Zum Inhalt wechseln


Foto

Winter, Schnee, Frost und Eis in der Fantastik


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
36 Antworten in diesem Thema

#1 Dyrnberg

Dyrnberg

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 357 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 03 September 2017 - 21:29

Obwohl Science Fiction gemeinhin mit dem jahreszeiten-losen All assoziiert wird, tauchen Wetter und Jahreszeiten doch immer wieder wirkmächtig in Romanen (und Filmen) auf: Man denke an den Wüstenplaneten in Dune oder den Eisplaneten in Star Wars.

 

Hier würde ich gerne Geschichten sammeln, in denen Winter, Schnee, Frost und Eis eine Rolle spielen. Ich selbst kenne in diesem Kontext gar nicht mal so viele, nenne aber mal ein, zwei aus dem weiten Feld der Fantastik. (EDIT: Habe die ersten Tipps hier ergänzt. Danke.)

 

 

Genre: Science Fiction

 

- Ursula K. LeGuin - Die linke Hand der Dunkelheit

Die Karhiden, Bewohner des Planeten Winter, sind eine verblüffend menschenähnliche Rasse - mit einem Unterschied: Wenn sie eine ihrer Phasen sexueller Erregbarkeit durchlaufen, kann sich ihr Geschlecht verändern. In einer solchen Gesellschaft sind weder Geschlechterrollen noch Familien möglich, wie wir sie kennen.

 

- Alan Dean Foster - Die Eissegler von Tran-Ky-Ky

Schiffbrüchig zwischen Eis und Alien-Feuer

 

 

 

Genre: Post-Apokalypse – Dystopie
 

- Marcel Theroux – Weit im Norden

Der Klimawandel hat die Welt radikal verändert! Nur wenige Menschen haben überlebt, darunter auch Makepeace Hatfield, die im äußersten Norden Sibiriens inmitten von Schnee und Eis ein einsames Leben führt. Als sie bei ihrer täglichen Patrouille durch das verlassene Dorf plötzlich einem Fremden begegnet, gerät ihr Leben aus den Fugen. Sie wird mit der Welt außerhalb ihrer eiskalten Einöde konfrontiert, einer Welt, in der sich die Natur den Menschen untertan gemacht hat ..

 

 

Fantasy
 

- C.S. Lewis - Der König von Narnia (engl. The Lion, the Witch and the Wardrobe)

Story kennt wohl jeder. In Narnia ist hier stets Winter, aber nie Weihnachten.

 

- GRR Martin – Song of Ice and Fire Würde ich mal auch in diesem Kontext nennen

Story kennt auch wohl jeder. Ich würde die Romanserie hier auch nennen, da die Geschehnisse "an der Mauer" von zentraler Bedeutung sind (und der Lieblingshandlungsstrang von vielen.)

 

 

Horror

 

- Dan Simmons - Terror

England im Jahr 1845: Unter dem Kommando von Sir John Franklin brechen die modernsten Schiffe ihrer Zeit – die „Terror“ und die „Erebus“ – auf, um die legendäre Nord-West-Passage zu finden: den Weg durch das ewige Eis der Arktis in den Pazifik. 130 Männer nehmen an der Expedition teil. Keiner von ihnen wird je zurückkehren. Dies ist ihre Geschichte.

 

- Stephen King - Shining

Irgendwie spielen hier Schnee und Winter ja auch eine entscheidende Rolle - ein Sommerhotel, verwaist zur kalten Jahreszeit.

 

 

 

 

Hat jemand eine schöne Liste zur Hand, die meine paar Tipps wesentlich ergänzt? Oder kann jemand ein Buch nennen, das wesentlich in der kalten Jahreszeit spielt?

 

---------------------

 

Noch zwei Links:

Hier ein paar Eindrücke von Eisplaneten: KLICK

Hier noch eine Liste zum Thema, bei der ich allerdings das meiste nicht kenne: KLICK


Bearbeitet von Dyrnberg, 04 September 2017 - 12:21.


#2 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1519 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 04 September 2017 - 06:05

"Terror" von Dan Simmons.

 

https://en.wikipedia..._Terror_(novel)



#3 quanat

quanat

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 506 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 September 2017 - 10:00

Alan Dean Foster hat 1974 einen Roman verfasst, der auf einem Planeten spielt, der gänzlich von Eis umgeben ist: Die Eissegler von Tran-Ky-Ky. Durch den Erfolg des Buches hat er noch zwei Fortsetzungen geschrieben: Die Moulokin-Mission (1979) und Die Fahrt der Slanderscree (1987).

