben dem Text des Verfassers V.M. Straka gibt es im Buch noch Anmerkungen seines Übersetzers Felix Caldera und darüber hinaus Randnotizen und Beilagen wie Postkarten, Fotos, Schriftstücke etc., die von zwei Studenten zwischen den Seiten des Buches platziert wurden. Das alles ist natürlich fiktiv, aber so überzeugend gestaltet, dass man im besten Fall den Eindruck bekommt, man hätte dieses Buch aus einem Regal einer Leihbibliothek gezogen und wäre einer Verschwörung auf der Spur. Eine Art Mystery-Krimi zum Miträtseln also.

 

Die Bilder bei Amazon, auf die TFA verlinkt hat, geben schon einen guten Eindruck. Hier ist noch ein besseres Bild. Alles, was du dort siehst, befindet sich zwischen den Buchdeckeln und ist in irgendeiner Form mit der Handlung und den Anmerkungen der Studenten verknüpft. Das erklärt auch den saftigen Preis - schließlich mussten alle Zusatzmaterialien ins Deutsche übertragen werden, was ja Schriftbild, Layout usw. mit einschließt.


"What today's nationalists and neosegregationists fail to understand," Kwame said, "is that the basis of every human culture is, and always has been, synthesis. No civilization is authentic, monolithic, pure; the exact opposite is true. Look at your average Western nation: its numbers Arabic, its alphabet Latin, its religion Levantine, its philosophy Greek… need I continue? And each of these examples can itself be broken down further: the Romans got their alphabet from the Greeks, who created theirs by stealing from the Phoenicians, and so on. Our myths and religions, too, are syncretic - sharing, repeating and adapting a large variety of elements to suit their needs. Even the language of our creation, the DNA itself, is impure, defined by a history of amalgamation: not only between nations, but even between different human species!"

- The Talos Principle


#10 methom

methom

    Teetrinkonaut

  • Buchcrew
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4615 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 December 2015 - 12:48

Ich glaube, ich hab dieses Jahr an nicht einem Lesezirkel teilgenommen :(  Das würde ich im neuen Jahr gern wieder ändern. Ich hätte auch einen Vorschlag - ein Buch, das ich mir zu Weihnachten gewünscht habe:
S. - Das Schiff des Theseus von Doug Dorst & J. J. Abrams
 
5171J7aUaTL._SX397_BO1,204,203,200_.jpg
 
Allerdings sind die Anschaffungskosten von 45 € (bzw. 28 € in der engl. Fassung) so hoch, dass es eigentlich nur in Frage kommt, wenn sich genug Leute finden, die es sowieso lesen wollten. Wahrscheinlicht ist das also eher etwas für einen Offenen Lesezirkel.


Das habe ich im Original schon seit über einem Jahr bei mir stehen, aber da es versiegelt ist, ist es mir zu schade, es aufzuschneiden :)

Biom Alpha ist im Sonnensystem angekommen. Jetzt auf eigener Seite und auf Twitter @BiomAlpha


#11 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6064 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 08 December 2015 - 20:36

Das habe ich im Original schon seit über einem Jahr bei mir stehen, aber da es versiegelt ist, ist es mir zu schade, es aufzuschneiden :)

:huh: Und ich dachte sowas gäbs nur bei edlen Weinen oder Whiskys..........



#12 Pogopuschel

Pogopuschel

    Temponaut

  • Fantasyguide Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4621 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hilgert

Geschrieben 08 December 2015 - 23:24

:huh: Und ich dachte sowas gäbs nur bei edlen Weinen oder Whiskys..........

