Zum Inhalt wechseln


Raum- oder zeitversetzte Städte, Länder, Orte und andere große Dinger in der SF?


35 Antworten in diesem Thema

#1 derbenutzer

    ?naut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3120 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 10 December 2011 - 13:57

Hallo zusammen!

Gut, Dirks Panzerkreuzer wäre mal ein gutes Beispiel. Auch die Geschichten von Eric Flint (1632 und Fortsetzungen), ebenso Manhattan Transfer von John E. Stith.

Gibt es da sonst noch empfehlenswerte Sachen?

Wohlgemerkt bitte: keine (Z.B.) Zeitreisegeschichten einzelner oder weniger – dazu gibt 's hier eh schon äußerst interessante Links, sondern Situationen im größeren Umfang. Große Dinge, wie oben erwähnt. So etwas in der Art wie ein erzählerisches Gegenstück zu Wilsons Darwinia (das ursprüngliche Europa taucht irgendwo oder irgendwann auf und dann passiert folgendes: [bitte hier 900 Seiten einsetzen Eingefügtes Bild ...]).

Liebe Grüße!

Jakob

"Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from a completely ad-hoc plot device"

David Langford, "A Gadget Too Far"


#2 RobRandall

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 31 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Braunschweig

Geschrieben 10 December 2011 - 14:24

Mir fällt da noch von Hamilton S.O.S. Die Erde erkaltet ein. Da wird eine amerikanische Kleinstadt mit 45.000 Menschen in die Zukunft versetzt. Ein atmosphärisches Dying-Earth-Szenario aus dem 50ern.

Bearbeitet von RobRandall, 10 December 2011 - 14:25.


#3 Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1325 Beiträge

Geschrieben 10 December 2011 - 14:38

S. M. Stirling:
Island in the Sea of Time (1998)
Against the tide of Years (1999)
On the Oceans of Eternity (2000)
Die Insel Nantucket wird aus der Gegenwart in das Jahr 1250 v. Chr. versetzt.

Bearbeitet von Ulrich, 10 December 2011 - 14:41.


#4 Ulrich

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1325 Beiträge

Geschrieben 10 December 2011 - 15:00

"Der letzte Countdown" (1980)
Film, in dem ein US-Flugzeugträger in die Vergangenheit gerät. Die Offiziere stellen fest, dass der japanische Angriff auf Pearl Harbour kurz bevor steht.

Roman:
Martin Caidin: Der letzte Countdown.

William Forstchen: Das verschollene Regiment (Serie), u.a. Der letzte Befehl.
Ein US-Regiment wird im Jahr 1865 von der Erde auf einen anderen Planeten gebracht. Dort begegnen sie auch Menschen aus anderen Epochen.

Arthur C. Clarke, Stephen Baxter: Die Zeit-Odyssee
Außerirdische gestalten eine neue Erde mit Teilen aus den verschiedensten Epochen, so dass auch die unterschiedlichsten Zivilisationen aufeinander treffen.

Bearbeitet von Ulrich, 10 December 2011 - 14:54.


#5 methom

    Teetrinkonaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3756 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 10 December 2011 - 22:51

Irgendwo zwischen Band 200 und 250 von Maddrax wurde wohl ein ganzes Waldgebiet in die Zukunft versetzt. Ich weiß aber nicht, wie handlungstragend das ist, da ich irgendwann einen großen Sprung gemacht habe, um wieder bei den aktuellen Romanen mitzulesen.
In der gleichen Serie hat sich übrigens die gesamte Bevölkerung des Mars einige Milliarden Jahre in die Zukunft und auf die Erde versetzt.

»Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.«

In Erinnerung an Jaktusch.


#6 Seti

    Tippspiel-Organinaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1479 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11 December 2011 - 15:02

Hallo Jakob,

ich weiß zwar nicht, ob du ausschließlich nach Büchern zu diesem Thema suchst, aber den von Jorge erwähnten Film Dark City kann ich dir wirklich empfehlen. Ein Science-Fiction-Film-Noir, sehr düster und stellenweise recht philosophisch. Wenn man nicht wüsste, dass der Regisseur Alex Proyas heißt, würde man wahrscheinlich denken, Terry Gilliam hätte ihn gedreht.
"You can fool some people sometimes, but you can't fool all the people all the time."