 

http://www.phantasti...tran-ky-ky.html

 

Ich kenne lediglich das erste Buch. Es handelt sich um eine klischeehafte Abenteuergeschichte, die jedoch vor dem Hintergrund einer extremen Umwelt spielt, die durchaus Sense of Wonder entwickelt. Dort gibt eine Art arktische Eiswelt und Ihre Veränderung durch die Jahreszeit den Rahmen, mit der für Foster typischen Darstellung sich aus diesen Extremumgebungen ergebener Fauna.



#4 Dyrnberg

Dyrnberg

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 357 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 September 2017 - 12:21

Danke für die ersten Tipps - ich war so frei und hab sie in mein Eingangsposting eingefügt.



#5 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 04 September 2017 - 17:17

Geschichten aus dem Eis

 

Beth Lewis

Wolf Road

 

Film

Der Übergang

Extinction


Bearbeitet von Jorge, 11 June 2018 - 18:10.


#6 yiyippeeyippeeyay

yiyippeeyippeeyay

    Interstellargestein

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12773 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 04 September 2017 - 17:22

Hat Martin für Ice & Fire nicht die Grundidee des langsam kommenden Winters von Aldiss' Helliconia-Trilogie geklaut? :qdevil: Wieimmer... ich nominiere des Letzteren Helliconia Winter, bzw. die ganze Trilogie, die ja in Spannung zum schrecklichen am Ende eintretenden hellikonischen Winter steht.

 

P.S.: Wenn auch Filme gehen, gäbe es da noch Quintet, der einzige SF-Film, in dem Paul Newman je mitspielte... Da wir aber hier im Buchforum sind, wohl eher nicht. ^_^


Bearbeitet von yiyippeeyippeeyay, 04 September 2017 - 17:23.

/KB (blokkt auch auf dt.)

Yay! SF-/Horror-Dialog im September...

I.: Nun, ich nehme mal nicht an, dass irgend jemand sich so eine Geschichte ausdenken könnte. Bei einer Sache liegen Sie allerdings schief. Mr.Winthrop hat Sie geschickt.

H.: Nein. Ich sagte Ihnen doch, er...

I.: Yeah, er sei tot. Bekam ich mit. Aber ich rede von seinem Geist. (Macht ihre Augen klein.) Ach? Sie sind zu schlau um an Geister zu glauben? Aber durchs Universum fliegen, das ist rational...

(Ältere Bewohnerin des fernen Planeten vs. akademisch verhinderter Astronomie-Kennerin, die den Planeten gerade aus Versehen besucht, grob übersetzt aus Lovecraft Country, HarperCollins Verlag, S. 195, by Ruff)

 


#7 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 04 September 2017 - 17:29

P.S.: Wenn auch Filme gehen, gäbe es da noch Quintet, der einzige SF-Film, in dem Paul Newman je mitspielte...

 

Yip...siehe



Romanen (und Filmen)



#8 Peter-in-Space

Peter-in-Space

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1402 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken

Geschrieben 04 September 2017 - 17:43

Brandon Q. Morris - Enceladus (es wird sehr kalt)

 

Andreas Brandhorst - Omni (spielt wenigstens teilweise auf einem Planeten, der nicht gerade Sommer, Sonne, Sonnenbrand ist)


„La filosofia è scritta in questo grandissimo libro che continuamente ci sta aperto innanzi a gli occhi (io dico l’universo), ma non si può intendere se prima non s’impara a intender la lingua, e conoscer i caratteri, ne’ quali è scritto. Egli è scritto in lingua matematica, e i caratteri son triangoli, cerchi, ed altre figure geometriche, senza i quali mezi è impossibile a intenderne umanamente parola; senza questi è un aggirarsi vanamente per un oscuro laberinto.“

 

Galilei

  • • (Film) gerade gesehen: NN
  • • (Film) als nächstes geplant: NN
  • • (Film) Neuerwerbung: NN

#9 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 04 September 2017 - 18:02

Christopher Gold

Snowblind



#10 Dyrnberg

Dyrnberg

    Cybernaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 357 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 04 September 2017 - 19:36

Mir fällt gerade für die Rubrick "Film" Snowpiercer ein. Kälte + Zug + ungerechtes Kastensystem.



#11 simifilm

simifilm

    Cinematonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8382 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich

Geschrieben 05 September 2017 - 06:41

Mir fällt gerade für die Rubrick "Film" Snowpiercer ein. Kälte + Zug + ungerechtes Kastensystem.