 

Und in 70 Jahren auf dem Sterbebett öffnet er endlich das Siegel, um doch noch das Buch zu lesen, bevor er diese Welt verlässt, und muss feststellen, dass er einen Fehldruck mit leeren Seiten erhalten hat - oder einer Schatzkarte zum Bernsteinzimmer. :P



#13 Seti

Seti

    Mikrowellen-Spion

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1818 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 December 2015 - 23:30

Das habe ich im Original schon seit über einem Jahr bei mir stehen, aber da es versiegelt ist, ist es mir zu schade, es aufzuschneiden :)

 

Das könnt ich nie. Wenn ich mir was Tolles gönne, muss ich das immer auspacken, in der Hand halten und von allen Seiten betrachten. Anfang des Jahres hab ich mir zum Beispiel eine signierte Hardcoverausgabe mit GRRM-Kurzgeschichten geholt (hier hatte ich das mal erwähnt) und obwohl ich weiß, dass sie mehr wert wäre, wenn ich sie unangetastet gelassen hätte, konnte ich einfach nicht anders, als sie zu lesen. Dafür ist sie doch schließlich gedacht, nicht wahr?

 

(Btw: ich glaub, ich wär ein miserabler Star-Wars-Figuren-Sammler - die Dinger wären schneller aus der Packung, als George Lucas Änderungen an der Original-Trilogie vornehmen könnte :P)

 

:huh: Und ich dachte sowas gäbs nur bei edlen Weinen oder Whiskys..........

 

Siehe oben. Wenn's da ist, wird's auch aufgemacht. Allerdings hab ich mir auch noch nie einen Whiskey geholt, der teurer als 30 € war. Was hätt ich schließlich davon, wenn ich nie erfahre, wie er schmeckt? :wine:


"What today's nationalists and neosegregationists fail to understand," Kwame said, "is that the basis of every human culture is, and always has been, synthesis. No civilization is authentic, monolithic, pure; the exact opposite is true. Look at your average Western nation: its numbers Arabic, its alphabet Latin, its religion Levantine, its philosophy Greek… need I continue? And each of these examples can itself be broken down further: the Romans got their alphabet from the Greeks, who created theirs by stealing from the Phoenicians, and so on. Our myths and religions, too, are syncretic - sharing, repeating and adapting a large variety of elements to suit their needs. Even the language of our creation, the DNA itself, is impure, defined by a history of amalgamation: not only between nations, but even between different human species!"

- The Talos Principle


#14 Selma die Sterbliche

Selma die Sterbliche

    Nautilia mortalis

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1503 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 11 December 2015 - 17:57

Hm - so ganz kapiere ich die Sache mit den Lesezirkeln noch nicht. Falls möglich, würde ich aber gerne mittun - ich bin eine große Leserin... Wobei mich von den vorgeschlagenen am ehesten Nr. 1 interesssiert: Jennifer Foehner Wells - Die Frequenz. Und wie bekommt ihr eigentlich die dollen Grafiken in eure Threads?


Dein innigster Wunsch, deine fundamentale Erkenntnis werden möglicherweise von der Hälfte der Menschheit geteilt - und diese Schätzung ist äußerst optimistisch.

 

 

jottfuchs.de

 

 


#15 Trace

Trace

    Illuminaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIP
  • 909 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 14 December 2015 - 21:12

Die Umfrage ist erstellt. Nun kann abgestimmt werden!
 

Hm - so ganz kapiere ich die Sache mit den Lesezirkeln noch nicht. Falls möglich, würde ich aber gerne mittun - ich bin eine große Leserin... Wobei mich von den vorgeschlagenen am ehesten Nr. 1 interesssiert: Jennifer Foehner Wells - Die Frequenz. Und wie bekommt ihr eigentlich die dollen Grafiken in eure Threads?

 
Da könnte dieser Thread hilfreich sein. Bei allen anderen Fällen hilft, dass Symbol was wie ein gerahmter Baum aussieht weiter.



#16 Trace

Trace

    Illuminaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIP
  • 909 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 22 December 2015 - 17:29

Die Zeit ist um, bei der Abstimmung hat Jennifer Foehner Wells - Die Frequenz die meisten Stimmen erhalten.

 

Da es nur zwei Leser sind, wollte ich vor mich erkundigen, ob die beiden auch bei der geringen Beteiligung die Bücher lesen und am Lesezirkel teilnehmen. Also wie zieht es aus?