- Bob Marley
  • (Buch) gerade am lesen:Dave Eggers "Der Circle", George R. R. Martin "In der Haut des Wolfes", Harlan Ellison "Ich muss schreien ... "
  • (Buch) als nächstes geplant:Wolfgang Jeschke "Midas", Daniel Keyes "Blumen für Algernon"
  • • (Buch) Neuerwerbung: George R. R. Martin "Wild Cards: Das Spiel der Spiele"

#7 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11 December 2011 - 19:07

http://www.scifinet....dpost__p__49571

Murray Leinster
Seitwärts in der Zeit(Sidewise in Time)
http://en.wikipedia....idewise_in_Time
in
Die besten Stories von Murray Leinster(The Best of Murray Leinster)

Cherry Wilder
Kaleidoskop
in
Omni 3 / 1985
Den Bewohnern einer kleinen Insel vor Florida fällt nach einem Hurrikan auf, das sie bestimmtes Treibgut nicht mehr finden und bestimmte Sachen am Himmel nicht mehr sehen

"Keine Blechdosen mehr. Keine Plastikbehälter. Keine Autoreifen. Nirgendwo eine Spur von Ölschlamm oder Benzin oder Dieselöl. Kein Blech, kein Aluminium oder Stahl oder Chrom. Keine Trümmer irgendwelcher industriell hergestellten Gegenstände. Keine Kondensstreifen oder Flugzeuge."

dafür anderes, welches sie zu der Überzeugung gelangen läßt, das es sie mitsamt der Insel woanders hin verschlagen hat...


G.C. Edmondson
Kleines Schiff im Strom der Zeit(The Ship that sailed the Time Stream)
http://www.scifinet....post__p__128237

William Rotsler
Zandra
http://www.fantastic...sler/zandra.htm
The Hidden Frontier
zusammen in einem Band als
The Hidden Worlds of Zandra

Ian Watson
Die Fliegen der Erinnerung
http://www.xay.de/bo...rerinnerung.htm
Hyperzoo(Hyperzoo)
in
Der Mond und Michelangelo(Salvage Rites)
In dieser Kurzgeschichte fangen und studieren Menschen Wesen aus einer anderen Dimension; nicht ahnend, das es sich dabei nur um Ungeziefer vergleichbar unseren Flöhen und Läusen(in Bezug auf die Größenverhältnisse etc) handelt. Die wahren (intelligenten& monströsen) Wesen werden dadurch aufmerksam und reißen kurzerhand die komplette Landfläche mitsamt der Stadt aus unserer Dimension, um sie ihrerseits zu studieren...mit bedauerlichen Folgen für die naiven Wissenschaftler und den Rest der Einwohner.

Dark City
http://newline.com/p...s/darkcity.html

Adam Wisniewski-Snerg
Roboter
http://www.sf-hefte....eihe=Heyne%20SF

#8 derbenutzer

    ?naut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3120 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 13 December 2011 - 12:27

Vielen Dank für alle bisherigen Antworten!

@Ulrich
S. M. Stirling scheint mit diesem Zyklus ja einen regelrechten Hype ausgelöst zu haben. Merkwürdig, dass von ihm(Wikipedia) keine deutsche Übersetzung existiert (?) ...
Ich schaue es mir jedenfalls an und werd' den ersten Roman mal ordern. Forstchens Romane kannte ich auch noch nicht. Danke für die Hinweise!

@RobRandall
Edmond Hamiltons S.O.S. die Erde erkaltet dürfte nostalgische 50er-Jahre SF sein, wie Du eh angedeutet hast. Klingt interessant. Das Cover zum Roman ist so wirklich schön Fifties-Design ...
Übrigens: Gratulation zu deiner Dystopien-Webseite!

@methom
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Maddrax bisher komplett an mir vorbeigegangen ist. Ist da eigentlich ein Einstieg genauso schwierig, wie sich das momentan für einen PR-Neueinsteiger (Erstauflage) gestalten würde.

