Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Sven Haupt - Die Sprache der Blumen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 42 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 April 2021 - 10:12

Bevor dieser tolle Roman komplett unbeachtet bleibt:

Ein mies gelaunter, sprechender Schimpanse namens George beobachtet, wie aus einem riesigen Kokon eine junge Frau schlüpft. Mit dieser skurrilen Szene eröffnet Sven Haupt seinen ungewöhnlichen Roman „Die Sprache der Blumen“. Lilian, wie sich die junge Frau bald nennt, hat keine Erinnerungen an die Zeit vor ihrer "Geburt" und erkundet mit ihrem wenig hilfreichen Begleiter den seltsamen Wald, in dem sie erwachte. Die ungewöhnliche Gegend, so offenbart ihr George, ist genauso wenig real wie sie selbst ...

Mehr über diesen Roman zu erzählen, birgt eine riesige Spoilergefahr, daher nur so viel: Nach und nach steigt man als Leser dahinter, dass sich die Geschichte um den uralten Kampf zwischen dem Konstruktiven und dem Destruktiven, der schöpfenden und der zerstörerischen Kraft, um Gut und Böse dreht. Das wäre an und für sich nicht neu, wohl aber die Frage, wie sich das Böse ein für alle Mal überwinden lässt. Was sich nun sperrig anhört, ist glücklicherweise alles andere als verkopft ausgefallen. Egal, ob es nun die Bäume sind, die auf den ersten Blick nur bierseligen Unfug von sich zu geben scheinen, die bissigen Bemerkungen des Schimpansen Georges oder die knuffigen „Putzmuffel“ sind – der Roman macht Spaß. Die gesamte Welt, in der sich Lilian befindet, sprüht nur so von fantasievollen Einfällen. Sven Haupt tänzelt mit schwungvollen Worten und einer bemerkenswerten Leichtigkeit auf philosophischen Themen, nur um einen im letzten Drittel (und speziell nach den letzten Seiten) sehr nachdenklich werden zu lassen.

Fazit: Sag es durch die Blume. Sven Haupt hat mit „Die Sprache der Blumen“ einen außergewöhnlichen SF-Roman geschaffen, der mit viel Fantasie und philosophischem Tiefgang begeistert. Absolute Leseempfehlung.

✨Klappentext ✨

"Wer bin ich? Wo bin ich? Wer oder was ist für mein Schicksal verantwortlich?"

Eine Frau erwacht ohne Gedächtnis in einem unbekannten Wald. Sie weiß nicht, wer sie ist und woher sie kommt. Ihre einzige Gesellschaft ist ein wenig hilfreicher, sprechender Schimpanse. Sie trifft auf bizarre, redende Pflanzen, die sie nicht versteht, und merkwürdige Wesen, die sie verfolgen. Gefährliche Begegnungen nehmen ihr fast den Mut in die Geheimnisse dieses Waldes vorzudringen. Dennoch ist sie fest entschlossen, das Rätsel dieser beängstigenden Welt zu ergründen. Sie sucht Antworten auf ihre Fragen.

Erschienen im Mystic Verlag
ISBN: 9783947721443
Seitenzahl TB: 288
Preis TB: 12,99 €
Auch als E-Book für 4,99 € erhältlich

#2 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8067 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben 08 April 2021 - 11:57

Huch. Den lese ich aktuell auch gerade.



#3 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 42 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08 April 2021 - 12:13

Huch. Den lese ich aktuell auch gerade.


Unglaublich. Sven hat einen Leser! Corona war ja schon ne Marke, aber nun ist die Welt komplett aus den Fugen geraten ^^.
Ich wäre auf deine Meinung gespannt :).

#4 Narrania

Narrania

    Temponaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 1173 Beiträge
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:bei Leipzig

Geschrieben 09 April 2021 - 08:08

Du wirst es nicht glauben, aber der Roman wurde schon von anderen gelesen und von mir schon gekauft.



#5 ChristophGrimm

ChristophGrimm

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 42 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 April 2021 - 09:35

Du wirst es nicht glauben, aber der Roman wurde schon von anderen gelesen und von mir schon gekauft.

Ich glaube schon, dass der Roman zu ein paar Leser gefunden hat. Mein letzter Info-Stand von Sven direkt, zugegebenermaßen schon ein paar Tage her, war nur ernüchternd. Der Verlag macht leider in Sachen Bewerbung und Marketing seit meinem Weggang gar nichts und Sven selbst ist recht introvertiert.
Umso mehr freut es mich, wenn seine Bücher dennoch bemerkt werden :)

Bearbeitet von ChristophGrimm, 09 April 2021 - 09:36.


#6 FranzH

FranzH

    Yoginaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 114 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 09 April 2021 - 12:11

Um die Freude weiter zu vergrößern: auch ich habe es gekauft und werde bald anfangen zu lesen.



#7 AlvarBorgan

AlvarBorgan

    Hauptsachenaut

  • Mitglieder
  • PIP
  • 46 Beiträge

Geschrieben 10 April 2021 - 18:32

Klingt originell. Wird jetzt gerade auf den Tolino geladen  :)



#8 rostig

rostig

    Infonaut

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 235 Beiträge
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11 April 2021 - 11:55

Für mich ist diese Geschichte einer der besten SF-Romane 2020: originell, witzig (aber nicht albern), philosophisch (aber nie langweilig), spannend und faszinierend. Fazit: die unterhaltsamste Apokalypse ever!



#9 heschu

heschu

    Illuminaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIP
  • 841 Beiträge
  • Geschlecht:unbekannt

Geschrieben 11 April 2021 - 14:51

Hab ich nun auch. Freue mich schon auf die Lektüre.


Carpe diem!

  • (Buch) gerade am lesen:Alles querbeet.

#10 T.H.

T.H.

    Biblionaut

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 526 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:...am Rande der Milchstraße

Geschrieben Gestern, 16:55

Hab ich nun auch. Freue mich schon auf die Lektüre.

 

...und nun hast du es sogar gelesen :-)

https://www.scifinet...che-der-blumen/

 

Okay, jetzt bin ich endgültig überzeugt. Ich muss das auch lesen.


Phantastische Grüße,
Thomas

...meine "Phantastischen Ansichten" gibt's hier.
Auf FB zu finden unter phantasticus

(Hinweis: Derzeit keine Internetrepräsentanz meiner Bilder; schade eigentlich...)


#11 Amtranik

Amtranik

    Hordenführer

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 8067 Beiträge
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Harzheim/Eifel

Geschrieben Gestern, 17:22

Ich fand das Romänchen wirklich toll. Hat mich sehr gut unterhalten und mehr und vor allem Spaß gemacht. Wäre für mich durchaus ein möglicher Nominierungskandidat für den diesjährigen DSFP, sofern er überhaupt noch zustande kommt.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0