#17 Mammut

Mammut

    DerErnstFall Michael Schmidt

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4035 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lahnstein

Geschrieben 22 December 2015 - 17:48

Ich habe kein Problem zusammen mit Amtranik das Buch zu lesen. Aber eigentlich macht ein Lesezirkel am meisten Spaß, wenn sich mehrere Leute beteiligen.

Da wäre wohl eher die Frage, warum nur drei überhaupt für eines der Bücher abgestimmt haben.

Das kann an der Auswahl liegen.

Oder es ist aktuell kein Interesse am Lesezirkel.

 

Wenn du mich fragst: Den Lesezirkel Januar ausfallen lassen und für Februar einen neuen Versuch starten.



#18 FOX

FOX

    Ufonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 69 Beiträge

Geschrieben 22 December 2015 - 17:53

Ich habe die Abstimmung verpasst.
Bei mir könnte es auch zeitlich etwas knapp werden.

Ich würde aber versuchen "Die Frequenz" mit - zu lesen, wenn Ihr es durchzieht.



#19 Trace

Trace

    Illuminaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIP
  • 909 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 22 December 2015 - 18:28

...

Oder es ist aktuell kein Interesse am Lesezirkel.

 

Wenn du mich fragst: Den Lesezirkel Januar ausfallen lassen und für Februar einen neuen Versuch starten.

 

Deswegen habe ich vorher noch mal nachgefragt. Herr Schäfer hat auch keine Stimme abgegeben und das obwohl sein Vorschlag gewählt wurde.

 

Ich warte mal ab was heute oder morgen noch passiert. Wenn sich nicht genug finden, fällt dieser Lesezirkel aus und ich starte nächstes Jahr einen neuen Versuch.



#20 Seti

Seti

    Mikrowellen-Spion

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1818 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22 December 2015 - 19:47

Also ich hatte mich absichtlich meiner Stimme enthalten. Ich hab zwar "Das Schiff des Theseus" vorgeschlagen, aber wie ich ja schon erwähnte, ist das bei dem Preis eher was für eine offene Leserunde* - schließlich fände ich es blöd, wenn jemand, der im Gegensatz zu mir regelmäßig an den Lesezirkeln teilnimmt, aus rein finanziellen Gründen plötzlich aussetzen müsste, weil ihm das Buch zu teuer ist.

 

Aber wo wir grad dabei sind: "Die Frequenz" würd ich ebenfalls mitlesen. Ich schwanke momentan nur noch, ob ich mir die Übersetzung oder das Original hole.

 

 

*Dafür könnt ich theoretisch auch einfach bei den Kollegen von SF-Fan.de vorbeischauen - die veranstalten demnächst eine zu genau diesem Buch.


"What today's nationalists and neosegregationists fail to understand," Kwame said, "is that the basis of every human culture is, and always has been, synthesis. No civilization is authentic, monolithic, pure; the exact opposite is true. Look at your average Western nation: its numbers Arabic, its alphabet Latin, its religion Levantine, its philosophy Greek… need I continue? And each of these examples can itself be broken down further: the Romans got their alphabet from the Greeks, who created theirs by stealing from the Phoenicians, and so on. Our myths and religions, too, are syncretic - sharing, repeating and adapting a large variety of elements to suit their needs. Even the language of our creation, the DNA itself, is impure, defined by a history of amalgamation: not only between nations, but even between different human species!"

- The Talos Principle


#21 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4411 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 22 December 2015 - 22:50

Ich habe mal für Wells gestimmt. Der Name kam mir im Zusammenhang mit SF vertraut vor. ;)  :P Die Leseproben (ob Englisch oder Deutsch) lesen sich angenehm ...

 

LG

 

Jakob


Ich und mein SUB

 

Austriae Est Imperare Orbi Universo

  


#22 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6064 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 23 December 2015 - 08:37

Frage: Das klang jetzt so an. Woran macht Ihr fest ob Ihr die mehrsprachig seid einen Roman in Deutsch oder Englisch lest wenn beides vorliegt?