@Seti
Danke Seti! Wenn der mir als DVD unterkommt, werde ich vielleicht zugreifen ...

@Jorge
Danke für die Hinweise, bin übrigens noch begeistert dabei Deine ungemein reichhaltigen Literaturlisten (die nach Genre geordneten hier im Forum) zu durchforsten. Ich vermute, du kommst mir - indirekt natürlich - ziemlich teuer ... ;-)

LG

Jakob

"Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from a completely ad-hoc plot device"

David Langford, "A Gadget Too Far"


#9 methom

    Teetrinkonaut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3756 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13 December 2011 - 12:35

Beitrag anzeigenderbenutzer sagte am 13 December 2011 - 12:27:

@methom
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Maddrax bisher komplett an mir vorbeigegangen ist. Ist da eigentlich ein Einstieg genauso schwierig, wie sich das momentan für einen PR-Neueinsteiger (Erstauflage) gestalten würde.


Ich finde die ersten Bände ab 300 (aktuell dürfte so ca. 310 sein) sehr einsteigerfreundlich, da es Einzel-/Reiseabenteuer sind, anhand derer man die Welt und die Figuren kennen lernen kann, bevor es dann so ab 308 wieder um die größeren, zyklischen Zusammenhänge geht. Also, zum Testen, ob Maddrax was für dich ist, wäre 300+ glaube ich gut geeignet.
Generell ist die Komplexität natürlich auch deutlich geringer als beim galaxisumspannenden Perry Rhodan.

»Man erwirbt keine Freunde, man erkennt sie.«

In Erinnerung an Jaktusch.


#10 RobRandall

    Mikronaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 31 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Braunschweig

Geschrieben 13 December 2011 - 16:01

@Derbenutzer Danke dir! S.O.S. die erde erkaltet ist wirklich atmospärisch dicht... ich fand den Roman bis zur Mitte ganz gut, dann aber lässt er doch nach. Habe aber nicht bereut, ihn gelesen zu haben.

#11 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 December 2011 - 16:54

A.E. van Vogt
Im Reich der Vogelmenschen
http://www.phantasti...elmenschen.html

Philip E. High
Armee aus der Retorte
http://www.sf-hefte....Bastei%20Action
Routineübung(Routine Exercise)
http://www.infinityp...estofpehigh.htm
deutsch in
Wahrscheinlichkeit fast null
http://www.sf-hefte....ihe=Utopia%20SF

Tim Curran
Dead Sea
http://www.fantastic...an/dead-sea.htm

Murray Leinster
The Runaway Skyscraper
http://en.wikipedia....away_Skyscraper

Bearbeitet von Jorge, 19 December 2011 - 17:06.


#12 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 03 December 2012 - 18:11

Beitrag anzeigenderbenutzer sagte am 10 December 2011 - 13:57:

Große Dinge, wie oben erwähnt. So etwas in der Art wie ein erzählerisches Gegenstück zu Wilsons Darwinia (das ursprüngliche Europa taucht irgendwo oder irgendwann auf und dann passiert folgendes:


James F. David
Footprints of Thunder
http://www.fantastic...-of-thunder.htm
Thunder of Time
http://www.fantastic...der-of-time.htm
Dinosaur Thunder
http://www.fantastic...aur-thunder.htm

#13 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 03 December 2012 - 19:35

Beitrag anzeigenmethom sagte am 10 December 2011 - 22:51:

Irgendwo zwischen Band 200 und 250 von Maddrax wurde wohl ein ganzes Waldgebiet in die Zukunft versetzt.