 

Basiert auf einem Comic – lässt also in die Buchkategorie hineinschmuggeln.


Signatures sagen nie die Wahrheit.

Filmkritiken und anderes gibt es auf simifilm.ch.

Gedanken rund um Utopie und Film gibt's auf utopia2016.ch.

Alles Wissenswerte zur Utopie im nichtfiktional Film gibt es in diesem Buch, alles zum SF-Film in diesem Buch und alles zur literarischen Phantastik in diesem.
 

zfs40cover_klein.jpg ZFS16_Coverkleiner.jpg

  • (Buch) gerade am lesen:Samuel Butler: «Erewhon»
  • (Buch) als nächstes geplant:Samuel Butler: «Erewhon Revisited»
  • • (Film) gerade gesehen: «Suicide Squad»
  • • (Film) Neuerwerbung: Filme schaut man im Kino!

#12 Stefan9

Stefan9

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 794 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 05 September 2017 - 08:40

Und ist eine absolute Empfehlung.(Der Film, das Comic kenne ich leider nicht)

------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#13 Stefan9

Stefan9

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 794 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Herten / Westfalen

Geschrieben 05 September 2017 - 09:02

In Sachen Film fällt mir noch ein:
The Colony - Hell Freezers over mit Laurence Fishburne (Dystopie)
Und natürlich
John Carpenters
Das Ding aus einer anderen Welt (ggf Sf Horror). Wurde glaube ich schon mal
gecovert.

------ ......ob Herr Rossi je das Glück gefunden hat?....------

 

In motivationstheoretischer Interpretation aus Managementsicht ist Hans im Glück ein „eigennütziger Hedomat und unlustmeidender Glücksökonom“. ---Rolf Wunderer

 

Niemand hat das Recht auf ein konstantes Klima. Auch Grönländer haben ein historisches Recht auf Ackerbau. Daran sollten unsere Weltenlenker denken, wenn sie sich daran machen, die globale Temperatur mit Hilfe des CO2 neu einzustellen. 

 

  • (Buch) gerade am lesen:James Blish Gewissensfall
  • • (Film) gerade gesehen: Zeugin der Anklage

#14 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2934 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 05 September 2017 - 13:02

Zum Cthulhu-Mythos gibt es sicher einiges, das im Eis spielt.

 

z.B.

H.P. Lovecraft: Berge des Wahnsinns

 

aber auch von einem Deutschen :bighlaugh: 

 

Michael Marrak: Imagon

 

und sogar aus Österreich :cheers: 

Andreas Gruber: Das Eulentor

 

Man verwechsle nicht: Nummer 1 Antarktis, Nummer 2 und 3 Arktis. Oder auch umgekehrt. - Nein, ich glaub, es stimmt. Wozu hab ich das ganze Zeug schließlich gelesen? :bigcry: 


Eingefügtes Bild

#15 Harald Giersche

Harald Giersche

    Begedianaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1117 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Duisburg

Geschrieben 06 September 2017 - 12:04

Jan-Tobias Kitzel, ›Froststurm‹

 

Der Versuch, mittels einer biochemischen Reaktion in der Atmosphäre den Kohlendioxidgehalt zu senken, geht schwer nach hinten los.

›Der Mensch hat Gott gespielt. Die Welt reagiert. Schritt für Schritt. Endstation Eiszeit‹

 

SF/Dystopie


Bearbeitet von Harald Giersche, 06 September 2017 - 12:05.

____________________________________
Harald Giersche
Verlag
Begedia @ fb

#16 Lutz-F

Lutz-F

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 September 2017 - 14:04

Kurzgeschichten (ggf. mit dem einleitenden Text bzw. dem Text vom Cover):

Mildred Downey Broxon
Geh übers Eis
in: Terry Carr (Hrsg.) - Die schönsten Science Fiction Stories des Jahres #2, Heyne 06/4047
"Die erste Begegnung zwischen Menschen und Wesen von anderen Sternen Stellen wir uns meist als erdbewegende Krise vor, bei der wahrscheinlich alle Regierungsoberhäupter beteiligt sein werden. Aber unser Planet ist groß. Besucher können sich vielleicht das Land nicht aussuchen, in dem sie landen ... auch nicht die Umstände. Hier ist eine aufrüttelnde und erschütternde Geschichte über eine erste Begegnung unter tragischen Umständen und was sich daraus entwickelt."