Bearbeitet von Amtranik, 24 December 2015 - 09:19.


#23 Herr Schäfer

Herr Schäfer

    Sternenhirte

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1840 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 23 December 2015 - 09:21

Sorry ich habe es verpasst. Natürlich lese ich mit, zumal ich mir das Buch schon besorgt habe. Schöne Festtage!

#24 derbenutzer

derbenutzer

    Phagonaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 4411 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 23 December 2015 - 13:33

Frage: Das klang jetzt so an. Woran macht Ihr fest ob Ihr die mehrsprachig seit einen Roman in Deutsch oder Englisch lest wenn beides vorliegt?

Hallo, Amtranik,

 

die meisten Romane sind mittlerweile als als E-Book erhältlich. Ist dem so, gibt es mehr oder minder lange Leseproben (was für Gedrucktes nicht immer der Fall ist). Man liest also hinein und hat dann nach etwa 10 Seiten schon einen - zumindest - gewissen Eindruck, ob die Übersetzung gelungen, passabel, wunderbar oder mies ist.

 

Außerdem kennt man mit der Zeit die Namen der fähigen Übersetzer, von denen man annehmen darf, dass Frau oder Herr Sowieso die Sache gut beherrschen.

 

Beispielsweise: bekomme ich mit, dass David Oldenburg auch den neuesten Roman von David Mitchell übersetzt hat, weiß ich (aus Erfahrung), der Mann beherrscht sein Handwerk, daher ist es normalerweise absolut in Ordnung. seine Übersetzung zu lesen.

 

Oder: Neal Stephenson & Nikolaus Stingl. Siehe den Barock-Zyklus des Autors: wunderbare Leistung des Übersetzers. Kann man zugreifen, keine Frage.

 

Das sind wie gesagt nur Beispiele für Übersetzer, die ihr Metier gut beherrschen. Selbstverständlich gibt es noch viel mehr fähige solche.

 

Im Zweifelsfall und sofern man die Originalsprache einigermaßen gut lesen kann, ist das Original anzuraten, was sonst ,,,

 

Allerdings gibt es Autoren, die man schwerer bewältigt. Hier neigt man dann manchmal zur Trägheit ...und liest die hoffentlich gut geratene Übersetzung. :P

 

LG

 

Jakob


Ich und mein SUB

 

Austriae Est Imperare Orbi Universo

  


#25 Trace

Trace

    Illuminaut

  • Globalmoderator++
  • PIPPIPPIPPIP
  • 909 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen

Geschrieben 24 December 2015 - 11:33

Organisatorischer Hinweis: Nach den Rückmeldungen werde ich den Thread für den Lesezirkel erstellen und diesen hier schliessen.
---
 

Frage: Das klang jetzt so an. Woran macht Ihr fest ob Ihr die mehrsprachig seid einen Roman in Deutsch oder Englisch lest wenn beides vorliegt?

 
Das kommt darauf an, wenn ich Bücher, deren Erscheinungsdatum schon lang zurück liegt, lese, ist es meist eine Frage der Verfügbarkeit. Manchmal gibt es halt keine bezahlbare deutsche Ausgabe. Ich habe auch schon englische Ausgaben gelesen, weil es einfach keine Übersetzung gibt oder noch nicht gibt.
Allgemein gesehen bevorzuge ich die Werke in ihrer Originalsprache, falls ich sie spreche, außer es scheint mir zu schwer zu lesen, dann würde ich mit der deutschen Übersetzung starten und wenn es mich dann noch interessiert das englische Original lesen.
 
Hier noch zwei Links zu diesem Thema im Forum:
 
Euer Leseverhalten (bzgl. deutsch und englischsprachiger Titel)
 
Leseerfahrungen Deutsch / Englisch







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Lesezirkel, Neuerscheinungen, Januar 2016

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0