Hier auch:

Christopher Priest
Zurück in die Zukunft
http://www.sf-hefte....e=Goldmann%20SF
http://www.fantastic...doctrinaire.htm

#14 leibowitz

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 659 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06 January 2013 - 01:17

Also, das sagenhafte Shrike und die Zeitgräber aus dem göttlichen Hyperion Dan Simmons könnten dir zusagen.
Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben. (P.K.Dick)

#15 yiyippeeyippeeyay

    Faulehaut-o-naut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10115 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 January 2013 - 01:48

Gilt auch die Cities-in-Flight-Reihe von Blish?
/KB (blokkt nun auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im September...
Z: Wie war Vater denn?
E: Er war o.k.. Er war halt keine Mutter.
Z: (nickt) ... Warum sie das wohl getan haben?
E: Was?
Z: Uns getrennt. Sich getrennt. Alles auseinandergerissen.
E: Sie hatten höhere Ziele.
(Künstlerin vs. prospektive Astronautin, den Gedanken auslebend, dass sie Zwillinge sein könnten, aus Es ist die Schwerkraft die uns umbringt, edition-atelier-Verlag, S. 44, von Schmitzer)

#16 derbenutzer

    ?naut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3120 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 06 January 2013 - 14:16

Danke an alle für die weiteren Tipps!

@Yip
Die Cities in Flight-Reihe kenne ich auch noch nicht. Der Wiki-Beitrag dazu liest sich vielversprechend. Blish gehört zu den Autoren, bei denen ich noch Nachholbedarf habe. Ich kenne ihn nur durch paar alte Star Trek-Bücher, wobei ich nebenbei (indirekt) gerade durch die Wikipedia erfahren habe, dass die neueren Romane zu der Serie besser als die älteren sein sollen; gut zu wissen.


@leibowitz

Zitat

Also, das sagenhafte Shrike und die Zeitgräber aus dem göttlichen Hyperion Dan Simmons könnten dir zusagen.

Das hast Du schön formuliert und sprichst mir damit aus der Seele. Stimmt, da kommt ja so einiges vor, das zum Thema passt.

LG

Jakob

"Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from a completely ad-hoc plot device"

David Langford, "A Gadget Too Far"


#17 yiyippeeyippeeyay

    Faulehaut-o-naut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 10115 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 06 January 2013 - 14:25

Beitrag anzeigenderbenutzer sagte am 06 January 2013 - 14:16:

Blish gehört zu den Autoren, bei denen ich noch Nachholbedarf habe. Ich kenne ihn nur durch paar alte Star Trek-Bücher
Blish ist ein wesentlich verdienterer SF-Autor als sein ST-Oeuvre andeutet. Der Cities-Omnibus-Band gehört zu meinem phantastischen Sanctum Sanctorum - die ca. 60-70 Bücher, die m.E. alles Andere bei weitem in den Schatten stellen. Gut von Blish ist auch Der Gewissensfall (orig. A Case of Conscience), am ehesten noch in der Novellenform.
/KB (blokkt nun auch auf dt.)

Yay! SF-Dialog im September...
Z: Wie war Vater denn?
E: Er war o.k.. Er war halt keine Mutter.
Z: (nickt) ... Warum sie das wohl getan haben?
E: Was?
Z: Uns getrennt. Sich getrennt. Alles auseinandergerissen.
E: Sie hatten höhere Ziele.
(Künstlerin vs. prospektive Astronautin, den Gedanken auslebend, dass sie Zwillinge sein könnten, aus Es ist die Schwerkraft die uns umbringt, edition-atelier-Verlag, S. 44, von Schmitzer)

#18 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31 March 2013 - 15:26

Eric Flint
Time Spike
http://www.fantastic.../time-spike.htm

Bearbeitet von Jorge, 26 June 2013 - 21:15.


#19 Nina

    Temponaut

  • Moderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1937 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Wien

Geschrieben 31 March 2013 - 21:06

Beitrag anzeigenJorge sagte am 11 December 2011 - 19:07:



Dark City ist ein genialer Film, Man erfährt jedoch nicht, wie es genau dazu gekommen ist, warum diese Stadt ist, wo sie nun mal ist. Ich selbst halte es für wahrscheinlicher, dass einfach eine Reihe von Menschen in dieses stadtähnliche Gebilde verpflanzt wurden, aber nicht eine reale Stadt selbst der Erde "entnommen" und modifiziert wurde.
Eingefügtes Bild
  • (Buch) gerade am lesen:Cristian Teodorescu: Big Bang Larissa - Case 74
  • (Buch) als nächstes geplant:Tom Zola: Stahlzeit - Schicksalsschlacht Kursk
  • • (Buch) Neuerwerbung: Clayton Husker: T93 - Überleben!
  • • (Film) gerade gesehen: Jules Vernes The Mysterious Island
  • • (Film) als nächstes geplant: Thor - The Dark Kingdom