Fritz Leiber
Ein Kübel Luft
in: Isaac Asimov u.a. - Faszination der Science Fiction, Bastei-Lübbe Science Fiction Spezial 24068
"Mindestens ebenso dramatisch wie der Untergang der Erde in einem von der Sonne ausgelösten Feuersturm ist ihr Kältetod. Wie mag es wohl um uns stehen, wenn der Fall eintritt, dass uns unsere Sonne durch irgendeine Katastrophe genommen wird..."

D. C. Poyer
Hitzewelle
in: Isaac Asimovs Science Fiction Magazin 5, Heyne 3735
"Die Geschichte einer Raumpilotin, die auf einem lebensfeindlichen Eisplaneten strandet und dessen todgeweihte Bewohner rettet, indem sie ihr eigenes Ich preisgibt."

 

John Shirley
Zwei Fremde
in: Isaac Asimovs Science Fiction Magazin 1, Heyne 3608
Ausgangspunkt ähnlich wie bei "Geh übers Eis", mit "Happyend"

John W. Campbell, jr.
Wer da?
in Ben Bova und Wolfgang Jeschke (Hrsg.) - Titan 8, Heyne 3597
"... handelt von einer Antarktis-Expedition, die ein fremdes Lebewesen aus dem Weltraum entdeckt, das seine Form verändern kann und die Gestalt sowohl von Tieren als auch von Menschen aus dem Forschungscamp annimmt." (Lexikon der SF-Literatur) Vorlage für "Das Ding aus einer anderen Welt" (s. Beitrag #13).


Bearbeitet von Lutz-F, 10 September 2017 - 12:24.


#17 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 09 September 2017 - 22:07

Horror

 

- Dan Simmons - Terror

 

Ian McGuire

The North Water

 

Eine deutsche Übersetzung gibt es bisher nicht...weiß zufällig jemand, ob es eine geben wird?



#18 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 09 September 2017 - 22:15

 

Originalsprachige Ausgabe oben erwähnt...demnächst auf deutsch

 

Bracken McLeod

Im finsteren Eis



#19 Lutz-F

Lutz-F

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 10 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11 September 2017 - 18:34

Ein paar Zitate aus dem Kapitel "Neue Eiszeit oder versunkene Welt" in Peter Nicholls' Buch "Science in Science Fiction":
"Sollte das Eis zurückkehren, so bezweifeln wir, dass das ganz so schnell geschieht, wie in Arthur C. Clarkes Kurzgeschichte The Forgotten Enemy, worin der letzte Mensch auf Erden eines Morgens aufwacht und merkt, dass die Gletscher vor seiner Tür stehen."
"Überzeugender ist der grimmige Realismus John Christophers Roman The World in Winter, in welchem ein bitterkalter Winter einfach nicht mehr aufhört; ..."
"Das eisige Mahlen der Gletscher bildet das Hintergrundgeräusch zu Anna Kavans Roman Ice (1967)."
"Der Eiszeitroman mit der stärksten und wissenschaftlich am besten fundierten Grundlage ist The Sixth Winter (1979) von Douglas Orgill und John Gribbin."

Ich kenne diese Geschichten allerdings nicht und weiß nicht einmal, ob sie in deutscher Sprache erschienen sind.



#20 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 11 September 2017 - 19:13

Arthur C. Clarkes Kurzgeschichte The Forgotten Enemy

Ich kenne diese Geschichten allerdings nicht und weiß nicht einmal, ob sie in deutscher Sprache erschienen sind.

 

Der vergessene Feind



Alan Brennert

Das Refugium

Verfilmt als

Outer Limits Episode Die letzte Zuflucht (The Refuge)

 

Mary Rosenblum

Die zweite Chance (Second Chance)

 

Philippe Pelaez / Laval Ng

Parallel

 

Jean-Paul Krassinsky

Affendämmerung

 

John Bellairs

Das Gesicht im Eis

http://en.wikipedia....ce_in_the_Frost

 

 

Europa Report


Bearbeitet von Jorge, 11 September 2017 - 20:18.


#21 Susanne11

Susanne11

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1519 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich

Geschrieben 12 September 2017 - 09:06

 

Das "Gesicht im Eis" ist kein Winter-Schnee-Kälte-Buch. Aber ein wunderbarer Fantasy-Roman, der sehr sehr teuer ist, das Lesen aber unbedingt lohnt. Vielleicht für LeserInnen, die Peter Beagle (Es kamen drei Damen im Abendrot) oder Kij Johnson (Pinselstricke auf glattem Reispapier) schätzen.