#20 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19 April 2013 - 23:17

Beitrag anzeigenJorge sagte am 19 December 2011 - 16:54:



Demnächst auf deutsch http://www.festa-ver...-der-angst.html

#21 hawaklar

    Giganaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 626 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Glauburg (Hessen)

Geschrieben 19 May 2013 - 21:52

Beitrag anzeigenderbenutzer sagte am 10 December 2011 - 13:57:

Hallo zusammen!

Gibt es da sonst noch empfehlenswerte Sachen?

Wohlgemerkt bitte: keine (Z.B.) Zeitreisegeschichten einzelner oder weniger – dazu gibt 's hier eh schon äußerst interessante Links, sondern Situationen im größeren Umfang. Große Dinge, wie oben erwähnt. So etwas in der Art wie ein erzählerisches Gegenstück zu Wilsons Darwinia (das ursprüngliche Europa taucht irgendwo oder irgendwann auf und dann passiert folgendes: [bitte hier 900 Seiten einsetzen Eingefügtes Bild ...]).

Liebe Grüße!

Jakob

Du als alter Rhodanist solltest doch wissen, dass es nichts im Bereich der SF-Literatur gibt, was in der PR-Serie nicht aufgegriffen wurde. Da wurde zuerst das Sonnensystem 5 Minuten in die Zukunft versetzt; später, als die Laren angriffen, wurde die Erde in den Mahlstrom versetzt; im Cantaro-Zyklus war die Milchstrasse nach außen abgeschottet; der Mars wurde gegen Trokan ausgetauscht und viel später wieder zurück gebracht; es gab die Heliotischen Bollwerke mit denen ganze Stadtteile zwischen Planeten verschiedener Galaxien ausgetauscht werden konnten. Im letzten Zyklus wurde wieder mal das Solsystem versetzt/abgeschottet und wenn man den Spoilern des aktuellen Jubibands (2700) Glauben schenken darf, ist gerade mal wieder was mit dem Mars im Gange.

"Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders
wäre, aber soviel kann ich sagen: Es muß anders werden, wenn es gut
werden soll." Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)


"Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen,
Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer."
(Antoine de Saint-Exupéry)


#22 derbenutzer

    ?naut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3120 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 20 May 2013 - 16:15

Beitrag anzeigenhawaklar sagte am 19 May 2013 - 21:52:

Du als alter Rhodanist solltest doch wissen, dass es nichts im Bereich der SF-Literatur gibt, was in der PR-Serie nicht aufgegriffen wurde. Da wurde zuerst das Sonnensystem 5 Minuten in die Zukunft versetzt; später, als die Laren angriffen, wurde die Erde in den Mahlstrom versetzt; im Cantaro-Zyklus war die Milchstrasse nach außen abgeschottet; der Mars wurde gegen Trokan ausgetauscht und viel später wieder zurück gebracht; es gab die Heliotischen Bollwerke mit denen ganze Stadtteile zwischen Planeten verschiedener Galaxien ausgetauscht werden konnten. Im letzten Zyklus wurde wieder mal das Solsystem versetzt/abgeschottet und wenn man den Spoilern des aktuellen Jubibands (2700) Glauben schenken darf, ist gerade mal wieder was mit dem Mars im Gange.

Hallo hawaklar!

Du hast natürlich recht. Danke für den Hinweis, aber ich hatte da eher Romane und/oder Erzählungen außerhalb von Serien im Auge. Hätte ich hinschreiben sollen, klar ...

LG

Jakob

"Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from a completely ad-hoc plot device"

David Langford, "A Gadget Too Far"


#23 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23 May 2013 - 18:26

Beitrag anzeigenhawaklar sagte am 19 May 2013 - 21:52:

das Sonnensystem die Erde versetzt der Mars ausgetauscht


http://www.scifinet....als-raumschiff/

#24 neleabels

    Limonaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 13 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dortmund

Geschrieben 23 May 2013 - 21:14

Es gibt aus der Mitte des 19. Jh. eine Erzählung des deutschen Schriftstellers Friederich Gerstäcker mit dem Titel "Germelshausen". Der gleichnamige Ort in Thüringen ist verflucht und taucht nur alle 100 Jahre für einen Tag auf. Diese Erzählung war Vorlage für ein Musical und später für eine Verfilmung mit dem Titel "Brigadoon".

http://de.wikipedia....i/Germelshausen
http://en.wikipedia....doon_%28film%29

Nele

#25 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 June 2013 - 21:07

Patricia Anthony
Happy Policeman
http://patriciaantho..._POLICEMAN.html
http://www.sfreviews...appypolice.html

#26 vallenton

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1307 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 June 2013 - 21:50

Ich glaube, das wurde noch nicht genannt:
Die dreiteilige Zeitodyssee Reihe von Clarke / Baxter
  • Die Zeit-Odyssee
  • Sonnensturm
  • Wächter
Gordon R. Dickson - Sturm der Zeit

Möglicherweise auch noch Die Enklaven der Zeit von Gheorghe Sasarman (das Buch
habe ich allerdings nicht gelesen).

Bearbeitet von vallenton, 26 June 2013 - 21:57.

http://www.fantasybuch.de/

Rausgehen ist wie Fenster aufmachen - nur krasser!

#27 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 June 2013 - 21:58

Eingefügtes Bild @vallenton

Beitrag anzeigenJorge sagte am 11 December 2011 - 19:07:



#28 vallenton

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1307 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26 June 2013 - 22:03

Es kam mir auch gleich so komisch vor... Eingefügtes Bild

Ich hätte wohl doch nicht so faul sein sollen und besser die Links geöffnet.
Sorry.
http://www.fantasybuch.de/

Rausgehen ist wie Fenster aufmachen - nur krasser!

#29 Jorge

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 6331 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 21 August 2013 - 19:56

Fred Hoyle
October the First Is Too Late
http://www.buechereu...?threadid=41722

#30 derbenutzer

    ?naut

  • Globalmoderator
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 3120 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:47°04'00.0" Nord 15°26'00.0" Ost

Geschrieben 22 August 2013 - 05:07

Beitrag anzeigenJorge sagte am 21 August 2013 - 19:56:

Fred Hoyle
October the First Is Too Late
http://www.buechereu...?threadid=41722

Der Roman macht mich wirklich neugierig. Nach der von Dir verlinkten Rezension erinnert das ein wenig an die Inhalte von Baxters Zeit-Odyssee, möglicherweise auch an Wilsons Darwinia.

Sir Fred Hoyle war sicher eine interessante Persönlichkeit. Seine kosmologischen Theorien haben sich zwar aus heutiger Sicht als falsch erwiesen. Trotzdem: Gescheite Querdenker sind immer eine Bereicherung.

Wir haben hier zwar irgendwo einen Thread "SF-Autoren, die Astronomen sind/waren" (oder so ähnlich), es wäre aber durchaus interessant, einmal genauer herauszuarbeiten, was diese Kombination manchmal besonders macht. Bei Reynolds beispielsweise fällt mir persönlich sehr angenehm auf, dass dieser gewisse Orte der Handlung sehr kompetent beschreibt und seine profunden Kenntnisse der Physik den Romanen gut tun.

Aber zurück zu October the First Is Too Late. Bei Amazon gibt es (kurios) ein neues Exemplar (first Edition Juni 1966!) um € 120,86Eingefügtes Bild . Ich werde aber da bei den gebrauchten TBs um paar Euro zuschlagen ...Eingefügtes Bild

Vielen Dank für den Tipp, Jorge (ebenso allen anderen für ihre Hinweise). Schön, dass dieser Thread noch lebt.

LG

Jakob

"Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from a completely ad-hoc plot device"

David Langford, "A Gadget Too Far"






Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0