#22 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 12 September 2017 - 18:17

John Boland

Weißer August



#23 HMP

HMP

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1284 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Leingarten

Geschrieben 12 September 2017 - 18:26

Michael Moorcock

 

The Ice-Shoner (dt. Eiszeit 4000)


Universal Columnist

Mein Fantasy-Erstling beim Verlag Torsten Low: ARKLAND - Aufbruch ins Gestern

HMPs Kolumne bei Fantasyguide

Rettungskreuzer Ikarus

Die 9. Expansion

  • (Buch) gerade am lesen:Momentan wenig Zeit, sollte aber mal wieder ...

#24 Nina

Nina

    Europas repräsentativster Fan ;-)

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 2934 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Leonding

Geschrieben 12 September 2017 - 18:39

In H.W. Frankes "Die Kälte des Weltraums" ist auch eine neue Eiszeit über die Erde hereingebrochen.


Eingefügtes Bild

#25 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 13 September 2017 - 18:07


Algernon Blackwood

Im Banne des Schnees / Verlockender Schnee

 

Poul Anderson

Geheimagent auf Altai

auch

Geheimagent von Terra

http://www.michaelwh...andry-of-terra/

 

Jack Williamson

Der Dunkelstern

Eine irdische Kolonistengruppe strandet (fern von ihrem eigentlichen Ziel) im System einer schwarzen Zwergsonne, deren uralter & einziger Planet eine Welt des ewigen Eises und ebensolcher Kälte ist. Trotzdem gehen dort merkwürdige Dinge vor...



#26 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 16 September 2017 - 23:42


Tim Sullivan (Hrsg.)

Kälter als die Hölle

 

 

Mark Rascovich

Zwischenfall im Atlantik

 

 

 

Alistair MacLean

Eisstation Zebra

 

 

 

Brian Harris

Der nächste Weltkrieg

 

 

 

 

 

Nicht phantastisch

 

Sloan Wilson

Die Männer der Arluk

 

Wetterstation Schatzgräber: Nazis & Parasitenhorror im ewigen Eis



#27 Armin

Armin

    Entheetonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 12941 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rauenberg

Geschrieben 17 September 2017 - 07:32

Zweimal Schnee und Eis in meinen Werken:

 

- die Bergsteigerszene im ersten Kapitel meines Romans Entheete samt der rasanten und spaßigen Skiabfahrt, die Paz Nadir und Magellan Crefeldt erleben:

 

Nadir drehte sich weg vom Berg und lenkte die Skier gen Tal. Der Schnee war nicht sonderlich tief, sie nahmen sofort Geschwindigkeit auf. Er fuhr eine sanfte Kurve. Unter ihm spritzte der Schnee in die Luft.

Zu schnell, durchfuhr es Nadir. Geradeaus näherte sich ein Abgrund, der Hang und damit sein Weg führten nach rechts – doch eine Ansammlung von Felsen versperrte ihm den Blick.

Die rasiermesserscharf geschliffenen Kanten der Bretter bohrten sich tief in den Schnee, trotzdem fehlte nicht viel und er wäre über den Abgrund hinausgeschossen. Er raste um Haaresbreite vor der bedrohlich nahen Kante in seine letzte Kurve, passierte die Felsen, die seine Sicht behindert hatten – und entdeckte die nächste Piste vor sich.

(ein kurzer Auszug, um neugierig zu machen)

 

- die Argona-Story "Das Gespinst" (erstveröffentlicht in Lotus-Effekt, 2008, nachgedruckt in Cantals Tränen, 2016) spielt auf der Eiswelt Mureen:

 

Der unbarmherzige Wind peitschte ihm kleine Brocken aus Eis ins Gesicht. Bei jedem Schritt sackte er fast bis zu den Knien im Schnee ein und musste sich jedes Mal mühsam wieder befreien. Er keuchte und zitterte gleichzeitig.

(dito)


Bearbeitet von Armin, 17 September 2017 - 08:21.


#28 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 17 September 2017 - 17:44

Bergsteiger

 

http://www.scifinet....the-abominable/



#29 Gast_Jorge_*

Gast_Jorge_*
  • Guests

Geschrieben 17 September 2017 - 19:06


Peter Hoeg

Fräulein Smillas Gespür für Schnee

 

Douglas Preston / Lincoln Child

Ice Ship

Ice Limit

 

Lincoln Child

Nullpunkt



#30 AnonymusAsca

AnonymusAsca

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 225 Beiträge

Geschrieben 20 September 2017 - 19:19

Fantasy:

 

Das Erste Horn (Das Geheimnis von Askir #1)
 
 
Buch eins ist sehr Eisig...



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0